Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Scherfede

SCHERFEDE. Mehrere Einbrecher, nach Einschätzung der Polizei Profis, sind über das Dach in einen Rewe-Markt im Warburger Stadtteil Scherfede eingebrochen. Aus dem Laden stahlen sie Tabakwaren im Wert von mehreren tausend Euro.

Ein Mitarbeiter des Rewe-Marktes entdeckte am Freitagmorgen den Einbruch in den Markt in Scherfede, Kasseler Tor 40. Nach Auswertung einer Videoaufzeichnung brachen mehrere Täter zwischen 3 und 4 Uhr in das Geschäft ein. Die Personen sind jedoch nur schemenhaft zu erkennen. Die Einbrecher kletterten möglicherweise an einer Dachrinne hoch aufs Dach. Hier deckten sie Ziegeln ab und mussten Deckenteile entfernen, um ins Innere zu gelangen.

Die Einbrecher suchten gezielt nach Zigaretten und brachen dafür Schränke und Behältnisse auf. Allein der angerichtete Sachschaden wird auf mehr als 10.000 Euro geschätzt. Nach ersten Erkenntnissen werden als Beutewert bei den Tabakwaren mehrere tausend Euro angenommen.

Die Polizei in Warburg erbittet Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen, die in den Nachtstunden in Scherfede gesehen wurden. Die Rufnummer lautet 05641/78800.


Im wenige Kilometer entfernten Rhoden war es in der Nacht zuvor zu einem Einbruch nach demselben Strickmuster gekommen:
Zigarettendiebe kommen übers Dach (11.04.2013)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei

SCHERFEDE. Unter Drogeneinfluss hat ein 22 Jahre alter Autofahrer am Steuer gesessen. Die Polizei erwischte ihn und leitete ein Strafverfahren ein.

Laut Polizeibericht von Dienstag wurde der 22-Jährige am Montagnachmittag mit seinem VW im Bruchring in Scherfede kontrolliert. Die Beamten der Funkstreife stellten Auffälligkeiten fest, die auf Drogenbeeinflussung schließen ließen. Ein entsprechender Vortest verlief positiv und zeigte Spuren von Amphetamin und THC an.

Der junge Fahrer musste daraufhin mit zur Blutprobe. Die Polizisten untersagten ihm die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein. Ob die Fahrerlaubnis entzogen wird, hängt vom Ergebnis der Blutprobe und der Entscheidung der Führerscheinstelle ab.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei

RHODEN. Schneefall und Glätte haben am Mittwoch zu einem weiteren Unfall geführt: Eine 25 Jahre alte Frau aus Recklinghausen krachte auf der B 252 zwischen Rhoden und Scherfede in die Leitplanken.

Die junge Frau blieb bei dem Glätteunfall unverletzt, wie die Arolser Polizei am Donnerstagmorgen berichtete. Am Auto, einem älteren Toyota, sei jedoch wirtschaftlicher Totalschaden von 2500 Euro entstanden.

Den Angaben zufolge befuhr die 25-Jährige gegen 18.15 Uhr die B 252 von Arolsen kommend in Richtung Warburg. Zwischen Rhoden und Scherfede, kurz vor der Landesgrenze, verlor die Toyota-Fahrerin auf winterglatter Fahrbahn die Kontrolle über das Auto. Der Wagen schleuderte in die Leitplanken und musste abgeschleppt werden. Weitere Fahrzeuge waren nicht in den Unfall verwickelt.

Bereits am Mittwochnachmittag hatte es mehrere Glätteunfälle im Altkreis Waldeck gegeben, nachdem erneuter Schneefall eingesetzt hatte (wir berichteten, hier klicken). Bei den Unfällen war ein Gesamtschaden von mehr als 50.000 Euro entstanden, eine Frau zog sich leichte Verletzungen zu.

- Werbung -

Publiziert in Polizei
Montag, 04 März 2013 19:54

Scheiben eingeschlagen: Fünf Autos geknackt

SCHERFEDE/RIMBECK. Gleich mehrere Autos sind in der Nacht von Samstag zu Sonntag in Warburger Ortsteilen aufgebrochen worden. Dabei wurden Portemonnaies mit Ausweisen, Karten und Bargeld gestohlen.

Die Täter schlugen bei fünf geparkten Kleinwagen in Scherfede und Rimbeck jeweils eine Scheibe ein. Die Fahrzeuge standen in der Briloner Straße, im Hoppengrund, in der Vincentiusstraße und in Rimbeck in der Grabenstraße. In zwei Fällen stahlen die Diebe je ein Portemonnaie mit Personalpapieren, Bankkarten und Bargeld. Ansonsten blieb es bei Sachschäden. Über den Gesamtschaden machte der Polizeisprecher am Montag keine Angaben.

Die Kripo in Warburg bittet um Hinweise zu auffälligen Personen oder Fahrzeugen im Tatzeitraum, Samstagabend, 19 Uhr, bis Sonntag, 11.20 Uhr. Die Telefon der Ermittler lautet 05641/78800.

Zur Vorbeugung weist die Polizei darauf hin, möglichst keine Wertgegenstände im Fahrzeug liegen zu lassen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei
Mittwoch, 27 Februar 2013 12:40

30-Jährige unter Drogen am Steuer

SCHERFEDE. Eine 30-Jährige, die unter Drogeneinfluss am Steuer ihres Wagens saß, hat die Polizei aus dem Verkehr gezogen. Der Frau wurde eine Blutprobe entnommen.

Der Besatzung einer Streife der Polizeistation Warburg war der VW Polo am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr auf der Wiggenbreite aufgefallen. Die Polizisten stoppten den Wagen und überprüften die 30-jährige Fahrerin.

Dabei ergaben sich Verdachtsmomente, dass die Frau Drogen konsumiert haben könnte. Ein entsprechender Drogenvortest verlief positiv und bestätigte die Vermutung der Polizisten. Diese nahmen die Frau mit zur angeordneten Blutprobe. Der Polo blieb verschlossen an Ort und Stelle stehen, wie im Polizeibericht von Mittwoch vermerkt ist.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei
Donnerstag, 21 Februar 2013 12:53

Zusammenstoß beim Wenden: Frau verletzt

SCHERFEDE. Beim Wenden auf der Briloner Straße im Warburger Stadtteil Scherfede ist es zum Zusammenstoß zweier Autos gekommen. Dabei zog sich eine 33 Jahre alte Fahrerin Verletzungen zu.

Ein 22-Jähriger wollte nach Polizeiangaben von Donnerstag am Mittwochmittag gegen 12.45 Uhr mit seinem VW Passat auf der Briloner Straße wenden. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer 33-jährigen Fahrerin, die mit ihrem BMW von Warburg kommend in Richtung Diemelstadt-Wrexen unterwegs war.

Die Frau zog sich leichte Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Warburg gebracht. An den Fahrzeugen entstanden Schäden von etwa 11.000 Euro. Was der genaue Grund für den Unfall war, ließ Polizeisprecher Peter Schneider in seinem Bericht offen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei
Mittwoch, 13 Februar 2013 18:01

Geparkten Golf angefahren und geflüchtet

SCHERFEDE. Ein unbekannter Autofahrer hat einen geparkten VW Golf angefahren. Ohne sich um den Schaden von rund 1000 Euro zu kümmern, fuhr der Verursacher davon. Die Polizei hofft auf mögliche Zeugen.

Zu der Unfallflucht in Scherfede war es in der Nacht zu Dienstag gekommen, wie die Polizei am Mittwoch berichtete. In der Zeit von Montagabend, 22 Uhr, bis Dienstagmorgen, 9 Uhr, war ein schwarzer VW Golf in Scherfede, Höhe Trift 58, geparkt. Der unbekannte Verursacher fuhr gegen den Kotflügel und die Stoßstange des Wagens und entfernte sich, ohne den Schaden zu regulieren.

Das Verkehrskommissariat bittet um Hinweise zu dem Unfallverursacher unter der Rufnummer 05641/78800.

Publiziert in HX Polizei
Montag, 17 Dezember 2012 18:48

Drogen am Steuer: Polizei stoppt 45-Jährigen

WARBURG. Die Polizei hat bei einer Kontrolle einen 45-Jährigen erwischt, der unter Drogeneinfluss Auto fuhr. Gegen den Mann erging Strafanzeige.

Laut Polizeibericht von Montag stoppte eine Polizeistreife am Sonntagmorgen gegen 7 Uhr in Scherfede auf der B 7 einen Autofahrer zu einer Routinekontrolle. Dabei stellten die Warburger Beamten fest, dass der Mann augenscheinlich unter Drogeneinfluss stand. Ein anschließender Drogenvortest verlief positiv.

Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und erstatteten Strafanzeige wegen Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmitteln gegen den 45-Jährigen. Die Ordnungshüter untersagten außerdem die Weiterfahrt.

Publiziert in HX Polizei

MARSBERG - Eine 76-jährige Autofahrerin aus Höxter wurde am frühen Dienstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 7, kurz hinter Westheim in Richtung Scherfede, schwer verletzt. Sie kam mit ihrem Wagen aus ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die Frau erlitt schwere Verletzungen und kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. An dem Pkw entstand Totalschaden.

Publiziert in KS Retter

RHODEN/WREXEN/SCHERFEDE. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 252 zwischen Rhoden und Scherfede in Höhe Wrexen sind am Samstagabend zwei junge Leute aus Marsberg schwer verletzt worden. Ihr Opel war mit großer Wucht mit der Beifahrerseite gegen einen Baum geprallt.

Die jungen Leute waren gegen 20.30 Uhr auf der B 252 aus Richtung Rhoden kommend in Richtung Scherfede unterwegs, als der 19 Jahre alte Fahrer auf gerader, leicht abschüssiger Strecke noch auf Waldeck-Frankenberger Kreisgebiet aus bislang unbekannter Ursache nach rechts auf die Bankette geriet. Beim Gegenlenken verlor er die Kontrolle über den Astra. Der Opel geriet ins Schleudern, rutschte quer über die - glücklicherweise freie - Gegenspur, überfuhr die Bankette und prallte schließlich genau mit der Beifahrertür gegen einen Baum. Das Auto wurde durch die Wucht herum gerissen und blieb schlussendlich zwischen zwei Bäumen stehen.

Das Auto wurde völlig zerstört, die beiden aus einem Marsberger Stadtteil stammenden Insassen verletzt. Die Besatzungen zweier Rettungswagen aus Bad Arolsen und dem Kreis Höxter sowie der Bad Arolser Notarzt versorgten die Verletzten und lieferten sie ins Krankenhaus nach Marsberg ein. Beide Verletzte seien ansprechbar gewesen, sagte eine Polizeibeamtin an der Unfallstelle gegenüber 112-magazin.de. Vor allem für die 18 Jahre alte Beifahrerin hätte der Unfall durchaus gravierendere Folgen haben können.

Anhand der Schleuder- und Radierspuren auf dem Asphalt sowie der Wucht des Aufpralls geht die zuständige Arolser Polizei davon aus, dass nicht angepasstes Tempo eine Rolle gespielt haben könnte. Auf Alkohol am Steuer gebe es bislang keinerlei Hinweise, hieß es. Die Beamten aus der Residenzstadt wurden an der Unfallstelle von ihren Kollegen aus Warburg unterstützt, die mit zwei Funkwagen angerückt waren.

Publiziert in Retter
Seite 6 von 7

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige