Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Seebrücke

DIEMELSEE. Pünktlich wurde die Diemelseebrücke am heutigen Freitag für den Verkehr freigegeben - exakt 40 Tage, nachdem die Sanierungsarbeiten an der Brücke begonnen hatten.

Neben einer Erneuerung der Asphaltdeckschicht der Fahrbahn wurde auch der Korrosionsschutz der Geländer erneuert. Somit kann pünktlich zum Bikefestival, das morgen mit einem Marathon beginnt, die Straße wieder befahren werden. Die Umleitungsbeschilderungen wurden ebenfalls entfernt.

Etwa 160.000 Euro investierte der Landkreis Waldeck-Frankenberg für diese Baumaßnahme in den Erhalt des Kreisstraßennetzes. (112-magazin)

Anzeige:




Publiziert in Baustellen

HERINGHAUSEN. Jetzt sind die Täter wieder flüssig: Vier Flaschen Schnaps und verschiedene Fruchtsäfte im Gesamtwert von 100 Euro haben unbekannte Einbrecher aus der Strandbar am Diemelsee gestohlen.

Der Schaden, den die Unbekannten in der Nacht von Montag auf Dienstag bei ihrem Einbruch in die Verkaufsbude an der Seebrücke bei Heringhausen anrichteten, beträgt das Fünffache. Das liegt am rabiaten Vorgehen: Eine Tür der Strandbar wurde nämlich mit einer Betonplatte eingeschlagen.

Hinweise richten mögliche Zeugen an die Polizeistation in Korbach, die unter der Rufnummer 05631/971-0 jederzeit zu erreichen ist.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

DIEMELSEE. Die Straße zwischen Giebringhausen und Stormbruch wird ab Montag, 4. Juni, bis 20. Juni voll gesperrt. Als Grund nennt Hessen Mobil die Erneuerung der Fahrbahndecke. Die Umleitung erfolgt per Ausschilderung über Giebringhausen Richtung Heringhausen bis zur Seebrücke über Stormbruch.

Publiziert in Polizei
Samstag, 26 Mai 2012 18:15

Gefährlicher Badespaß am Diemelsee

DIEMELSEE. Das sommerliche Wochenende am Pfingstwochenende lockt die Menschen scharenweise ins Freie. Doch nicht jede Aktivität unter freiem Himmel ist ungefährlich: Trotz deutlicher Warnungen sind erneut zahlreiche vor allem junge Leute von der Heringhäuser Brücke in den Diemelsee gesprungen.

Sonne und hohe Temperaturen laden die Besucher rund um den See zum Wandern, Mountainbiken, Bootfahren und Grillen ein - oder einige Mutige auch schon zum Baden im noch kalten See. Die Seebrücke zwischen Heringhausen und Stormbruch erwies sich einmal mehr als ein Magnet für die "jungen Wilden". Diese sprangen von der Brücke ins kalte Wasser.

Wasserschutzpolizei und DLRG warnen immer wieder vor den Gefahren dieser Sprünge aus relativ großer Höhe. In den vergangenen Jahren haben sich dabei immer wieder Menschen teils schwere Verletzungen zugezogen – auch am Edersee.

Publiziert in Retter

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige