Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Tegut

Mittwoch, 08 September 2021 10:57

Einbruch in Giflitzer Lebensmittelmarkt

EDERTAL. Unbekannte Täter haben in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch dem Giflitzer Lebensmittelmarkt "tegut" einen Besuch abgestattet.

Wie Polizeisprecher Manuel Luxenburger in einer Pressemitteilung bekannt gab,  entwendeten die Ganoven mehrere Stangen Zigaretten mit einem Warenwert von ungefähr 1000 Euro. Nach derzeitiger Spurenlage hebelten die Einbrecher eine Zugangstür aus Glas auf und gelangten so in den Markt. Bei der Tatausführung lösten die Täter den Einbruchalarm aus und flohen aus dem Gebäude.

Ein Zeuge konnte zum Tatzeitpunkt zwei männliche Personen beobachten, die, vermutlich mit Müllsäcken in den Händen, die Straße im Bereich der ehemaligen Diskothek rennend überquerten. Die unbekannten Männer stiegen anschließend in zwei Pkw und flüchteten in Richtung Edertal-Anraff. Der Sachschaden an der Zugangstür wird auf 500 Euro geschätzt.

Hinweise, die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizeistation in Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/70900 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 02 September 2021 08:27

Zehn Minuten abwesend - 1000 Euro Schaden

EDERTAL. Nur zehn Minuten benötigte ein Verkehrsteilnehmer am Mittwochnachmittag in Giflitz, um einen Schaden von 1000 Euro zu hinterlassen - um die Regulierung kümmerte sich der Geflüchtete nicht.

Wie die Polizei mitteilt, hatte der Fahrer seinen blauen Skoda Fabia in der Straße "Am Kornhaus" neben dem Eingang des dortigen Tegut-Marktes um 15.50 Uhr abgestellt. Bei seiner Rückkehr um 16 Uhr bemerkte er eine Beschädigung am linken, vorderen Radlauf. Vom Verursacher fehlte jede Spur, auch eine Befragung von Marktbesuchern blieb ohne Erfolg.

Mittlerweile hat die Polizei Bad Wildungen den Fall übernommen und sucht Zeugen der Tat. Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 05621/70900 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Freitag, 21 Mai 2021 07:40

Mazda 3 angefahren - Verursacher flüchtet

KORBACH. Derzeit gehen die Ermittler der Korbacher Polizei einer Verkehrsunfallflucht nach, die sich am 20. Mai in Korbach ereignet hat.

Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde ein schwarzer Mazda am Donnerstag um 8 Uhr auf dem Tegut-Parkplatz in der Briloner Landstraße abgestellt. Die im Hochsauerlandkreis lebende Frau kehrte um 18 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurück und bemerkte am vorderen rechten Radkasten eine Beschädigung. Vom Verursacher fehlte zu diesem Zeitpunkt jede Spur.

Die hinzugerufene Polizei nahm die Straftat auf und schätzt den Sachschaden am Mazda auf etwa 500 Euro. Um die Ermittlungen zügig voranzutreiben, bittet die Polizei unter der Rufnummer 05631/9710 um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Montag, 25 Januar 2021 12:35

Frau angefahren - Zeugen gesucht

KORBACH. Auf dem Tegut-Parkplatz in Korbach ist am Samstag eine Frau angefahren worden - der Verursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um  die verletzte 30-Jährige zu kümmern.

Nach Angeben der ermittelnden Beamten betrat die 30-Jährige gegen 16 Uhr den Tegut-Parkplatz an der Briloner Landstraße, um diesen zu überqueren. Im selben Augenblick setzte ein Pkw (grau oder braun) rückwärts aus einer Parklücke heraus, ohne den rückwärtigen Raum zu beobachten. Mit dem Heck stieß der Wagen gegen die Fußgängerin, sodass sie stürzte.

Ohne sich um die verletze Frau zu kümmern, setzte sich der Unfallverursacher ab.

Jetzt sucht die Polizei nach Hinweisgebern. Unter der Rufnummer 05631/9710 werden Zeugenaussagen angenommen.

Publiziert in Polizei
Freitag, 06 Oktober 2017 08:28

Unfallflucht bei Tegut - Zeugen gesucht

KORBACH. Nach einer Unfallflucht auf dem Parkplatz der Firma Tegut am Donnerstagmorgen sucht die Polizei mögliche Zeugen. An dem Auto einer Korbacherin war ein Schaden von mehreren Hundert Euro entstanden, der Verursacher kümmerte sich darum aber nicht.

Die Korbacherin war am Donnerstag gegen 9 Uhr mit ihrem weißen Renault Kadjar auf den Parkplatz in der Briloner Landstraße gefahren. Dort parkte sie ihren Wagen auf der oberen Parkebene beim Haupteingang. Während die Geschädigte sich etwa eine Stunde lang in dem Markt aufhielt, fuhr ein bislang unbekannter Verursacher gegen den weißen Wagen. Beschädigt wurde der linke Außenspiegel. Anschließend machte sich der Unbekannte aus dem Staub.

Kunden, die sich in dem genannten Zeitraum vor dem Tegut aufhielten, könnten die Unfallflucht auf dem Parkplatz beobachtet haben. Wer Angaben zum flüchtigen Verursacher machen kann, der wendet sich mit seinen Hinweisen an die Polizei in Korbach unter der Rufnummer 05631/971-0.

Link: Unfallstandort Tegut

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Donnerstag, 24 Dezember 2015 07:11

Zwei Raubüberfälle in zwei Stunden: Geld erbeutet

REINHARDSHAGEN/KASSEL. Zwei Lebensmittelmärkte sind am Mittwochabend im Raum Kassel überfallen worden. In beiden Fällen ließen sich die Täter das Geld aus der Kasse in helle Jutebeutel füllen und flüchteten unerkannt.

Der erste Raubüberfall ereignete sich um 19.35 Uhr in Reinhardshagen-Veckerhagen: Ein Mann betrat den Verkaufsraum des Edeka-Marktes in der Mühlenstraße, ging zielstrebig auf die Kasse zu, drohte mit einer schwarzen Pistole und forderte die Herausgabe der Tageseinnahmen. Der 41-jährige Kassierer aus Reinhardshagen musste das Geld in einen beigefarbenen Jutebeutel stecken, den der Täter mitgebracht hatte. Der Räuber flüchtete anschließend zu Fuß in unbekannte Richtung. Er war blond, etwa 1,70 Meter groß, spricht mit polnischem oder russischem Akzent, trug bei der Tat einen Kapuzenpulli, eine schwarze Lederjacke und eine curryfarbene Hose. Maskierte war der Täter mit einem schwarzen Schal.

Gleiches Verhalten zeigte der Täter, der gegen 21.20 Uhr den Tegut-Lebensmittelmarkt in der Wilhelmshöher Allee in Kassel-Wehleiden überfiel. Auch er ging zielstrebig zu den Kassen. Unter Vorhalt einer kleinen Pistole zwang er die Kassiererin, den mitgebrachten hellen Jutebeutel mit Geld aus der Kasse zu befüllen. Die 38-Jährige aus Kassel war ihm offensichtlich nicht schnell genug: Der Täter riss plötzlich den Beutel an sich und lief über den Nebeneingang in die Tiefgarage und flüchtete von dort in unbekannte Richtung. Dieser Räuber ist 1,80 bis 1,85 Meter groß und um die 50 Jahre alt. Er hat ein faltiges und auffällig blasses Gesicht und Augenringe. Er trug eine schwarze Jacke zum Knöpfen mit Kapuze, eine rote Basecap und maskierte sich teilweise mit einem cremefarbenen Tuch.

In beiden Fällen führten die sofort eingeleiteten Fahndungen der Polizei nicht zum Erfolg. Die weiteren Ermittlungen führt die Kasseler Kriminalpolizei. Die Beamten hoffen auf Zeugenhinweise, die sie unter der Telefonnummer 0561/910-0 erbitten.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

KORBACH. Nach einer Unfallflucht auf einem Parkplatz des tegut-Marktes in Korbach sucht die Polizei nach möglichen Zeugen. Während ein Autofahrer im Markt einkaufte, beschädigte ein anderer Autofahrer den geparkten VW Bora - und fuhr davon, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern.

Laut Polizei kam es am Dienstagvormittag in der Zeit zwischen 10.30 und 11 Uhr zu der Unfallflucht. Der silberne Bora des Geschädigten stand in dieser Zeit in der unteren Parkebene des Marktes in der Briloner Landstraße. Als der Fahrer nach dem Einkauf zu seinem Wagen zurückkehrte, fand er den VW beschädigt vor: Offenbar war ein anderes Auto an die hintere Stoßstange gefahren. Der Verursacher hatte zwar einen Schaden, nicht aber einen Zettel mit seiner Anschrift hinterlassen. Auch bei der Polizei oder im Markt meldete sich der Unbekannte nicht.

Bei dem gesuchten Wagen handelt es sich vermutlich um ein blaues Fahrzeug - entsprechende Farbspuren waren an der beschädigten Stoßstange zu sehen. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeugen darum, sich zu melden, und zwar unter der Telefonnummer 05631/971-0 auf der Wache in der Pommernstraße.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Samstag, 24 November 2012 06:58

Obstbeleuchtung gibt Geist auf

FRANKENBERG. Den Geist aufgegeben hat am Freitagmittag die Obstbeleuchtung in einem Frankenberger Lebensmittelmarkt. Die Folge: Ein Feuerwehreinsatz.

Normalerweise soll die Obstbeleuchtung dafür sorgen, dass die angepriesenen Waren frisch und saftig aussehen. Am Freitag gab aber eine Beleuchtung in dem Frankenberger Markt den Geist auf. Es entwickelte sich Rauch, der schließlich in einem Feuerwehreinsatz mündete.

Die Frankenberger Kameraden rückten an und untersuchten die Decke mit der Wärmebildkamera. Kurze Zeit später konnten sie wieder abrücken. Schaden entstand laut Polizei nicht.

Publiziert in Feuerwehr
Schlagwörter
Montag, 02 Juli 2012 16:15

Nach "Parkrempler" einfach weggefahren

KORBACH. Mögliche Zeugen einer Unfallflucht sucht die Korbacher Polizei. Nach einem "Parkrempler" im Untergeschoss eines Lebensmittelmarkt-Parkdecks machte sich der Veruracher am Montag zwischen 14 und 14.30 Uhr aus dem Staub.

Bei dem Unfall in der unteren Etage des "tegut"-Parkdecks in der Briloner Landstraße wurde am frühen Nachmittag ein weinroter Mazda 2 am hinteren linken Kotflügel leicht beschädigt. Hiermit im Zusammenhang könnte der Fahrer eines grau/grünen Mercedes mit KB-Kennzeichen sein. Der ältere Herr touchierte nach Zeugenaussagen den Mazda vermutlich beim Ausparken und fuhr dann weiter. Nähere Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug lagen der Korbacher Polizei zunächst nicht vor.

Wer die Ermittlungen mit Hinweisen unterstützen kann, meldet sich bei der Polizeistation Korbach unter der Rufnummer 05631/971-0.

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige