Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Scherfede

MARSBERG/LICHTENAU. Die rücksichtslose Flucht eines 20 Jahre alten Autofahrers ohne Führerschein hat erst nach gut 40 Kilometern mit einem Verkehrsunfall geendet. Der junge Mann aus Marsberg stand unter Drogeneinfluss, sein Wagen war nicht zugelassen und die angebrachten Kennzeichen hatte er gestohlen.

Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Marsberg war am Dienstagmittag auf der Westheimer Straße unterwegs. Den beiden Polizisten fiel gegen 12.30 Uhr ein VW Golf auf. Als der Streifenwagen gewendet hatte, sollte eine Routinekontrolle folgen. Allerdings beschleunigte der Golffahrer und machte keinerlei Anstalten, auf die Anhaltezeichen der Polizisten zu reagieren.

Was folgte, war eine Fahrt von Marsberg über die Bundesstraße 7 in Richtung Osten. Der Golf, verfolgt von dem Streifenwagen, fuhr durch Westheim und vorbei Wrexen bis nach Warburg-Scherfede im Kreis Höxter. Dort bog der Mann auf die Bundesstraße 68 in Richtung Lichtenau im Kreis Paderborn ab.

Die teils waghalsige Flucht endete erst auf der Landstraße 817 zwischen Lichtenau und Asseln. Dort geriet der Golf in einer Kurve erst leicht auf die Bankette rechts neben der Straße, schleuderte dann über die gesamte Straßenbreite, prallte gegen eine Leitplanke und kam schließlich in einer Böschung zum Stillstand. Der Fahrer, es handelt sich um einen 20 Jahre alten Mann aus Marsberg, und die gleichaltrige Beifahrerin sprangen aus dem Golf und wollten zu Fuß flüchten. Das wussten die Polizisten aber zu verhindern.

Die Beifahrerin gab an, bei dem Unfall leicht verletzt worden zu sein. Sie wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. "Glücklicherweise sind andere Verkehrsteilnehmer durch das Verhalten des 20-Jährigen nicht zu Schaden gekommen", sagte am Mittwoch Ludger Rath von der Kreispolizeibehörde des Hochsauerlandkreises.

Rote Ampeln, Tempolimits und Vorfahrt anderer ignoriert
Während der Flucht, die durch drei Landkreise führte, war der Golffahrer mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs. Er überholte mehrfach rücksichtslos, ignorierte rote Ampeln und die Vorfahrt anderer Verkehrsteilnehmer. Die Gründe für das Verhalten des 20-Jährigen kamen dann schnell ans Licht: Der junge Mann hat keinen Führerschein, der Golf ist weder für den Straßenverkehr zugelassen noch entsprechend versichert, und das Kennzeichen am Fahrzeug war zuvor gestohlen worden. Darüber hinaus besteht der Verdacht einer Fahrt unter dem Einfluss von Drogen. Deshalb wurde dem jungen Mann eine Blutprobe entnommen. Gegen den Marsberger erging Strafanzeige.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

WETTERBURG/SCHERFEDE. Mit einem in Warburg-Scherfede geklauten Auto haben Unbekannte in der Nacht zu Sonntag bei Wetterburg einen Unfall gebaut. Anschließend ließen sie den Wagen auf dem Parkplatz gegenüber der Wetterburg stehen. Die Polizei sucht mögliche Zeugen.

Der rote VW Polo wurde nach Angaben der Polizei am Samstag gegen 22.15 Uhr bei einer Pizzeria in Scherfede gestohlen, dort war das Auto stets zum Ausliefern von Bestellungen genutzt worden. Die Beschriftung am Auto, so die Bad Arolser Polizei, sei sehr auffällig.

Bis etwa 5 Uhr am Sonntagmorgen muss dann der Unfall passiert sein. Der oder die Autodiebe waren aus Volkmarsen kommend auf der L 3080 in Richtung Bad Arolsen unterwegs. Scheinbar sind der oder die Unbekannten in Höhe der Brücke an der Abfahrt nach Külte von der Straße abgekommen und gegen eine Leitplanke gefahren. Dort entdeckte die Polizei später Unfallspuren.

Stehen geblieben sind die Autodiebe jedoch nach dem Unfall zunächst nicht. Sie fuhren noch bis nach Wetterburg, wo sie den Polo mit Frontschaden schließlich auf dem Parkplatz gegenüber der Burg stehen ließen.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Polo, den Unfall oder gar die Täter beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizeistation in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/9799-0 entgegen.


Vor drei Jahren war ein gestohlenes Auto ganz in der Nähe zurückgelassen und in Brand gesetzt worden - ebenfalls ein Polo:
In Bielefeld geklautes Auto am Twistesee angesteckt (20.04.2012, mit Fotos)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Freitag, 16 Januar 2015 11:50

Einbrecher klaut Kamera und Schmuck aus Wohnhaus

SCHERFEDE. Die knapp zweieinhalbstündige Abwesenheit der Bewohner hat ein Einbrecher im Warburger Stadtteil Scherfede genutzt: Der Täter stieg am Donnerstagabend in ein Wohnhaus ein. Er erbeutete unter anderem Schmuck.

Zwischen 18 und 20.20 Uhr näherte sich der Dieb durch den Garten dem Einfamilienhaus in der Werkstraße. Er schlug das Glas der Terrassentür ein und betrat das Haus. Im Erdgeschoss und der ersten Etage zog er Schränke und Schubladen auf. Er stahl eine Kamera und mehrere Schmuckgegenstände und entkam unerkannt. Die Kripo ermittelt und nimmt sachdienliche Hinweise entgegen. Wer verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkte, wird um Hinweise unter der Rufnummer 05271/9620 gebeten.

Kostenlose Beratung der Polizei
"Die Polizei berät kostenlos zum Schutz gegen Einbrecher," sagt Dietmar Mathias als Pressesprecher der Polizei im Kreis Höxter und weist auf die Präventionsangebote hin. Die eigenen vier Wände können teilweise schon mit geringem Aufwand einbruchssicherer gemacht werden. Neben den technischen Sicherungen ist der Polizei aber auch der wachsame Nachbar wichtig: Anwohner sollten auch ihr Umfeld im Auge haben; dann fallen unbekannte, verdächtige Personen auch an der Nachbarstür auf. Und nicht zum Wohnumfeld gehörende Fahrzeuge werden wahrgenommen.

Weitere Informationen zur Präventionskampagne "Riegel vor! Sicher ist sicherer" hält die Polizei auch auf folgenden Internetseiten parat: polizei.nrw.de/hoexter oder polizei-beratung.de.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei
Samstag, 29 November 2014 01:29

Mit Messer bedroht, Geld gestohlen: Zwei Festnahmen

SCHERFEDE/WREXEN. Zwei Tatverdächtige hat die Polizei am Freitag in Wrexen festgenommen. Sie sollen einen 21-Jährigen aus Diemelstadt mit einem Messer bedroht und ausgeraubt haben.

Der 21-Jährige war am Freitagmittag auf dem Fußweg zwischen Wrexen und Scherfede unterwegs. Plötzlich bedrohten zwei Männer ihn mit einem Messer. Anschließend nahmen die Täter dem 21-Jährigen Geld ab und flüchteten.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung nahmen Polizisten im Raum Wrexen zwei tatverdächtige Männer im Alter von 19 und 20 Jahren fest.


Auch in Bad Wildungen kamen am Freitag zwei Männer in Gewahrsam:
Drohungen, Geldstrafe: Zwei Festnahmen in Bad Wildungen (29.11.2014)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Samstag, 29 November 2014 01:25

Mit Messer bedroht, Geld gestohlen: Zwei Festnahmen

SCHERFEDE/WREXEN. Zwei Tatverdächtige hat die Polizei am Freitag in Wrexen festgenommen. Sie sollen einen 21-Jährigen aus Diemelstadt mit einem Messer bedroht und ausgeraubt haben.

Der 21-Jährige war am Freitagmittag auf dem Fußweg zwischen Wrexen und Scherfede unterwegs. Plötzlich bedrohten zwei Männer ihn mit einem Messer. Anschließend nahmen die Täter dem 21-Jährigen Geld ab und flüchteten.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung nahmen Polizisten im Raum Wrexen zwei tatverdächtige Männer im Alter von 19 und 20 Jahren fest.


Auch in Bad Wildungen kamen am Freitag zwei Männer in Gewahrsam:
Drohungen, Geldstrafe: Zwei Festnahmen in Bad Wildungen (29.11.2014)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei
Dienstag, 28 Oktober 2014 22:09

Spritdiebe in Scherfede aktiv: 500 Liter abgezapft

SCHERFEDE. Spritdiebe haben in Scherfede ihr Unwesen getrieben: Aus den Tanks dreier Lastwagen zapften die Unbekannten insgesamt 500 Liter Dieseltreibstoff ab.

Wie die Pressestelle der Polizei im Kreis Höxter am Dienstag mitteilte, waren der oder die Täter am Wochenende im Warburger Stadtteil Scherfede aktiv. Die betroffenen Fahrzeuge standen auf einem Firmengelände in der Werkstraße. Zwischen 16 Uhr am Samstag und 6.45 Uhr am Montag stahlen die Täter den Sprit aus den MAN-Lastwagen. Ob dazu die Tanks aufgebrochen wurden, blieb in der Pressemeldung offen.

Die Kripo Warburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise auf die Täter oder ein von ihnen benutztes Transportfahrzeug. Die Beamten sind zu erreichen unter der Telefonnummer 05641/78800.

Anzeige:

Publiziert in HX Polizei
Sonntag, 19 Oktober 2014 20:23

Mit Alkohol, aber ohne Führerschein am Steuer

SCHERFEDE. Mit Alkohol im Blut, aber ohne Führerschein hat sich ein 41-jähriger Mann aus Warburg ans Steuer seines Wagens gesetzt. Ein Zeuge beobachtete dies und verständigte die Polizei.

Der aufmerksame Bürger beobachtete am Samstagmittag gegen 12.20 Uhr, wie sich eine offensichtlich alkoholisierte Person an das Steuer eines an der Briloner Straße abgestellten Autos setzte und den Versuch unternahm, loszufahren. Der Zeuge informierte daraufhin sofort die Polizei, die den Angetrunkenen noch während beim Ausparken vor Ort stoppte.

Die Überprüfung ergab zudem, dass der 41-Jährige keinen Führerschein hat. Die Polizei ordnete eine Blutprobe an und leitete ein Strafverfahren ein. "Dank des Hinweises des achtsamen Anrufers konnte eine Gefährdung des Straßenverkehrs verhindert werden", sagte am Sonntag ein Polizeisprecher.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei

SCHERFEDE. Elektroartikel und Werkzeuge im Wert von rund 10.000 Euro haben unbekannte Einbrecher aus einem Lagerraum an der Briloner Straße in Scherfede-West gestohlen - wann genau es zu der Tat kam, weiß die Polizei noch nicht.

Den Angaben der Polizeipressestelle im Kreis Höxter zufolge kam es irgendwann in der Zeit von Freitag, 11. Juli, bis Dienstag, 19. August, zu dem Einbruch. Die bisher unbekannten Täter verschafften sich gewaltsam Zugang zu dem Lagerraum an der Briloner Straße. Ob der Lagerraum privat oder gewerblich genutzt wird, ging aus der Meldung nicht hervor.

Die Einbrecher entwendeten nicht näher bezeichnete Elektroartikel und Werkzeuge aus dem Lager. Den Schaden gab die Polizei am Freitag mit rund 10.000 Euro an. Hinweise über verdächtige Beobachtungen in der Briloner Straße nimmt die Polizei in Warburg unter der Rufnummer 05641/78800 entgegen.


Ganz in der Nähe war es im Juni zu einem schweren Unfall gekommen:
Lkw rammt Schulbus: Sieben Verletzte, Rettungshubschrauber (23.06.2014)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei

SCHERFEDE. Unbekannte Täter haben versucht, über das Dach eines Lebensmittelmarktes in das Geschäft einzubrechen. Aus unbekannten Gründen brachen sie ihr Vorhaben aber ab. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Eine Mitarbeiterin des Lebensmittelmarkts an der Briloner Straße in Scherfede bemerkte am Samstagnachmittag, dass Wasser durch die Deckenvertäfelung tropfte. Beim Nachsehen entdeckte das Personal, dass mehrere Dachziegel zur Seite geschoben worden waren. Außerdem war die unter den Ziegeln verlegte Kunststofffolie durchtrennt.

Laut Polizei waren die Diebe auf das etwa vier Meter hohe Gebäudedach an der Briloner Straße geklettert und wollten ganz offensichtlich in das Geschäft eindringen. Davon ließen sie aber ab.

Wer die Einbrecher vor Samstag auf dem Dach des Marktes gesehen hat und eventuell nähere Angaben zu den Personen oder einem von ihnen genutzten Fahrzeug machen kann, der meldet sich bei der Warburger Kripo. Die Telefonnummer der Ermittler lautet 05641/78800.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei

SCHERFEDE. Ein Quadfahrer ist einem Stück Wild ausgewichen, hat sich überschlagen und ist dabei schwer verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Der 24-jährige Quadfahrer aus Marsberg befuhr laut Polizeibericht von Sonntag am Freitagabend gegen 20.10 Uhr die B 7 aus Richtung Scherfede kommend in Richtung Marsberg. In einem Waldstück sprang knapp vor ihm ein Reh aus dem Wald auf die Straße. Der 24-Jährige versuchte auszuweichen, kam jedoch durch die abrupte Lenkbewegung nach rechts von der Straße ab und überschlug sich im Straßengraben.

Der junge Fahrer wurde dabei schwer verletzt und nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle mit dem Kasseler Rettungshubschrauber Christoph 7 in ein Krankenhaus geflogen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Retter
Seite 4 von 7

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige