Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Wahl Group

Dienstag, 09 August 2022 09:48

Verkehrszeichen missachtet - BMW kracht in Lkw

TWISTETAL. Vermutlich führte am Montagnachmittag Unaufmerksamkeit zu einem Verkehrsunfall bei Elleringhausen - es entstand Sachschaden von 10.000 Euro, verletzt wurde niemand.

Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr am 8. August ein 64-jähriger Mann aus Wolfhagen mit seinem schwarzen BMW die Kreisstraße 9 von Volkhardinghausen in Richtung Elleringhausen. An der Haltelinie zur Landesstraße 3118 hätte der Fahrer den Querverkehr durchlassen müssen, dies geschah nicht, obwohl sich auf der Landesstraße zwischen dem Abzweig Braunsen und Elleringhausen ein Lkw näherte. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß, wobei der 3er-BMW in einen Graben geschleudert wurde.

Sowohl der Fahrer aus Wolfhagen, als auch der Fahrer (46) aus Diemelsee blieben unverletzt. Die entstandenen Sachschäden werden auf jeweils 5000 Euro geschätzt.

Link: Unfallstandort am 8. August 2022 in Elleringhausen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

WALDECK. Nach einer Nötigung im Straßenverkehr sucht die Polizei Korbach Zeugen, die Licht ins Dunkel bringen können.

Wie die Beamten der Polizeistation Korbach mitteilen, befuhr am 2. August ein 53-jähriger Mann aus dem Kreis Gütersloh mit seinem BMW die Bundesstraße 251 von Freienhagen kommend, in Richtung Meineringhausen. Diesem BMW folgte eine junge Frau (20) aus Volkmarsen mit ihrem Ford.

Auf dem Teilstück zwischen dem Abzweig nach Sachsenhausen und Freienhagen überholte gegen 16 Uhr der Fahrer eines schwarzen Pkws eine Kolonne in Richtung Freienhagen, ohne auf den Gegenverkehr zu achten. Um eine Frontalkollision mit dem schwarzen Pkw zu vermeiden, legte der 53-Jährige eine Vollbremsung hin. Um Haaresbreite konnte der schwarze Pkw vor der Kolonne wieder einschwenken, allerdings zum Nachteil der beiden Fahrzeuge, die aus Richtung Freienhagen kamen. Mit der Front ihres Ford war die Volkmarserin ins Heck des BMW gekracht - dabei wurde eine Person verletzt.

Der Unfallverursacher selbst entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Jetzt bittet die Polizei um Zeugenhinweise - insbesondere die Fahrzeugführer, die sich in der Kolonne befanden, werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 05631/9710 in Verbindung zu setzen. 

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 03 August 2022 11:25

Die WAHL-GROUP sucht Verstärkung in Korbach

KORBACH. (Stellenanzeige) BMW und die WAHL-GROUP stehen für Innovation, Leistung und Leidenschaft. Treffen diese Werte auch auf Sie zu? Wir bieten Ihnen eine gesicherte Position in einem topmotivierten Team, vielseitige Tätigkeiten, zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten sowie attraktive Arbeitsbedingungen. Starten Sie mit uns durch in Richtung Zukunft.

Wir suchen Sie zum 1. Januar 2023 in Vollzeit für unsere BMW Filiale in Korbach als Autohausassistenz und Fahrzeugverbringer (m/w/d). 

Ihre Aufgaben

  • Fahrzeugverbringungen
  • Organisation der Fahrzeugpräsentation
  • Fotos für die Internetpräsenz erstellen
  • Unterstützung des Verkaufs durch Zulassungsfahrten
  • Hausmeistertätigkeiten

Wir bieten Ihnen

  • Geregelte und flexible Arbeitszeiten
  • Bezahlter Jahresurlaub von 30 Tagen
  • eine abwechslungsreiche Stelle
  • Ein dynamisches Team und vieles mehr!

Das sollten Sie mitbringen

  • Führerschein 7,5 Tonnen mit Anhänger, bzw. LKW Führerschein
  • Zuverlässigkeit und Hilfsbereitschaft
  • IT Grundkenntnisse
  • Handwerkliches Geschick

Haben wir Ihre Neugier geweckt? Dann geben Sie Gas und senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung an die 

Automobilgesellschaft Wahl mbH & Co. KG

Briloner Straße 14

34497 Korbach

Telefon 05631/97950

oder per E-Mail an bewerbung.bmw.korbach(at)wahl-group.de

Publiziert in Polizei

KORBACH. Alkoholgenuss führte am Montagmorgen zu einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße zwischen Eppe und Lengefeld - dem 30 Jahre alten Fahrer wurde der Führerschein abgenommen. 

Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr der 30-Jährige mit seinem BMW aus Eppe kommend, die Landesstraße 3083 in Richtung Lengefeld. Um 3.10 Uhr verlor der Fahrer im Bereich "Alte Wiese" die Kontrolle über seinen Wagen, er kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, durchpflügte das Erdreich und schleuderte nach links in Leitplanke, wo das Fahrzeug schließlich auch stehen blieb. Der Fahrer blieb unverletzt, das Auto erlitt einen wirtschaftlichen Totalschaden und wird auf etwa 3000 Euro beziffert. Ein paar Meter Leitplanke schlagen mit 2000 Euro zu Buche, ein Verkehrsschild und ein Telefonmast gerieten in Schieflage und werden nochmal zusammen 2000 Euro kosten. Es folgte eine Blutentnahme im Krankenhaus Korbach - danach konnte der Mann den Heimweg antreten.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Gleich zwei Straftaten müssen in Frankenberg aufgeklärt werden - Ein Betonpfeiler wurde mit schwarzer Farbe bemalt und ein schwarzer MINI wurde angefahren. Von beiden Verursachern fehlt jede Spur.

Wehrweide

In der Nacht von Samstag auf Sonntag beschmierte ein Unbekannter einen Betonpfeiler an der Fußgängerbrücke zwischen kleiner und großer Wehrweide mit schwarzer Farbe. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 600 Euro. Die Stadt Frankenberg hat Anzeige erstattet. Um den Fall klären zu können, ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen.

Forststraße

Einem Herrn aus Allendorf (Eder) wurde am Dienstagvormittag (19.04.2022) übel mitgespielt. Er hatte seinen schwarzen MINI auf dem oberen Parkdeck am Krankenhaus, rückwärts in einer Parkbucht, gegen 10.45 Uhr abgestellt. Als er nach einer Stunde zu seinem MINI zurückkehrte, musste er feststellen, dass der vordere rechte Kotflügel starke Beschädigungen aufwies. Auf etwa 1500 Euro wurde die Schadensregulierung von der Polizei geschätzt.

In beiden Fällen nimmt die Polizei Frankenberg Hinweise unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 07 April 2022 09:04

Blitzer in Korbach

WALDECK-FRANKENBERG. Derzeit wird auf der Frankenberger Landstraße zwischen Korbach und Dorfitter, etwa in Höhe der Firma Wachenfeld, geblitzt. An der Messstelle gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h. Gemessen wird nach Auskunft eines Lesers von 112-magazin.de in beiden Richtungen.

Die Redaktion weist in diesem Zusammenhang darauf hin, grundsätzlich die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit nicht zu überschreiten.


Link: Nach Überholvorgang gegen Gespann gekracht. (17.03.2022)

-Anzeige-

Publiziert in Blitzer
Donnerstag, 03 Februar 2022 08:31

Korbacher Feuerwehr rückt zweimal aus

KORBACH. Der Hilfeleistungszug der Kernstadtwehr wurde am Dienstag von der Polizei zur Unterstützung hinzugezogen, um auslaufende Betriebsstoffe aufzunehmen. Die ehrenamtlichen Kräfte streuten den Straßenbereich der Arolser Landstraße sowie die betroffene Parkplatzfläche am Lidl-Markt ab und nahmen das kontaminierte Bindemittel wieder auf. Während der Einsatztätigkeit kam es im Berufsverkehr vorübergehend zu Behinderungen auf der stark befahrenen Straße. 

Nach Informationen der Polizei wollte die Fahrerin (45) eines silbergrauen Ford Focus vom Lidl-Parkplatz kommend, auf die Arolser Landstraße in Richtung Twistetal auffahren und übersah dabei gegen 15.50 Uhr den aus Berndorf herannahenden schwarzen BMW eines 58-Jährigen aus Twistetal. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision, wobei beide Fahrzeuge so stark beschädigt wurden, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Personen kamen laut Polizei nicht zu Schaden.

Baum blockiert Fahrbahn

In der Nacht zu Mittwoch waren die ehrenamtlichen Kräfte dann abermals gefordert, teilt Stadtbrandinspektor Carsten Vahland mit. Gegen 3.50 Uhr wurde der Hilfeleistungszug der Kernstadtwehr von der Polizei angefordert, da die Landesstraße 3083 zwischen Korbach und Ober-Waroldern durch einen umgestürzten Baum blockiert war. Bei sehr widrigen Wetterverhältnissen wurde das Hindernis unter Einsatz von Motorkettensägen beseitigt, die Straße gereinigt und anschließend wieder für den Verkehr freigegeben.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Montag, 31 Januar 2022 12:42

Zwei Straftaten in Vöhler Ortsteilen

VÖHL. In der Nacht von Donnerstag (27. Januar) auf Freitag (28. Januar) brach ein Unbekannter gewaltsam eine Feldscheune am Ortsrand von Vöhl-Dorfitter auf. In der Scheune in der "Alten Korbacher Straße" zapfte er etwa 200 Liter Diesel aus einem dort abgestellten Mähdrescher ab. Mit dem Treibstoff flüchtete der Täter in unbekannte Richtung.

Versuchter Einbruch in Thalitter

In derselben Nacht haben unbekannte Täter versucht in das Fahrradgeschäft in Thalitter einzubrechen - erfolglos, wie Videoaufnahmen zeigen. Nach ersten Erkenntnissen muss sich die Tat am 28. Januar 2022 zwischen 0.40 Uhr und 1 Uhr ereignet haben. Unprofessionell verhielten sich zwei Personen, die zunächst das Gebäude mit Taschenlampen ausleuchteten, um eine passende Einstiegsmöglichkeit auszuloten. Geeignet schien den Tätern dann die Eingangstür, die allerdings aus Sicherheitsglas besteht. Weil scheinbar kein geeignetes Werkzeug mitgeführt wurde, nahm einer der Täter einen schweren Stein, der als Dekoration am Gebäude lag. Mehrmals versuchte der Ganove, die Tür mit dem Stein einzuschlagen, musste dann aber erkennen, dass ein Eindringen in das Fachgeschäft so nicht möglich ist.

Unverrichteter Dinge zog das Duo ab und hinterließ Sachschäden in bislang nicht geklärter Höhe. Durch massive Schlageinwirkungen hatte sich im Inneren die Dekoration von der Wand gelöst - auch die Scheibe, die aus Sicherheitsglas und einer speziellen Folie besteht, muss erneuert werden. Um den versuchten Einbruch zügig aufklären zu können, nimmt die Polizei in Korbach Hinweise unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen.

Wie die Firmeninhaberin auf Nachfrage mitteilt, ist ein Einbruch in das Fachgeschäft nahezu unmöglich, das komplette Gebäude ist mit Sicherheitsglas ausgestattet, die Schlösser sind alarmgesichert und mehrere Kameras sind außerhalb der Öffnungszeiten rund um das Gebäude "scharf" geschaltet. In Kürze soll das Gebäude zusätzlich in den Nachtstunden von einer Sicherheitsfirma in unregelmäßigen Abständen angefahren und kontrolliert werden.

Derzeit werden die Videos ausgewertet, um der Polizei die Arbeit bei der Fahndung der Täter zu erleichtern. Zusätzlich lobt die Firmeninhaberin 1500 Euro Belohnung für Hinweise aus, die zur Ergreifung der Täter führen. In beiden Fällen nimmt die Kripo Korbach Hinweise zu den Straftaten entgegen. Die Nummer lautet 05631/9710.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

VOLKMARSEN/WELDA. Nach Angaben der Polizei befuhren am Mittwoch ein Lastkraftwagen, ein Nissan und ein BMW in dieser Reihenfolge die Landesstraße 3075 von Welda (NRW) kommend, in Richtung Volkmarsen.

Ausgangs einer Rechtskurve setzte der 29-jährige Fahrer gegen 14.30 Uhr mit seinem im Landkreis Höxter zugelassenen BMW zum Überholen der beiden vorausfahrenden Fahrzeug an. Scheinbar hat der Fahrer (63) aus Bad Arolsen dieses Manöver übersehen, er scherte ebenfalls mit seinem Nissan links aus, um den langsam fahrenden Lkw zu überholen. Dabei berührten sich die beiden Fahrzeuge seitlich. Der Fahrer des BMW wollte noch ausweichen und kollidierte zusätzlich mit einem Leitpfosten. Das kostete ihm neben einer Beschädigung vorne rechts auch den linken Außenspiegel.

Insgesamt entstand ein Gesamtsachschaden von 3500 Euro. Verletzt wurde niemand, hieß es aus Polizeikreisen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Freitag, 03 Dezember 2021 09:00

Glatte Straßen und Unfälle im Altkreis Waldeck

WALDECK-FRANKENBERG. Winterglatte Straßen, nicht angepasste Geschwindigkeit und montierte Sommerreifen führten zwischen Donnerstag und Freitag zu Unfällen im Altkreis Waldeck - zeitweise musste die Polizei den Winterdienst benachrichtigen, um glatte Straßen abstreuen zu lassen.

Den ersten Glätteunfall registrierte die Korbacher Polizei am 2. Dezember um 17.30 Uhr in Willingen. Der Fahrer (79) eines blauen BMW X1 mit Beckumer Zulassung (BE) war von Usseln kommend, in Richtung Willingen unterwegs. Kurz nach dem Passieren des Viaduktes fing der Wagen an zu rutschen. Der Tritt aufs Bremspedal war die falsche Entscheidung, wie sich herausstellen sollte. Der BMW kam nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte dort in den Schieferhang und wurde zurück auf die Straße katapultiert. Dabei überschlug sich der Pkw und kam auf dem Dach zum Liegen. Über das automatische Notrufsystem wurde der Notarzt, die Polizei und ein RTW hinzugerufen. Die ausgelösten Airbags konnten schwere Verletzungen verhindern. Nach der Rettung kamen der Fahrer und seine 72-jährige Beifahrerin zur weiteren Untersuchung ins Korbacher Krankenhaus. Der BMW wurde schwer beschädigt und musste abgeschleppt werden. Als Ursache gibt die Polizei Fahren auf schneebedeckter Straße mit Sommerreifen an.

Unfall auf der Bundesstraße 450

In der Nacht musste die Polizei Bad Arolsen zur Bundesstraße 450 ausrücken. Eine 48-Jährige aus Bad Arolsen war aus Richtung Wolfhagen kommend in Höhe Landau auf eisiger Straße von der Fahrbahn abgekommen. Zunächst lief alles glatt, wie die Bad Arolserin mitteilte, am Abzweig nach Bühle geriet ihr Wagen dann ins Schleudern und landete im Straßengraben. An ihrem Opel Corsa entstand Sachschaden, die Frau selbst blieb unverletzt.

Unfall auf der Bundesstraße 252

Gegen 22.30 Uhr war für zwei Zwillingsbrüder die Fahrt am Donnerstag auf der Bundesstraße 252 zu Ende. Nach ersten Informationen befuhr ein 24 Jahre alter Mann aus Jockgrim (Rheinland-Pfalz) die B 252 zwischen Herzhausen und Thalitter. In Höhe der Kläranlage geriet der Skoda auf glatter Fahrbahn ins Schleudern und landete im Straßengraben. Sowohl der Fahrer, als auch sein Bruder wurden verletzt ins Krankenhaus nach Korbach transportiert. An dem Soda entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Lastkraftwagen hängen fest

Zu Verkehrsbehinderungen kam es auf der Landesstraße 3076 zwischen Korbach und Flechtdorf. In den Nachtstunden meldeten Verkehrsteilnehmer auf der Helmscheider Höhe stehende Lastkraftwagen. Der angeforderte Streudienst reagierte sofort und streute die Straße in dem Bereich zwischen Gut Dingeringhausen und Flechtdorf erneut ab.

Polizei warnt

In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals darauf hin, dass ab dem 1. November bis 15. April des nächsten Jahres bei Schnee, Matsch, Eis oder Glatteis Winterreifen gefahren werden müssen. Alternativ darf man auch Schneeketten aufziehen.

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 4

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige