Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Twiste

Mittwoch, 08 November 2017 07:45

Twistetaler Schlepperfahrer außer Lebensgefahr

TWISTETAL/MENGERINGHAUSEN. Der 58-jährige Twistetaler, der am Montag im Mengeringhäuser Gewerbegebiet in die Hydraulik seines grünen Schleppers geraten war, ist vorerst außer Lebensgefahr.

Schwerst verletzt war der Mann am Montagnachmittag mit dem Rettungshubschrauber Christoph 7 in das Klinikum nach Kassel verlegt worden. Notarzt, Rettungssanitäter und auch 25 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Bad Arolsen und Mengeringhausen trafen am 6. November bei dem Recyclingunternehmen Am Ankenberg ein, um dem Mann, der privaten Müll entladen wollte, zu helfen.

Dieser war mit seinem Körper zwischen seinen Fendt und eine angehängte Metallkiste geraten, nachdem der Mann unbeabsichtigt einen Hebel an der Hydraulik seines Fendt betätigt hatte. Mitarbeiter der Firma Peine konnten den um Hilfe rufenden Kunden zwar befreien, die Verletzungen waren aber so schlimm, dass der Twistetaler in Lebensgefahr schwebte.

Im Klinikum Kassel rangen die Ärzte erfolgreich um das Leben des 58-Jährigen, der an Armen und Brustkorb, sowie im Beckenbereich multiple Frakturen erlitten hatte.

Der Fendt wurde vom Amt für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik untersucht. Das Ergebnis steht noch aus.

Link: Mit Rettungshubschrauber in Klinikum Kassel geflogen (6. November 2017)

Anzeige:


Publiziert in Retter
Freitag, 27 Oktober 2017 20:53

Medizinischer Notfall führt zu Unfall auf B 252

BAD AROLSEN. Am 27. Oktober kam es auf der Bundesstraße 252, zwischen Twiste und Bad Arolsen, zu einem Unfall in Folge eines medizinischen Notfalls.

Ein älteres Ehepaar befuhr gegen 12 Uhr die Strecke aus Twiste kommend in einem Golf Plus. Da der 65-jährige Fahrer Unwohlsein ausdrückte, planten die beiden einen Fahrerwechsel und hielten an.

Nachdem die 69-jährige Beifahrerin ausgestiegen war, trat der Fahrer, vermutlich auf Grund eines medizinischen Notfalls, wieder auf das Gas. Die 69-Jährige eilte daraufhin zurück zur Beifahrertür und versuchte die Handbremse anzuziehen. Dies gelang nicht, die Frau wurde bei dem Versuch vom Fahrzeugholm am Hinterkopf verletzt und der Golf fuhr los.

Das Fahrzeug kam daraufhin nach links von der Fahrbahn ab und fuhr etwa 300 Meter unkontrolliert in Schlangenlinien neben der Fahrbahn, entlang einer Böschung, weiter. Dort kollidierte es mit den hinteren Pfosten einer Leitplanke, stellte sich auf und überschlug sich anschließend.

Sowohl der Fahrer, als auch seine Frau wurden bei dem Vorfall verletzt. Beide wurden in das Arolser Krankenhaus gebracht.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

TWISTE. Hoher Sachschaden an zwei Volkswagen und zwei verletzte Personen sind das Ergebnis einer Unachtsamkeit, die sich Donnerstagabend auf der Bundesstraße 252 vor dem Ortseingang von Twiste ereignet hat.

Nach Polizeiangaben befuhr eine 24-jährige Frau aus Richtung Berndorf kommend die B 252, als ihr Auto wegen einer Panne kurz vor Twiste stehen geblieben war. Die Bad Arolserin lenkte ihr Auto nach rechts an den Fahrbahnrand, wollte gerade aus ihren blauen Golf 4 aussteigen um die Absicherung vorzunehmen, als ein 39-jähriger Mann aus Bielefeld mit seinem schwarzen Passat, vermutlich aus Unachtsamkeit, in das Heck des blauen VW krachte.

Durch den Aufprall wurde der blaue Golf nach rechts in den Straßengraben geschleudert, wo das Fahrzeug endgültig zum Stehen kam. Ein aus Richtung Twiste herannahender Verkehrsteilnehmer hielt sofort seinen Wagen an und setzte unmittelbar danach den Notruf an die Leitstelle ab. Diese alarmierte um 19.43 Uhr die Beamten der Polizeistaion Korbach, den Notarzt und zwei Rettungswagen. Da es zunächst hieß, dass eine Person in einem der Wagen eingeklemmt sei, wurden die Wehren aus Berndorf und Twiste alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehrkräfte unter der Leitung von Stefan Rösner konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden - die beiden Verletzten wurden durch den Notarzt und die RTW-Besatzungen von Promedica und dem DRK bereits medizinisch versorgt.

Dennoch waren die Beamten der Polizeidirektion Korbach froh, die Amtshilfe der Wehren in Anspruch nehmen zu können. So wurde die Unfallstelle ausgeleuchtet, die Sperrung der Bundesstraße übernommen und die Unfallfahrzeuge auf auslaufende Betriebsstoffe untersucht. Der Verkehr musste von den Kameraden weiträumig umgeleitet werden, so zum Beispiel über Mühlhausen.

Die RTW-Besatzungen transportierten die Verletzten in Krankenhäuser nach Bad Arolsen und Korbach. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die B 252 war fast zwei Stunden gesperrt.

Link: Unfallstandort B 252

Publiziert in Polizei

TWISTE. Eine offenbar nur geringe Menge Flüssiggas, die am Montagmorgen bei einer Tankstelle für Autogas an der Twister Hauptstraße ausströmte, hat für einen Feuerwehreinsatz und eine zeitweise Vollsperrung der Ortsdurchfahrt gesorgt.

Vermutlich ein Tankkunde hatte gegen 5 Uhr früh ein zischendes Geräusch wahrgenommen, den Alarmknopf in der Nähe der Anlage betätigt und den Notruf gewählt. Die Leitstelle alarmierte die Feuewehren aus Twiste und Bad Arolsen sowie vorsorglich einen Rettungswagen. Die Brandschützer riegelten aus Sicherheitsgründen in diesem Abschnitt die Ortsdurchfahrt ab und gingen dann mit einem speziellen Gerät zum Erkunden vor. Außerdem schieberten sie die Zuleitung zur Tankstelle ab.

Explosionsgefahr herrschte im Umfeld der Tankstelle nicht, wie der Twistetaler Gemeindebrandinspektor Volker Bangert und sein Stellvertreter Stefan Rößner gegenüber 112-magazin.de erklärten. Den Betreiber der Anlage forderte die Feuerwehr auf, die Anlage vor einer Wiederinbetriebnahme von einem Servicetechniker warten beziehungsweise reparieren zu lassen.

Die Vollsperrung der Ortsdurchfahrt wurde nach etwa einer halben Stunde wieder aufgehoben. (pfa) 


Ebenfalls voll gesperrt war die Twister Hauptstraße im Juli, damals war die Feuerwehr ebenfalls im Einsatz:
Große Buche umgestürzt: Wie durch Wunder niemand verletzt (12.07.2017, mit Fotos)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr
Mittwoch, 23 August 2017 08:14

Blitzer auf der Bundesstraße 252

TWISTETAL. Derzeit wird auf der Bundesstraße 252 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird zwischen Twiste und Bad Arolsen, unmittelbar hinter dem Abzweig zur alten Spulenfabrik. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits stets einzuhalten.

An der Messstelle gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 100 Stundenkilometern.

Anzeige:




Publiziert in Blitzer

TWISTETAL. In Zukunft dürfen Fahrzeugführer Nachts mit maximal 30 km/h durch Berndorf und Twiste fahren. Als Grund nennt die Gemeinde Twistetal Lärmmessungen, die in den beiden Ortschaften von Hessen Mobil durchgeführt wurden.  Hierbei ergaben sich erhebliche Überschreitungen der Lärmschutzverordnung, so dass der Landkreis mit Zustimmung der Gemeinde Twistetal eine Geschwindigkeitsbeschränkung in den Nachtstunden beschlossen hat.

In der Zeit von 22 bis 6 Uhr gilt in den Ortschaften Berndorf und Twistetal eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Schilder werden in den nächsten Tagen aufgestellt, die festen Blitzer werden so umprogrammiert, dass Temposünder bei Nichteinhaltung der Verordnung zur Kasse gebeten werden.

Anzeige:

 

Publiziert in Blitzer

TWISTE. Ein deutlich alkoholisierter Autofahrer ist am Sonntagmittag am Ortseingang von Twiste von der Straße abgekommen und auf den Gleisen gelandet. Dabei zog sich der 34-jährige Renaultfahrer schwere Verletzungen zu. Feuerwehrleute streute ausgelaufene Betriebsstoffe auf der für mehr als eine Stunde gesperrten Bahnstrecke ab.

Der Mann aus Mülheim an der Ruhr (NRW) war gegen 13.20 Uhr aus Richtung Bad Arolsen kommend in Fahrtrichtung Korbach unterwegs. Wegen nicht angepasster Geschwindigkeit in Verbindung mit Alkohol im Blut kam der Autofahrer am Bahnübergang am Ortsrand nach links von der Bundesstraße ab - der Twingo fuhr über den Grünstreifen, rammte eine Warnbake und einen Schaltkasten der Schrankensteuerung, fuhr dann die Böschung zu den Gleisen hinaus, riss sich an einem Betonelement die Ölwanne auf, fuhr etwa 30 Meter über die Gleise und kam dann direkt neben den Schienen zum Stehen.

Der Notarzt und eine RTW-Besatzung aus Bad Arolsen rückten zur Unfallstelle aus und versorgten den schwer verletzten Autofahrer, der anschließend in eine Kasseler Klinik eingeliefert wurde. Die Polizei ordnete eine Blutentnahme an und stellte den Führerschein des 34-Jährigen sicher. Gegen ihn leitete die zuständige Korbacher Polizei zudem ein Strafverfahren ein.

Sechs Einsatzkräfte der Feuerwehr Twiste rückten zur Unfallstelle aus. Unter der Einsatzleitung von Martin Ulrich streuten die Freiwilligen ausgelaufenes Öl auf dem Gleiskörper mit Bindemittel ab und sammelten Trümmerteile ein. Bereits unmittelbar nach dem Unfall hatte die Kurhessenbahn den Zugverkehr auf der Strecke zwischen Korbach und Bad Arolsen eingestellt und setzte einen Busverkehr als Ersatz ein. Der Straßenverkehr auf der B 252 war durch den Unfall nicht beeinflusst.

Der Notfallmanager der Bahn und ein Techniker nahmen die Gleise und die Steuerung der Bahnschranken in Augenschein. Da die Funktion nicht beeinflusst war, gab der Notfallmanager den Schienenverkehr nach der Bergung des stark beschädigten Autos nach etwa anderthalb Stunden wieder frei. Genaue Angaben über den Gesamtschaden lagen am Nachmittag zunächst nicht vor. (pfa) 


An derselben Stelle hatte es vor dreieinhalb Jahren einen ganz ähnlichen Unfall gegeben:
Twiste: Rund 100 Meter über Gleise, dann überschlagen (25.01.2014, mit Fotos)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr
Mittwoch, 09 August 2017 07:05

Blitzer auf der Bundesstraße 252

TWISTETAL. Derzeit wird auf der Bundesstraße 252 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird am Mühlhäuser Hammer, zwischen Berndorf und Twiste. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

An der Messstelle gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 70 km/h. Gemessen wird in beide Fahrtrichtungen.

Anzeige:


Publiziert in Blitzer
Dienstag, 08 August 2017 06:00

DRK-Blutspende in Twiste an diesem Dienstag

TWISTETAL. Auf den aktuellen Blutspendetermin an diesem Dienstag in Twiste weist das Deutsche Rote Kreuz hin. Von 15.30 bis 19.30 Uhr können Spender in die Mehrzweckhalle in der Piepenstraße kommen.

Nach DRK-Angaben ist jeder Mensch in Deutschland in seinem Leben durchschnittlich mindestens einmal selbst auf eine Blutspende angewiesen. Umso wichtiger ist es demnach, dass es genügend Spenderblut gibt. "Blutspender sind ganz besondere Menschen, denn sie übernehmen mit ihrer Blutspende gesellschaftliches Engagement und übernehmen Verantwortung", heißt es auf der DRK-Homepage.

Wer im Raum Twistetal wohnt oder arbeitet und seinem Engagement nachkommen möchte, der hat dazu am kommenden Dienstag vier Stunden lang Zeit. Beachten sollten Spender, dass der um 15.30 Uhr beginnende Blutspendetermin bereits um 19.30 Uhr - und nicht wie bisher um 20 Uhr - endet. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. (pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter

TWISTE. Ein etwa 300 Jahre alter Baum ist am Mittwochnachmittag gegen 16.15 Uhr aufgrund einer Sturmböe auf die Straße, etwa in Höhe der Haltestelle Mitte, unweit der Blitzersäule gestürzt. Die Ortsdurchfahrt blieb längere Zeit für den Verkehr gesperrt, die Feuerwehr leitete den Durchgangsverkehr innerorts um. Es kam zu längeren Wartezeiten.

"Es gab plötzlich einen wahnsinnig lauten Schlag", sagte eine Anwohnerin gegenüber 112-magazin.de. Als sie dann aus dem Fenster schaute, habe sie nur noch den zu Boden stürzenden Baum gesehen, "das ging alles furchtbar schnell." Die Frau, die den Baum von Kindesbeinen an kennt, sagte, "den Lärm beim Umkippen der Buche werde ich wohl in meinem ganzen Leben nicht vergessen." Der umgestürzte Baum war vielen Verkehrsteilnehmern vom Vorbeifahren bekannt: Die ortsbildprägende Buche stand im Garten des Pfarrhauses, war seit Jahren mit Metallstützen und speziellen Gurten gesichert - offenbar war die Standsicherheit des alten Baumes, der als Naturdenkmal eingestuft war, anders nicht mehr zu gewährleisten. Im unteren Teil des Stammes war am Mittwoch deutlich zu erkennen, dass der Baum innen teilweise hohl war.

Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt, als die gewaltige Buche am Nachmittag vom starken Wind umgerissen wurde und direkt auf den Gehweh, teils auf das Wartehäuschen der Bushaltestelle und auf die Ortsdurchfahrt stürzte. Ein Auto konnte gerade noch anhalten - in Höhe der stationären Radaranlage sind die Autofahrer offenbar stets bremsbereit. Was unter der Last des Holzes mit einem Fahrzeug passiert wäre, ließ sich beim Betrachten einiger Metallstützen eindrucksvoll erahnen: Die Stangen, aus ähnlich starkem Material wie Laternenmasten, waren einfach umgeknickt. Der Grundstückszaun war unter dem Gewicht ebenfalls zerbrochen.

Die Twister Feuerwehr rückte umgehend aus und leitete den Verkehr innerorts um. Weil auch zahlreiche Sattelzüge über die schmalere Ausweichstrecke fuhren und an den Engstellen nur langsam fahren konnten, kam es zu teilweise erheblichen Verzögerungen. Der Verkehr staute sich über beide Ortsenden in Richtung Bad Arolsen beziehungsweise Berndorf hinaus.

Der direkt gegenüber ansässige Bauunternehmer Jörg Marpe zögerte nicht lange und setzten einen Bagger mit Greifer ein, um die Fahrbahn zu räumen. Ein Mitarbeiter der Waldeckischen Domanialverwaltung, der in Twiste wohnt, unterstützte die Räumungsarbeiten mit der Motorkettensäge. In Containern wurden die Überreste der Buche abtransportiert. Bis in den Abend hinein dauerte die Sperrung jedoch an. Der direkt an der Einsatzstelle ansässige Fleischerei Köchling stellte den Helfern belegte Brötchen und Kaffee zur Verfügung. (pfa) 


Vor drei Jahren kam es in Vöhl zu einer ähnlichen Situation - ein Autofahrer fing die Szene mit der Dashcam ein:
Herabstürzender Ast verfehlt fahrendes Auto knapp (08.08.2014, mit Video/Fotos)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Seite 3 von 15

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige