Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Thuja

ADORF. Eine Koniferenhecke ist an einem Carport ist am Samstagnachmittag in Adorf in Brand geraten. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr hatte der betroffene Anwohner die Flammen mit einem Gartenschlauch gelöscht.

Das Feuer war gegen 15.15 Uhr in der Arolser Straße ausgebrochen. Die Flammen beschädigten die Spitzen der Hecke und die Kunststoff-Dachrinne eines direkt angrenzenden Carports - darin abgestellt war ein Wohnwagen. Dem Besitzer gelang es, den Brand mit einem Gartenschlauch in den Griff zu bekommen, so dass die wenige Minuten später eintreffende Feuerwehr nicht mehr tätig werden musste.

Angaben zur Brandursache machte der betroffene Anwohner gegenüber 112-magazin.de nicht. Auch lagen keine Informationen zur Schadenshöhe vor.


Link:
Feuerwehr Adorf

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr
Freitag, 19 Dezember 2014 13:49

Defekte Weihnachtsbeleuchtung setzt Baum in Brand

HEMFURTH-EDERSEE. Eine defekte Weihnachtsbeleuchtung hat am Donnerstagabend einen Lebensbaum in Brand gesetzt. Die Flammen griffen auf das Dach einer angrenzenden Garage über.

Die Feuerwehr Hemfurth-Edersee wurde gegen 18.45 Uhr mit dem Stichwort "Brennt Baum" in die Straße Am Wäldchen alarmiert. Beim Eintreffen der Kameraden stellte sich heraus, dass eine sieben bis acht Meter hohe Thuja vermutlich durch eine defekte Weihnachtsbeleuchtung Feuer gefangen hatte und abbrannte. Die direkt angrenzende Garage hatte am Dach angefangen zu brennen.

"Die Hauseigentümer haben vorbildlich erst den Notruf abgesetzt und dann mit dem Feuerlöscher selbst mit der Brandbekämpfung begonnen, so dass die Feuerwehr nur noch Nachlöscharbeiten am Dach der Garage vornehmen musste", sagte Wehrführer Dirk Rübsam am Freitag.

Nach einer Nachkontrolle der Hohlräume unter dem Garagendach rückten die Kameraden nach einer halben Stunde wieder ab.


Link:
Feuerwehr Hemfurth-Edersee

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige