Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Trucker

Mittwoch, 26 Juni 2019 07:32

Polizei zieht MAN auf B 252 aus dem Verkehr

HERZHAUSEN/FRANKENBERG. Einen Unfall mit etwa 11.000 Euro Sachschaden musste die Polizei am Dienstagabend auf der Bundesstraße 252 aufnehmen - ein Sattelzug war gegen 20.15 Uhr bei Kirchlotheim in die Leitplanke gefahren und hatte dabei fünf Felder der Stahlkonstruktion eingedrückt.

Das nicht mehr passierte, ist einem Verkehrsteilnehmer zu verdanken, dem bereits bei Herzhausen die unorthodoxe Fahrweise des Lkws aufgefallen war. Über sein Mobiltelefon wählte der Zeuge die Notrufnummer 110 und erreichte umgehend die Polizeistation Frankenberg.

Noch davon ausgehend, dass aufgrund der Hitze der Fahrer eventuell Kreislaufprobleme bekommen habe, setzte sich der Zeuge mit seinem Pkw hinter den MAN in Fahrtrichtung Frankenberg und hielt Kontakt zur Polizeidienststelle. Zwischen Ederbringhausen und Viermünden kam es dann zum Augenkontakt der Streife mit dem Lkw.

Ungeachtet der Kollision mit der Schutzplanke setzte der 23-jährige Trucker seine Fahrt weiter fort, wurde aber von der Polizei überholt und zum Halten gezwungen. Bei der Überprüfung der Fahrzeugpapiere stellten die Beamten eine Alkoholfahne bei dem Herforder fest und führten einen Schnelltest durch. Das Ergebnis lag deutlich über dem zulässigen Promillewert, sodass der Fahrer die Beamten zur Blutentnahme ins Frankenberger Krankenhaus begleiten musste.

Während an dem MAN ein geschätzter Sachschaden von 9000 Euro ermittelt wurde, wird die Reparatur der Leitplanke etwa 2000 Euro kosten. Die Fahrerlaubnis des Truckers wurde von den Beamten beschlagnahmt. (112-magazin) 

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Sonntag, 16 Dezember 2018 09:12

Silbergraue Plane aufgerissen und geflüchtet

DIEMELSTADT-RHODEN. Einer Verkehrsunfallflucht gehen die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen nach.

Wie die Ordnungshüter in einem Fahndungsaufruf mitteilen, ereignete sich in der Nacht vom 13. auf den 14. Dezember eine Unfallflucht auf den Gelände des SVG-Hofs in Diemelstadt. Dort wurde auf dem Parkplatz ein Lkw mit Marburger Kennzeichen beschädigt.

Anhand der Spurenlage muss beim Rangieren ein anderer Truck die silbergraue Plane aufgerissen haben. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1000 Euro. Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug nehmen die Beamten unter der Rufnummer 05691/97990 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Dienstag, 23 Januar 2018 18:56

Voll Beladen über Fuß gefahren - Zeh geplatzt

WILLINGEN. Schmerzhafte Erfahrungen hat am Dienstagvormittag ein Tourist aus Holland gemacht, als er einem Lkw-Fahrer Auskunft geben wollte.

Der Vorfall ereignete sich gegen 11 Uhr auf dem Stryck-Parkplatz, als ein Trucker von der Bundesstraße 251 abgebogen war und einen Passanten auf dem Parkplatz nach einer Wegbeschreibung fragen wollte. Da sich die Verständigung aufgrund der unterschiedlichen Sprachen als schwierig erwies, wurde ein weiterer Passant hinzugezogen. 

Als auch dies nicht funktionierte gab der Brummifahrer Gas um zurück auf die Bundesstraße zu gelangen. Dabei rollte ein Reifen des 40-Tonners über den rechten Fuß des Holländers. Den Schrei des 34-Jährigen hörte der Brummifahrer scheinbar nicht, er setzte seinen Weg auf der B 251 fort, ohne sich um den Mann zu kümmern. 

Die 33-jährige Ehefrau brachte den Verletzten zum nächsten Arzt um eine Platzwunde am Zeh behandeln zu lassen. (112-magazin)

Anzeige:


Publiziert in Polizei

BRILON. Gegen zahlreiche Vorschriften zum Thema Ladungssicherung verstieß ein 26 Jahre alter Trucker, den die Polizei auf der B 7 stoppte. Neben einem Kettenbagger waren weitere Gegenstände ungesichert.

Eine Polizeistreife aus Brilon kontrollierte am Donnerstag um 11.20 Uhr auf der Bundesstraße 7 im "Rösenbecker Loch" einen Lastwagen. Auf der Ladefläche des Lkw transportierte der Mann, der offensichtlich keine Ahnung von Ladungssicherung hatte, einen überhaupt nicht verzurrten Bagger. Ein Wackerstampfer stand unbefestigt neben unabgedecktem Schotter und anderen Baumaterialien.

Äußerst gefährlich hätte es werden können für den Lkw-Fahrer und andere Verkehrsteilnehmer, wenn die ungesicherte und noch gefüllte 11-kg-Propangasflasche von der Ladefläche gefallen wäre. Die Flasche hatte keine Schutzkappe, zudem waren noch ein Schlauch und ein Brenner daran angeschlossen.

Da es sich bei dem Gespann um einen Wechsellader handelte, benötigt das Fahrzeug laut Polizei eine regelmäßige Sicherheitsüberprüfung. Die Kontrolle ist bereits seit dem Jahr 2015 überfällig.

Aufgrund der vielen Verstöße müssen der Halter und auch der Fahrer mit einer empfindliche Strafe rechnen.


Nur ungenügend gesichert war ein Bagger auf einem Lastwagen, der am Montag kontrolliert wurde:
Bobby-Car ausreichend gesichert - Kettenbagger nicht (14.02.2017, mit Bildern)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige