Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Urintest

Dienstag, 10 Juli 2018 17:10

31-Jährige Autofahrerin unter Kokain-Verdacht

KASSEL. Eine Funkstreife des Polizeireviers Süd-West stoppte in der Nacht zum Dienstag, den 10. Juli gegen kurz nach 2 Uhr eine 31 Jahre alte Autofahrerin in der Bertha-von-Suttner-Straße.

Ihr Verdacht, dass die Frau aus dem Schwalm-Eder-Kreis unter Drogeneinfluss am Steuer ihres Wagens sitzt, unterstrich das nervöse und zittrige Verhalten der 31-Jährigen. Auch der anschließende Pupillenreaktionstest sprach eine eindeutige Sprache und hatte einen Urintest zur Folge. Als dieser schließlich auf Kokain anschlug, musste die Autofahrerin die Beamten aufs Revier begleiten, wo ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Den Führerschein stellten sie sicher.  

Kokain-Plömbchen in Mittelkonsole

Bei der Überprüfung des Wagens der 31-Jährigen fanden die Beamten in der Mittelkonsole ein Plömbchen Kokain, mit einem Gewicht von knapp 3 Gramm. Da derzeit noch unklar ist, ob es der Autofahrerin oder ihrem Beifahrer, ein 27-Jähriger aus Kassel, gehört, wird nun gegen beiden wegen des illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln ermittelt. Die 31-Jährige muss sich zudem wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss verantworten.

Die weitere Sachbearbeitung haben nun Beamte der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Süd-West übernommen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei

FRANKENBERG. Innerhalb von rund zwei Wochen hat die Frankenberger Polizei vier Autofahrer erwischt, die unter Einfluss von Drogen am Steuer saßen. Die Beamten kündigten am Donnerstag weitere Kontrollen an, die zu jeder Zeit erfolgen können.

Die Besatzung eines Streifenwagens stoppte am späten Mittwochabend gegen 23.45 Uhr einen Opel, den ein 19 Jahre alter Mann aus Frankenberg lenkte. Bei der Kontrolle in der Röddenauer Straße ergaben sich nach Angaben von Donnerstag Hinweise, die auf den Konsum von Drogen hindeuteten - in diesem Fall Marihuana. Ein Urintest brachte dann auch ein positives Ergebnis.

Daraufhin ordnete die Polizei eine Blutentnahme an. Nach Auswertung der Blutprobe werde die zuständige Behörde über Bußgeld und eventuell auch Fahrverbot entscheiden, hieß es. Seinen Führerschein durfte der 19-Jährige nach der Kontrolle zwar vorerst behalten, die Beamten untersagten aber vorerst die Weiterfahrt.

Wie der Dienstgruppenleiter am Donnerstag berichtete, war der 19-Jährige bereits der vierte Autofahrer unter Einfluss berauschender Substanzen, der seit 12. Juli im Raum Frankenberg erwischt wurde. Aus gegebenem Anlass werde man die Kontrollen mit Blick auf Alkohol und Drogen am Steuer fortsetzen, kündigte die Polizei an. (pfa) 


In der Nacht zu Donnerstag stoppte die Frankenberger Polizei auch einen Autofahrer unter Alkoholeinfluss:
Alkoholisiert am Steuer: 29-Jähriger muss zur Blutprobe (27.07.2017)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige