Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Schilder

KORBACH. In der Nacht von Sonntag auf Montag beschmierte ein Unbekannter mehrere Hinweisschilder zum Impfzentrum in Korbach. Die Tatzeit konnte auf den Zeitraum von kurz vor Mitternacht bis etwa 1.45 Uhr eingegrenzt werden - es werden Zeugen gesucht.

Eine Streife der Korbacher Polizeistation stellte gegen 1.45 Uhr fest, dass ein Hinweisschild am Kreisverkehr Frankenberger Landstraße mit roter Farbe beschmiert worden war. Das Wort "Impfzentrum" wurde mit einem "X" durchgestrichen, auf dem Schild darüber befand sich ein aufgesprühter roter Pfeil nach unten.

Bei einer Absuche im Nahbereich konnten weitere gleichartige Farbschmierereien im Südring festgestellt werden. An den Kreisverkehren Sachsenberger Landstraße und Medebacher Landstraße hatte ein Unbekannter die Wegweiser zum Impfzentrum ebenfalls mit einem roten "X" beschmiert.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

WALDECK. Hessen Mobil führt in den kommenden Monaten eine umfangreiche Baumaßnahme an der Landesstraße 3083 zwischen den Waldecker Ortsteilen Dehringhausen und Freienhagen durch.

Die Fahrbahn des rund 3,3 Kilometer langen Abschnitts wird durchgängig auf eine Breite von 5 Metern ausgebaut. Im Inneren der Steilkurven wird die Fahrbahn zusätzlich um einen weiteren halben Meter verbreitert. Der neue Fahrbahnaufbau besteht aus einer 42 cm starken Schicht Frostschutzmaterial und 18 cm Asphalt. In diesem Zuge werden die Zufahrten zu den Wirtschaftswegen auf das Niveau der Fahrbahn angeglichen.

Auch die Straßenentwässerung wird erneuert. Insgesamt werden dafür rund vier Kilometer Rohre verlegt. Ebenfalls werden die Schutzplanken ausgetauscht. Aus Gründen der Sicherheit muss die Straße ab dem 15. Juni bis voraussichtlich Ende des Jahres für den Verkehr voll gesperrt werden. Die Umleitungsstrecke führt ab Nieder-Waroldern über Höringhausen und der B 251 nach Freienhagen. Die Umleitung ist in beiden Richtungen ausgeschildert. Die Informationsveranstaltung für die Bevölkerung zum Um- und Ausbau der L 3083 musste aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Hessen Mobil bietet nun stattdessen begleitend zur Baumaßnahme eine wöchentliche Sprechstunde an. Immer Donnerstags zwischen 13 Uhr und 16 Uhr steht ein Ansprechpartner von Hessen Mobil im Baubüro von Freienhagen für Fragen zur Verfügung.

Das Land Hessen investiert im Rahmen der "Sanierungsoffensive 2016-2022" rund 2,4 Mio. Euro in diese Maßnahme. Hessen Mobil bittet Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die mit der Baumaßnahme verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

-Anzeige-


Publiziert in Baustellen

GOLDHAUSEN. Auf der Landesstraße 3083 verunfallte am Montagnachmittag ein litauischer Fahrer mit seinem grauen VW Passat.

Gegen 14 Uhr befuhr der 37-Jährige mit zwei weiteren Personen die Landesstraße aus Medebach in Richtung Korbach. Auf Höhe des Abzweigs nach Goldhausen platzte plötzlich ein Reifen, woraufhin der Mann die Kontrolle über seinen Passat verlor, von der Straße abkam und mit mehreren Straßenschildern kollidierte. 

Durch den Unfall wurde das Fahrzeug im Bereich der Front stark beschädigt, es musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf 5000 Euro geschätzt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. 

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Freitag, 26 Oktober 2018 18:43

Schilder von WOMO-Stellplatz gestohlen

MEINERINGHAUSEN. Zwei Schilder eines Wohnmobilstellplatzes am Ederseebahn-Radweg in Meineringhausen wurden entwendet. Die Schilder haben nicht nur einen materiellen Wert, wie der 72-jährige Besitzer mitteilte.

Nach eigenen Angaben war der Stellplatz der Hobbywiese am zweiten Wochenende im Oktober voll belegt, sodass neben dem Hinweisschild "Halt Anmeldung" ein zweites, rot-weiße Verbotsschild mit der Aufschrift "belegt" aufgestellt worden war.

Im Laufe des Wochenendes vom 12. bis 14. Oktober haben bislang Unbekannte diese beiden Schilder entwendet. Insbesondere das auffällig gestaltete Schild "Halt Anmeldung" hat einen geschnitzten Holzständer sowie rote Füße und hat daher einen hohen Wiedererkennungswert. Wer die Unikate in der Walmestraße 25, am Ortsausgang Richtung Strothe entwendet hat, ist nicht bekannt.

Sollten die Schilder gesichtet worden sein, bitten die mit dem Fall betrauten Beamten der Polizeistation Korbach, sich unter der Telefonnummer 05631/9710 zu melden. Der Schaden beträgt 250 Euro. (112-magazin)

Anzeige:


Publiziert in Polizei

KORBACH. Zu mehreren Fällen von Vandalismus ist es vermutlich in der Nacht zu Sonntag in Korbach gekommen. Vor allem in der Altstadt waren am Sonntagmorgen die Spuren des nächtlichen Wirkens zu sehen.

So hatten Unbekannte unter anderem Mülltonnen umgeworfen, Pflanzgefäße umgerissen, Flaschen und Gläser zerschlagen. Betroffen waren unter anderem die Stechbahn und die Tränkestraße.

Bei der Korbacher Polizei waren zudem Meldungen eingegangen, wonach an verschiedenen Baustelle in der Kreisstadt Schilder verstellt oder umgeworfen worden waren.

In allen Fällen bitten die Beamten um Zeugenhinweise. Wer Angaben zu dem oder den Tätern machen kann, der wird gebeten, sich unter der Rufnummer 05631/971-0 auf der Wache in der Pommernstraße zu melden. (pfa) 

Anzeige:

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 02 Mai 2013 17:55

Schilder umgeworfen, Zaun beschädigt

BAD BERLEBURG. Unbekannte haben eine Absperrbeschilderung umgerissen, Warnleuchten in einen Bach geworfen, einen Zaun beschädigt und knickten mehrere Schilder ab. Die Polizei sucht Zeugen für die Vorfälle in der "Hexennacht".

Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag berichtete, war es in der Nacht zum 1. Mai zu den Vorfällen im Stadtgebiet gekommen. Unbekannte beschädigten in der Straße Unterm Hain eine Absperrbeschilderung, die dort nach dem Abrutschen einer Mauer aufgestellt worden war. Die Täter beschädigten Warnbaken und Verkehrszeichen und warfen Warnblinkleuchten in die Odeborn. Der derart angerichtete Schaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Ebenfalls in der "Hexennacht" kam es am Mühlrainchen zu Sachbeschädigungen an städtischem Eigentum. Unbekannte Personen beschädigten dort einen Zaun, zwei Wegschilder und knickten ein Hinweisschild mutwillig um.

Ob die beiden Fälle im Zusammenhang stehen, weiß die Polizei in Bad Berleburg noch nicht. Die Beamten bitten jedenfalls um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 02751/909-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in SI Polizei
Donnerstag, 25 Oktober 2012 13:15

Randale in Mescheder Innenstadt

MESCHEDE. Mit einem gestohlenen Verkehrskegel auf dem Kopf und einem abgerissenen Werbeplakat unter dem Arm hat die Polizei am Donnerstagmorgen fünf junge Randalierer ertappt.

Gegen 04.20 Uhr meldete ein Zeuge, dass in Meschede eine Gruppe junger Männer Verkehrszeichen beschädige. An der Warsteiner Straße trafen die Beamten dann die Gruppe an.

Einer der jungen Männer (alle zwischen 22 und 28 Jahre alt aus Brilon, Arnsberg, Coesfeld und Düsseldorf) trug dabei einen "Lübecker Hut" (Kegel in den Farben orange und weiß) bei sich. Ein anderer hatte ein Werbeplakat unter dem Arm.

Es stellte sich heraus, dass die Männer auf der Strecke zwischen der Stadthalle bis zur Warsteiner Straße Verkehrszeichen beschädigt und herausgerissen hatten. Auch an der Baustelle in der Innenstadt warfen sie Beschilderungen in den Straßengraben.

Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Gegen die jungen Männer wird wegen Diebstahls und Sachbeschädigung ermittelt.


Erst am Mittwoch hatte eine Gruppe in Frankenberg eine ähnliche "Freizeitbeschäftigung" gefunden:
Alkohol, Randale, Flucht und Fesseln (Mittwoch, 25. Oktober 2012) 

Publiziert in KS Polizei
Montag, 19 März 2012 08:05

Baustellenabsperrung in Baugrube geworfen

KREDENBACH. In der Nacht zum Samstag demontierten bislang unbekannte Täter die Absperrung einer Baustelle entlang der Bundesstraße 508 zwischen Ferndorf und Kredenbach. Nach der Demontage warfen sie diese in eine Baugrube.

Im weiteren Verlauf wurden von Kredenbach Richtung Unglinghausen an der Landstraße 729 eine Vielzahl von Leitpfosten sowie Verkehrszeichen verdreht. Einige wurden sogar, samt Betonsockel aus dem Erdboden gerissen.

Die Polizei bitte Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter der Rufnummer 02732 / 909-0 mit der Polizei in Kreuztal in Verbindung zu setzen.

Publiziert in SI Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige