Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Würfeltresor

Mittwoch, 03 Februar 2021 16:11

Einbruch in zwei Schulen - Tresor entwendet

KORBACH. Unbekannte Täter brachen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in zwei Korbacher Schulen ein. In einer Schule entwendeten sie einen Tresor mit Bargeld. Anschließend flüchteten sie mit einem Fahrzeug in Richtung Lichtenfels.

Heute Morgen, vor Schulbeginn, wurde durch den Hausmeister der Westwallschule  und der Schule am Enser Tor festgestellt, dass unbekannte Täter in die Schulen eingebrochen waren. In der Westwallschule hatten sie eine Nebeneingangstür aufgebrochen und in der Enser-Torschule sind sie gewaltsam über eine Schulhoftür in das Gebäude gelangt. Anschließend wurden die Sekretariate sowie benachbarte Räume durchsucht und teilweise auch Schränke gewaltsam aufgebrochen.

In der Westwallschule entwendeten sie aus einem Schrank einen Würfeltresor mit Bargeld. Dafür wurden die Täter in der Enser-Torschule nicht fündig. In beiden Schulen verursachten die Täter einen Sachschaden von mehreren tausend Euro. Im Laufe des heutigen Vormittags entdeckte eine aufmerksame Spaziergängerin am Ortsrand von Korbach in Richtung Lichtenfels einen aufgebrochenen Würfeltresor und meldete dies sofort der Polizei. Hier konnten die ermittelnden Beamten feststellen, dass es sich um den Tresor aus der Westwallschule handelte. Den Inhalt hatten die Täter mitgehen lassen. Aufgrund der aufgefundenen Reifen- und Fußspuren gehen die Ermittler davon aus, dass die Täter den Tresor an der Fundstelle aufgebrochen haben und mit einem Fahrzeug flüchteten. Die Polizei sucht Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise zu den Tätern oder dem Fahrzeug geben können.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen.

Publiziert in Polizei
Freitag, 04 September 2020 20:29

Geld und Würste in Fleischerei erbeutet

ALLENDORF (Eder). In der Nacht zu Freitag, zwischen 22 Uhr und 4 Uhr, wurde in Battenfeld in der Edertalstraße in eine Fleischerei eingebrochen und Bargeld erbeutet.

Durch das gewaltsame Aufhebeln einer Hintertür gelangten unbekannte Täter in die Arbeits- und Geschäftsräume der Fleischerei. Im Verkaufsbereich wurde die Kasse aufgebrochen und daraus das Wechselgeld entwendet. Außer dem Wechselgeld ließen die Diebe mehr als ein Dutzend Würste mitgehen. Damit gaben die Einbrecher sich aber nicht zufrieden. Sie entdeckten im Büro noch einen Würfeltresor. Dieser wurde aus der Befestigung gerissen und komplett mitgenommen. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung.

Die Polizei geht davon aus, dass die Täter mit einem Fahrzeug am Tatort waren. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Hinweise,  die zur Aufklärung beitragen können, nimmt  die Polizeistation Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/7203-0 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

AMÖNEBURG. Schon einen Tag nach dem Einbruch in ein Wohnhaus in Roßdorf, bei dem ein Würfeltresor gestohlen worden war, hat die Polizei zwei Tatverdächtige aus dem Schwalm-Eder-Kreis festgenommen. Den Safe stellten die Ermittler sicher.

Zu dem Einbruch war es in der Nacht zu Dienstag gekommen. Im Rahmen der intensiven Ermittlungen gerieten am Mittwoch die beiden 26 und 37 Jahre alten Männer aus dem Schwalm-Eder-Kreis ins Visier der Fahnder. Es erfolgten mehrere Wohnungsdurchsuchungen. In der Wohnung des jüngeren Verdächtigen wehte den Beamten bereits beim Eintreffen ein beißender "Flexgeruch" entgegen. Wenig später stellten die Ordnungshüter in dem Gebäude den offenbar kurz vorher aufgeschnittenen Tresor sowie den benutzten Winkelschleifer sicher.

Wer und in welchem Umfang an dem Einbruch in Roßdorf beteiligt war, ist Teil der noch andauernden Ermittlungen. Das Duo wurde aufgrund fehlender Haftgründe nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft zunächst entlassen.

Wie die beiden Verdächtigen in den Blick der Polizei geraten waren und woher genau im Schwalm-Eder-Kreis sie stammen, nannte die Polizei am Donnerstag nicht. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei

AMÖNEBURG. Einbrecher haben im Ortsteil Roßdorf einen Würfeltresor erbeutet, in dem Bargeld und Ausweisdokumente vermeintlich sicher deponiert waren. Angaben zur Höhe der Beute machte die Polizei, die nun auf der Suche nach möglichen Zeugen ist, bislang nicht.

Über eine Terrassentür verschafften sich die unbekannten Täter im Zeitraum zwischen Montagabend, 19 Uhr, und Dienstagmorgen, 9.30 Uhr, gewaltsam Zugang zu einem Einfamilienhaus in der Lindenstraße. Den Einbrechern fiel ein kleiner Würfeltresor in die Hände, in dem sich nach Angaben der Polizei Geld und Ausweise befanden. Die Ermittler hoffen nun darauf, dass Anwohnern, Verkehrsteilnehmern oder sonstigen Passanten in der genannten Zeit verdächtige Personen, eventuell mit einem Fahrzeug, in der Lindenstraße aufgefallen sind. 

Wer Angaben zu verdächtigen Beobachtungen rund um den Tatort machen kann, der nimmt Kontakt zur Kriminalpolizei in Marburg auf. Die Telefonnummer lautet 06421/4060. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei

BAD WILDUNGEN. Vorübergehend war es ruhig geworden um die Wildunger Einbruchserie, doch nun berichtet die Polizei von einem neuen Fall: Die Täter ebeuteten in einem Mehrfamilienhaus einen Würfeltresor.

Eine 63-jährige Frau aus der Reichardtstraße bemerkte am Freitagnachmittag, dass unbekannte Diebe in ihre Wohnung in einem Mehrfamilienhaus eingebrochen waren. Der Einbruch am südwestlichen Stadtrand muss sich laut Polizeibericht von Montag in der Zeit ab Donnerstagabend, 19.30 Uhr, ereignet haben. Die Diebe nutzten die Abwesenheit der Wohnungsinhaberin und öffneten gewaltsam ein Fenster. Sie stiegen in die Wohnung ein, durchsuchten alle Räume und stahlen einen kleineren Würfeltresor. Über den Inhalt des Tresors liegen dem Polizeibericht zufolge noch keine Informationen vor.

Die Polizei in der Badestadt ist auf der Suche nach möglichen Zeugen. Wer Angaben zu den Einbrechern machen kann oder etwas zum Verbleib des Tresors weiß, der meldet sich bei der Polizeistation in Bad Wildungen. Die Telefonnummer lautet 05621/7090-0.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Auf Bargeld hatten es Einbrecher in der Nacht zu Freitag in Korbach abgesehen: Erst versuchten sie in ein Blumengeschäft in der Prof.-Bier-Straße einzudringen - erfolglos. Dann schlugen sie in einer benachbarten Metzgerei zu.

Bei dem Einbruch in das Blumengeschäft geht die Polizei davon aus, dass die Täter gestört wurden, sie verschwanden jedenfalls ohne Beute. Bei der Metzgerei waren die Einbrecher dann erfolgreicher, teilen die Beamten mit. Nachdem sie die Eingangstür gewaltsam aufgebrochen hatten, suchten die Einbrecher gezielt nach Bargeld. Aus den offenen Kassen und aus dem Büro erbeuteten sie einen niedrigen zweistelligen Geldbetrag. Außerdem ließen sie mehrere leere Geldbomben heimischer Banken mitgehen, zudem einen Würfeltresor, in dem sich aber kein Bargeld befand, und einen Fahrzeugschlüssel.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Einen Würfeltresor samt Inhalt hat ein unbekannter Einbrecher aus einer Pizzeria in der Langemarckstraße gestohlen. Der Täter entwischte offenbar nur knapp der Polizei.

Laut Polizeibericht von Montag kam es am frühen Sonntagmorgen zu dem Einbruch in die Pizzeria. Der Unbekannte schlug gegen 1.15 Uhr die Scheibe einer Nebeneingangstür ein und stieg durch das Loch in einen Lagerraum ein. Von dort gelangte er in den Gastraum. Gezielt machte er sich an einem 30 mal 30 Zentimeter großen Würfeltresor zu schaffen, hebelte ihn aus der Verankerung und entwendete ihn samt Inhalt. Wie hoch seine Beute war, stand am Montag noch nicht fest.

Zeugen entdeckten das Loch in der Tür und verständigten daraufhin die Polizei. Beim Eintreffen einer Streife hatte der Dieb aber bereits das Weite gesucht. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat und Angaben machen kann, meldet sich bei der Polizeistation in Bad Wildungen. Die Telefonnummer lautet 05621/7090-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Freitag, 04 Januar 2013 17:14

Tresor aus Seniorenzentrum geklaut

GEMÜNDEN. Einen Tresor haben unbekannte Einbrecher in der Nacht zu Freitag aus dem Seniorenzentrum in der Dietrichskehle geklaut. In dem Tresor befanden sich zwei Geldkassetten unter anderem mit der Barschaft von Heimbewohnern.

Der Einbruch ereignete sich in der Zeit von Donnerstagnachmittag, 16.30 Uhr, bis Freitagmorgen, 7.55 Uhr. Die Diebe hebelten eine Terrassentür zu einem Büroraum auf und anschließend gezielt eine Schranktür, hinter der sich ein Würfeltresor befand.

Die Täter nahmen den 60 Zentimeter hohen und 45 Zentimeter breiten Tresor an sich und verließen das Gebäude durch die Terrassentür eines benachbarten Büros. Angaben darüber, wie viel Geld in dem Tresor deponiert war, machte Polizeisprecher Volker König am Freitag nicht. Unklar war auch, ob die Diebe noch weitere Beute machten und wie hoch der Schaden insgesamt ist.

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 16 Februar 2012 12:49

Einbrecher klauen Würfeltresor in der Post

KORBACH. Unbekannte sind in das Betriebsgebäude der Hauptpost in der Poststraße eingedrungen und haben einen Würfeltresor gestohlen. Laut Kripo hat die Tat offenbar nichts mit der aktuellen Einbruchserie in Korbach zu tun.

Die Diebe hebelten in der Nacht zu Donnerstag ein Fenster auf der Rückseite des Post-Gebäudes auf und drangen in die Räume ein. Sie hatten es gezielt auf einen an der Wand verschraubten Würfeltresor abgesehen. Dieser wurde aus der Wand gehebelt und komplett entwendet. Die Diebe hinterließen einen Schaden von etwa 900 Euro. Der Wert des Diebesgutes steht noch nicht fest.

"Die Korbacher Kripo ist sich sicher, dass dieser Einbruch nichts mit der aktuellen Einbruchserie zu tun hat, denn das Vorgehen der Täter ist in diesem Falle anders gelagert", sagte Polizeisprecher Volker König. Die Ermittler sind auf der Suche nach Zeugen. Wer zur Aufklärung des Einbruchs beitragen kann, verständigt die Kriminalpolizei in Korbach, Telefon 05631/971-0.

Bei Einbruch vor mehreren Jahren Feuer in der Post gelegt
Vor einigen Jahren war schon einmal in die Post eingebrochen worden. Der Dieb, der Bargeld erbeutete, legte damals zum Verwischen von Spuren einen Brand. Noch am selben Tag zahlte der Täter das Geld auf dem Frankfurter Flughafen auf sein Konto bei der Postbank ein. Wie Ermittlungen ergaben, war der Einbrecher ein Mitarbeiter der Post.

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige