Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Strothe

KORBACH. Mit einem in Frankfurt (F) zugelassenen Fiat Doblo ist am Samstag ein Mann aus Waldeck verunglückt - mutmaßlich war Alkohol im Spiel.

Gegen 16 Uhr erreichte die Polizeistation Korbach eine Unfallmeldung auf der Kreisstraße 15 zwischen Korbach und Strothe. Tatsächlich konnten die Beamten etwa 200 Meter hinter dem Abzweig nach Ober-Waroldern einen weißen Fiat erkennen, der mehrere Bäume gegriffen hatte und schließlich an einem Ahornbaum zum Stehen gekommen war. Auch ein Leitpfosten wurde aus dem Boden gerissen - vom Fahrer fehlte indes jede Spur.

Nachdem ein Absuchen im Nahbereich des Unfallwagens zu keinem Erfolg geführt hatte, leisteten die um 16.30 Uhr angeforderten Feuerwehren aus Strothe und Korbach Hilfe. Hinzugezogen wurde auch der Rettungsdienst, um dem Fahrer bei einer Verletzung schnell helfen zu können. Neben dem Absichern der Unfallstelle machten sich im Waldgebiet mehrere Trupps auf die Suche nach dem Fahrer. Gegen 16.15 Uhr konnte der Leichtverletzte aufgefunden werden.

Bei der Überprüfung durch die Polizei ergaben sich Verdachtsmomente einer Trunkenheitsfahrt bei dem 40-Jährigen. Einen Atemalkoholtest lehnte der Mann aus Waldeck ab, das hinderte die Ordnungshüter aber nicht daran, eine Blutentnahme im Krankenhaus durchführen zu lassen. Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, war der Fahrer mit seinem Fiat von Korbach in Richtung Strothe unterwegs gewesen. Gegen den Fahrer wird nun wegen einer Trunkenheitsfahrt und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf 10.000 Euro.

Publiziert in Polizei

KORBACH. Für einen 51-Jährigen endete die Fahrt mit einem Peugeot auf der Kreisstraße 15 am Freitagabend mit der Beschlagnahme seines Führerscheins. Dem Waldecker wird vorgeworfen, am 29. April ein Fahrzeug unter Alkoholeinwirkung gefahren zu haben.

Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr der 51-Jährige am Freitagabend mit einem weißen Boxer gegen 18.15 Uhr die Kreisstraße von Korbach in Richtung Strothe. In einer Kurve geriet das Fahrzeug außer Kontrolle, der Transporter kam auf den Grünstreifen, schoss beim Gegenlenken über die Gegenfahrbahn und kollidierte mit der Leitplanke und einem Baum. Von dort wurde der Wagen abgewiesen und schlug im Gegenhang ein. 

Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen der Retter um die verletzte Person. Im Krankenhaus wurde auf Anordnung der Polizei eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein des Mannes beschlagnahmt. Den Sachschaden gibt die Polizei mit 6000 Euro an. Die Firma Heidel musste das Fahrzeug abschleppen.

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 03 März 2022 11:59

K15: Sperrung wegen Fahrbahnerneuerung

KORBACH. Hessen Mobil erneuert im Auftrag des Landkreises Waldeck-Frankenberg einen Teilabschnitt der Kreisstraße 15 zwischen dem Abzweig der L 3083 nach Korbach und dem Korbacher Ortsteil Strothe. 

Deshalb muss die Strecke in der Zeit von Montag, dem 07. März bis voraussichtlich Freitag, dem 25. März für den Verkehr voll gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt von Strothe aus über die K 16 bis zur L 3083 und weiter Richtung Korbach und ist in beiden Richtungen ausgeschildert.  Der Landkreis Waldeck-Frankenberg und Hessen Mobil bitten die Verkehrsteilnehmenden um Verständnis für die notwendige Maßnahme sowie die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

-Anzeige-

Publiziert in Baustellen
Mittwoch, 02 Dezember 2020 10:43

Baukran in Strothe beschädigt

KORBACH. In der Nacht von Montag auf Dienstag beschädigten unbekannte Täter einen Baukran in Strothe. Sie gelangten auf eine Baustelle in der Werbetalstraße. Dort durchtrennten sie an einem Baukran ein Hubseil, so dass ein Ausgleichsgewicht aus großer Höhe zu Boden fiel. Sowohl das  Zugseil als auch die sogenannte "Kranflasche" wurden zerstört. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 1500 Euro

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen. (ots/r)

 

Publiziert in Polizei

KORBACH/STROTHE. In einem Waldstück zwischen Korbach und Strothe ereignete sich am Samstagnachmittag ein Waldbrand.

Um 15.39 Uhr wurde die Korbacher Feuerwehr von der Leitstelle Waldeck-Frankenberg zu einem Waldbrand im Strother Wald alarmiert. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass in dem Waldstück etwa 300 Quadratmeter Waldboden an mehreren Stellen in Brand standen.

Unverzüglich bekämpften zwei Trupps unter Atemschutz mit C-Rohren die Flammen. Nach etwa einer Stunde waren die Maßnahmen abgeschlossen und die Einsatzkräfte konnten wieder einrücken.

Insgesamt waren 12 Einsatzkräfte unter Leitung von Stadtbrandinspektor Carsten Vahland vor Ort. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen zur Brandursache.

- Anzeige -



Publiziert in Feuerwehr

KORBACH/STROTHE. Unter dem Einfluss von Alkohol hat ein Serbe am Samstagabend die Kontrolle über seinen Pkw verloren.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, ereignete sich der Unfall am 7. Dezember auf der Kreisstraße 15, als gegen 23 Uhr ein serbischer Staatsbürger auf einer leichten Gefällestrecke zwischen Korbach und Strothe die Kontrolle über seinen Renault verloren hatte und in die Leitplanke gekracht war.

Zeugen hatten den Unfall beobachtet und die Polizei benachrichtigt - bei Eintreffen der Beamten an der Unfallstelle rochen die Ordnungshüter eine "Alkoholfahne", die einen Atemschnelltest nach sich zog. Das Ergebnis im Display war ernüchternd, so ein Beamter. Deutlich über dem zulässigen Wert lag die Promillezahl, sodass der Serbe die Beamten zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten musste - sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Die Höhe der Sachschäden gibt die Polizei wie folgt an: Der Renault Clio wurde mit wirtschaftlichem Totalschaden von 3000 Euro bewertet, die Leitplanke muss für 250 Euro instand gesetzt werden. (112-magzin)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

STROTHE. Wenige Minuten nach Mitternacht brannte am Dienstag ein Strohlager in einem landwirtschaftlichen Gebäude im Korbacher Ortsteil Strothe - der Zufall wollte es, dass aus einem Strohfeuer kein Großbrand entstanden war.

Die 53-jährige Besitzerin des Anwesens verließ kurz nach Mitternacht ihr Grundstück in der Bogenstraße, um der Nachbarschaft die besten Wünsche für 2019 auszusprechen. Doch soweit sollte es gar nicht kommen: Im Wirtschaftstrakt bemerkte die Bäuerin Feuerschein, der sich schnell auszubreiten drohte. Während Nachbarn über die Notrufnummer um 0.11 Uhr die Leitstelle informierten, benachrichtigte die 53-Jährige ihren Ehemann, der sogleich mit einigen Helfern die Kälber aus dem angrenzenden Stall in Sicherheit brachte.

Die Wehren aus Strothe, Meineringhausen, Höringhausen und Korbach trafen zeitnah am Einsatzort ein, bauten Wasserversorgungen über die Hydranten auf und leuchteten die Einsatzstelle mit Strahlern aus. Bereits zu diesem Zeitpunkt war schnelles Handeln erforderlich, nachdem Einsatzleiter Friedhelm Schmidt die Informationen erhalten hatte, dass sich Rundballen aus Stroh in dem Gebäude befinden.

Gegen 1 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Sachsenhausen alarmiert, weil Atemschutzausrüstung nachgefordert wurde. Mit fünf Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften halfen die Florianjünger dabei die Einsatstelle auszuleuchten und mit der Drehleiter eine Riegelstellung aufzubauen.

Unter Einsatz von Atemschutzgeräten wurden die ersten Löschangriffe gestartet. Dabei wurden an der Frontseite Trupps mit C-Rohren eingesetzt; weitere Brandschützer schlugen an der Giebelseite mehrere Fenster ein, um auch von dort mit dem Ablöschen des Strohs zu beginnen. Da zunächst nicht klar war, ob das Feuer bereits auf weitere Wirtschaftsgebäude im Dachgebälk übergegriffen hatte, wurden Erkundungsteams mit der Klärung betraut. Hier konnte aber schnell Entwarnung gegeben werden.

Unter Zuhilfenahme eines Hoftracs wurde brennendes Stroh aus dem Gebäude gezogen, im Freien verteilt und abgelöscht. Gegen 2 Uhr ging ein Aufatmen durch die Hofbesitzer, das Feuer konnte eingedämmt werden, die Nachlöscharbeiten werden sich aber bis in Vormittag ziehen.

Insgesamt waren 108 Einsatzkräfte der Feuerwehren an der Brandbekämpfung beteiligt. Eine Polizeistreife aus Korbach war vor Ort und sperrte die Werbetalstraße für den Durchgangsverkehr komplett ab. Zur Brandabsicherung waren Rettungskräfte vom DRK und von Promedica eingetroffen. Ob es Verletzte gab, ist bislang nicht bekannt.

Die Brandursache bedarf nach Angaben des Korbacher Dienstgruppenleiters der Klärung. (112-magazin)

Link: Einsatzstandort der Feuerwehren am 1. Januar 2019 in Strothe

Publiziert in Feuerwehr
Samstag, 29 Dezember 2018 07:43

Drückjagd in der "Marke": Geschwindigkeit anpassen

KORBACH/BERNDORF. Mehrere Drückjagden auf Schalenwild werden am heutigen Samstag zwischen Berndorf, Korbach, Ober-Waroldern und Strothe im Bereich der "Marke" durchgeführt.

Die Jagdausübungsberechtigten bitten daher sämtliche Fahrzeugführer um vorsichtige Fahrweise. In der Zeit von 9.30 Uhr bis 15 Uhr, kann flüchtendes Wild die Kreisstraße 15 zwischen Korbach und Strothe und der Landesstraße 3083 zwischen Korbach und Ober-Waroldern, sowie zwischen Berndorf und Twistetal auf der Bundesstraße 252 in Folge der Treibjagd überqueren.

Ein besonderes Augenmerk sollten Autofahrer auch auf Jagdhunde und Treiber werfen, die sich im Bereich der genannten Landes, Bundes- und Kreisstraßen aufhalten können. Eine Beschilderung mit Warntafeln wird zusätzlich auf die Gefahren hinweisen.

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

STROTHE/MEINERINGHAUSEN. Ein 18-Jähriger verunfallte am Sonntagabend, vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers, zwischen Strothe und Meineringhausen. Es befanden sich noch zwei weitere Personen im Fahrzeug.

Gegen etwa 17.55 Uhr kam der junge Mann nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich wegen des Wasserdurchlasses - ohne diesen wäre er vermutlich normal im Feld zum Stehen gekommen.

Der Fahrer und die gleichaltrige Beifahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt und durch den Rettungsdienst in das Korbacher Krankenhaus gebracht. Ein 14-Jähriger, der auf der Rückbank saß, wurde durch einen Rettungshubschrauber in die Kasseler Klinik verbracht.

Dies geschah allerdings nicht, weil die Verletzungen des Jungen so schwer waren, sondern weil es in Korbach keinen Kinderarzt gibt.

Den am VW Polo entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 4000 Euro, das Fahrzeug wurde komplett zerstört.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Freitag, 13 Juli 2018 10:52

Blitzer in Strothe

STROTHE. Derzeit wird an der Kreisstraße 16, am Ortsausgang von Strothe, in Fahrtrichtung Höringhausen, eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt.

An der Messstelle gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 50 km/h, geblitzt wird in beide Richtungen. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten - unabhängig davon, ob ein Radargerät gemeldet wurde.

- Anzeige -





Publiziert in Blitzer
Seite 1 von 6

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige