Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Umweltstraftat

Dienstag, 16 Februar 2021 09:08

Unbekannter entsorgt Müll illegal am Twistesee

WETTERBURG. Ein Unbekannter entsorgte seinen Müll auf einem Parkplatz beim Feriendorf am Twistesee - die Polizei bittet um Hinweise.

Am Freitag, 29. Januar, hatten Zeugen der Polizei berichtet, dass sie einen schwarzen Kombi, eventuell ein Skoda, beobachtet haben, dessen Fahrer in der Nähe des ehemaligen Restaurant-Waldsee Müll abgelagert hat.

Eine Streife der Bad Arolser Polizei nahm die Ermittlungen am selben Tag auf und entdeckte den Müll im Wald zwischen dem Zufahrtsweg zum Feriendorf am Twistesee und der ehemaligen Gaststätte Waldsee. Bei dem Abfall handelte es sich um zwei defekte Briefkästen, mehrere Säcke mit Müll, einen klappbaren Tischfußball, zwei leere Ölkanister mit Restanhaftungen und einen leeren Kanister Ethanol. (siehe Bild)

Da die bisherigen Ermittlungen wegen einer Umweltstraftat nicht zum Erfolg führten, bittet die Polizeistation Bad Arolsen nun die Bevölkerung um Hilfe. Wer Hinweise zu dem beschriebenen Auto, dem unbekannten Täter oder zur Herkunft des Mülls geben kann, wird gebeten dich unter der Telefonnummer 05691/97990 zu melden. (ots/r)

Publiziert in Polizei

LANDAU/BÜHLE. Erneut kam es in der Zeit von Mittwoch auf Donnerstag vergangener Woche zu frevelhaftem Verhalten eines bislang Unbekannten: Etwa zwanzig asbesthaltige Dachplatten wurden im Bühler Wald entsorgt. Die umweltgefährdenden Platten lagen an einem Waldweg, gut zu erreichen von der Landstraße zwischen Freienhagen und Bühle. Wie die ermittelnden Beamten mitteilten, wurden die Dachplatten vermutlich mit einem Schlepper mit Anhänger in den Wald gebracht.

Die Polizei Bad Arolsen ermittelt wegen des Verdachts einer Umweltstraftat und bittet um Hinweise. Wer kann Angaben zu entsprechenden Abriss- oder Renovierungsarbeiten in den Ortschaften Bühle, Landau, Freienhagen oder Viesebeck machen? Eventuell wurde auch eine Scheune oder ein Feldschuppen in den Gemarkungen Landau oder Bühle abgerissen.

Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/9799-0 entgegen.

Anzeige:


Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige