Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Werkzeug

HÖRINGHAUSEN. Eine Kellertür aufgebrochen und Werkzeug aus einer Werkstatt gestohlen haben im Waldecker Stadtteil Höringhausen bislang unbekannte Täter. Die Korbacher Polizei sucht mögliche Zeugen.

Die betroffene Werkstatt befindet sich im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Oberwarolder Straße. In diesem Gebäude ist auch eine Gaststätte zu finden. Während der Öffnungszeiten des Lokals hat man offenbar freien Zutritt zum Gebäude.

Vermutlich nutzten unbekannte Täter diesen Umstand, gingen ins Haus und in den Keller, wo sie die Werkstatttär gewaltsam öffneten. Aus dem Raum entwendeten sie zwei Kettensägen, eine Kappsäge und einen Akkuschrauber. Der Besitzer entdeckte den Einbruch und den Diebstahl am Donnerstagmorgen.

Der Gesamtschaden beläuft sich mehrere hundert Euro. Die Korbacher Polizei ist auf der Suche nach möglichen Zeugen, eventuell haben Besucher der Gaststätten verdächtige Personen beobachtet. Hinweise erbitte die Polizeistation in Korbach, die unter der Rufnummer 05631/971-0 jederzeit zu erreichen ist. (ots/pfa) 

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

WALDECK-FRANKENBERG/SCHWALM-EDER-KREIS/KASSEL. Eine Serie von Einbrüchen in mehr als 20 Scheunen, Hütten und Firmen in Nordhessen hat die Polizei aufgeklärt. Die beiden 20 und 21 Jahre alten Tatverdächtigen sollen dabei Arbeitsmaschinen, Werkzeuge und Kraftstoff im Gesamtwert von mehr als 14.000 Euro gestohlen haben.

Im Oktober kam es vor allem im Schwalm-Eder-Kreis und im Landkreis Waldeck-Frankenberg zu zahlreichen Einbrüchen in Scheunen. Wie die Polizei an diesem Freitag mitteilte, waren bereits Ende Oktober zwei Tatverdächtige ermittelt worden. Es handelt sich um zwei Männer im Alten von 20 und 21 Jahren aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Nach derzeitigem Ermittlungsstand brachen die Tatverdächtigen in mindestens 21 Scheunen, Gartenhütten oder Firmengebäude ein und entwendeten dort Kraftstoff, Werkzeuge und elektrische oder kraftstoffbetriebene Arbeitsmaschinen.

Ihre Beute lagerten die Tatverdächtigen in einer Hütte in der Feldgemarkung der Großgemeinde Jesberg. Die Beute stellte die Polizei dort sicher. Inzwischen ist das Diebesgut zum großen Teil wieder an die Eigentümer ausgehändigt worden.

Die Polizei sucht aber noch die Eigentümer einer schwarzen Schlagbohrmaschine der Marke Top-Craft, einer blau/silbernen "SDS"-Schlagbohrmaschine im Koffer und eines grünen "John-Deere"-Zugmauls. Dieses Zugmaul wollen die Tatverdächtigen irgendwo im Raum Baunatal, Edermünde, Niedenstein, Bad Emstal oder Wolfhagen gestohlen haben. Hinweise erbittet die Polizeistation in Homberg unter der Rufnummer 05681/774-0. (ots/pfa)  


Die Polizei berichtete am Freitag über einen weitere aufgeklärte Serie von "Brüchen":
20-Jähriger gefasst: In Boote und Autohaus eingebrochen (18.11.2016)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Samstag, 29 Oktober 2016 06:00

Ehringen: Erst Radlader, nun Werkzeuge gestohlen

EHRINGEN. Verschiedene Werkzeuge haben unbekannte Täter aus einem Baucontainer gestohlen, der auf einer Baustelle am Bahnübergang in Richtung Niederelsungen steht. Auf derselben Baustelle wurde erst Anfang Oktober ein 25.000 Euro teurer Radlader entwendet.

Mitarbeiter der im aktuellen Fall betroffenen Kasseler Gleisbaufirma entdeckten am Freitagmorgen um 6.40 Uhr, dass unbekannte Diebe im Laufe der Nacht einen verschlossenen Baucontainer aufgebrochen hatten. Daraus transportieren die Diebe verschiedene Werkzeuge, genauere Angaben machte die Polizei zunächst nicht. Auch die Höhe des Schadens steht nicht fest.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nehmen die Beamten der Arolser Wache unter der Telefonnummer 05691/9799-0 entgegen. (ots/pfa)


Ein Container wurde in dieser Woche auch in Wildungen geknackt:
Wildungen: Zwei Erdstampfer auf Baustelle geklaut (28.10.2016)

Über den genannten Diebstahl des Radladers in Ehringen berichtete 112-magazin.de ebenfalls:
Ehringen: 25.000 Euro teurer Radlader auf Baustelle geklaut (07.10.2016)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

ALLENDORF (EDER). Verschiedene Werkzeuge haben unbekannte Diebe aus einem Haus in Allendorf gestohlen. Die Täter suchten das Haus, das derzeit umgebaut wird, in der Nacht zu Samstag heim.

Die Polizei grenzte am Montag den Tatzeitraum auf die Spanne von Freitagabend, 21.30 Uhr, bis Samstagmorgen, 9.50 Uhr, ein. Das betroffene Haus steht in der Dresdener Straße.

Die Diebe schoben zwei Rollläden nach oben und öffneten die Fenster gewaltsam. Sie erbeuteten einige Handwerkzeuge wie eine Axt, Maurerhämmer und ein Brecheisen.

Die Frankenberger Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 06451/7203-0 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

REITZENHAGEN. Dreimal haben Einbrecher und Diebe im Burgweg am Ortsrand von Reitzenhagen zugeschlagen. Die Polizei in Bad Wildungen vermutet, dass die Taten in Zusammenhang stehen. Allerdings stehen die Tatzeiten nicht genau fest.

So wurden in der Zeit von Anfang Mai bis vergangenem Mittwoch aus einer unverschlossenen Garage Werkzeuge im Wert von etwa 1000 Euro gestohlen. In der Zeit ab dem 6. Juli brachen unbekannte Diebe in ein als Jagdhaus genutztes Einfamilienhaus ein. Der Besitzer bemerkte den Einbruch am vergangenen Freitagnachmittag und verständigte die Polizei. Die Diebe hatten eine Terrassentür aufgehebelt, alle Zimmer durchsucht und ein Fernglas der Marke Zeiss mit den optischen Maßen 8 x 56 mm gestohlen.

In ähnlicher Art und Weise gingen die Täter bei einem weiteren Einbruch in ein Einfamilienhaus vor. Dieser Einbruch ereignete sich in der Zeit von Samstag, 18. Juli, 14 Uhr, bis Freitag, 24. Juli, 14.45 Uhr. Auch hier hebelten die Diebe eine Terrassentür gewaltsam aufgehebelt und das Haus durchsucht. An Beute fiel ihnen ein Fernglas und Silberbesteck in die Hände.

Die Polizei ist in allen Fällen auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/7090-0 entgegen.


Im Burgweg in Reitzenhagen ereignete sich kürzlich ein kurioser Unfall:
Gas statt Bremse: Durch Metalltor, gegen Garagenwand (06.07.2015)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

VÖHL. Offenbar ein und dieselben Täter haben sich zwei in Obernburg und Thalitter geparkte Kleintransporter ausgeguckt, um Werkzeuge daraus zu klauen. Nur in einem Fall waren die Diebe erfolgreich.

Laut Polizeibericht von Montag kam es bereits in der Nacht zu vergangenem Donnerstag zu den Taten. Vermutlich stehen beiden Taten in Zusammenhang, da die Täter laut Polizeisprecher Volker König in gleicher Art und Weise vorgingen. In Obernburg versuchten die Diebe vergeblich, einen silbernen Daimler-Chrysler in der Lauterbacher Straße aufzubrechen, indem sie mit einer Blechschere am Türschloss ein Loch in die Karosserie schnitten. Es gelang ihnen aber nicht, die Tür zu öffnen, so dass sie ohne Beute verschwanden.

In Thalitter waren sie erfolgreicher. In der Immighäuser Straße schnitten sie ebenfalls ein Loch in die Schiebetür eines VW Transporters und öffneten sie. Sie erbeuteten ein Laptop Messgeräte und Werkzeuge. Über die Höhe des Schadens liegen keine Angaben vor.

Die Taten könnten sich in der Zeit um 2 Uhr am frühen Donnerstagmorgen ereignet haben, da zu diesem Zeitpunkt ein unbeleuchtetes Fahrzeug aus der Immighäuser Straße in Richtung Immighausen fuhr und erst später die Beleuchtung einschaltete. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, denen eventuell das unbeleuchtete Auto auffiel oder die andere verdächtige Beobachtungen machten. Hinweise erbittet die Polizeistation in Korbach, die unter der Telefonnummer 05631/971-0 zu erreichen ist.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

WINTERBERG. Unbekannte Täter sind in den vergangenen Tagen in ein leerstehendes Hotel in der Straße Daubermühle an der Bundesstraße 236 zwischen Winterberg und Züschen eingebrochen. Das Hotel wurde lange Zeit nicht genutzt, aktuell wird es umgebaut und renoviert.

Das nutzten die Einbrecher aus: Sie klauten neben mehreren Maschinen einen Kompressor, zwei Kaffeeautomaten und eine Induktionskochplatte. Eine endgültige Liste der Beute liegt noch nicht vor, teilt die Polizei im Hochsauerlandkreis mit - auch nicht der konkrete Schaden. Der Einbruch wurde am Mittwochnachmittag festgestellt.

Wie die Polizei berichtet, hatten die Täter die Glasscheibe einer Tür eingeschlagen und waren so in das Gebäude gelangt. Im Hotel fanden sie dann die Werkzeuge und auch noch andere Gegenstände vor, die sie mitgehen ließen. Für die Beamten steht fest, dass die Täter ihre Beute mit einem Fahrzeug vom Tatort abtransportiert haben. Als möglichen Tatzeitraum geben sie rund acht Tage an, und zwar seit Mitte vergangener Woche.

Hinweise zu dem Einbruch oder zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Polizei in Winterberg unter der Telefonnummer 02981/90200 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

KASSEL. Vornehmlich auf Werkzeuge der Marke Bosch hatten es unbekannte Täter bei einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus im Kornblumenweg 19 im Kasseler Stadtteil Harleshausen abgesehen. Aus den Kellerräumen ließen sie unter anderem eine Bohrmaschine, eine Schlagbohrmaschine und einen Akkuschrauber mitgehen. Der genaue Schaden steht noch nicht fest, die Polizei ermittelt.

Wie die Beamten mitteilen, muss sich der Einbruch vermutlich am vergangenen Wochenende zwischen Freitag, 19 Uhr, und Montag, 18 Uhr, ereignet haben. Die unbekannten Täter drangen in drei abgeschlossene Kellerabteile des Hauses ein und entwendeten dabei die hochwertigen und teuren Werkzeuge.

Die ermittelnden Beamten des Polizeireviers Nord bitten Zeugen, die Hinweise zu diesem Fall geben können, sich beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel unter der Telefonnummer 0561/9100 zu melden. 

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

BAD WILDUNGEN. Erneut ist in der Badestadt ein Einbruch in ein Gartenhaus verübt worden: In der Kleingartenanlage in Kesslers Gässchen stiegen Unbekannte in eine Laube ein und entwendeten verschiedene Gartengeräte.

Laut Polizeibericht von Mittwoch schlugen die Täter in der Nacht zu Samstag zu. Der Gartenpächter bemerkte den Einbruch in seine Hütte am Samstagmorgen um 11 Uhr. Aus dem Gartenhaus waren eine blaue Stichsäge, eine Gartenpumpe, ein Aggregat und eine blaue Bohrmaschine entwendet worden. Die Beute hat einen Gesamtwert, der in unterer vierstelliger Höhe liegt.

Erst Ende Mai waren verschiedene Arbeitsgeräte wie eine Heckenschere, eine Motorsäge und eine Bohrmaschine bei einem Einbruch in eine Hütte in einer Kleingartenanlage an der Itzelstraße gestohlen worden (wir berichteten, zum Artikel hier klicken). Damals entstand ein Gesamtschaden von etwa 1300 Euro. Die Polizei ist in beiden Fällen auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nehmen die Ermittler der Polizeistation Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/7090-0 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

WOHRATAL. Diverse Werkzeuge und eine Kettensäge haben Unbekannte aus einer Scheune in der Hauptstraße in Halsdorf gestohlen. Gesamtwert der Beute: 4000 Euro.

Die Einbrecher verschafften sich irgendwann in der Zeit zwischen Montag, 15 Uhr, und Dienstag, 9 Uhr, gewaltsam Zutritt zu der Scheune. Um welche Geräte es sich bei der Beute genau handelte, ließ Polizeisprecher Jürgen Schlick am Mittwoch offen.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt die Polizeistation in Stadtallendorf unter der Rufnummer 06428/93050 entgegen.


Ende vergangener Woche war es im gut 20 Kilometer entfernten Ernsthausen zu einem ähnlichen Einbruch gekommen:
Einbrecher entwenden Gartengeräte aus Schuppen (15.06.2015)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei
Seite 2 von 5

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige