Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Scherfede

Samstag, 24 Dezember 2016 09:46

Straßenglätte: Mit Benz gegen Baum

LICHTENAU/SCHERFEDE. Ein Autofahrer ist am frühen Freitagmorgen in der Nähe von Kleinenberg bei einem Alleinunfall auf spiegelglatter Fahrbahn schwer verletzt worden. Der 28-jährige Mercedesfahrer hatte gegen 5 Uhr die Bundesstraße 68 in Richtung Scherfede befahren. Kurz vor Erreichen der Kreisgrenze brach das Heck des Autos bei Temperaturen um den Gefrierpunkt auf einem überfrorenen Teilstück der Straße aus, der PKW schleuderte in den Straßengraben, wo er mit der Beifahrerseite gegen einen Straßenbaum prallte.

Der 28-jährige Autofahrer zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Er wurde nach notärztlicher Erstbehandlung mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. An dem Auto entstand Totalschaden. Völliges Unverständnis äußerten die eingesetzten Rettungskräfte angesichts der tückischen Straßenverhältnisse über einen verantwortungslosen Autofahrer, der den Notarztwagen auf dem Weg zum Einsatzort - trotz der an vielen Stellen vorherrschenden Straßenglätte - überholte.

Auch über die anstehenden Feiertage muss vor allem in den Nachtstunden im Bereich der Höhenlagen im Südkreis schon bei Temperaturen über dem Gefrierpunkt in Verbindung mit nassen Fahrbahnen immer mit örtlicher Straßenglätte gerechnet werden, warnt die Polizei. (ots/r)

Anzeige:




Publiziert in PB Polizei
Mittwoch, 10 August 2016 12:11

Auto übersehen: Frau bei Zusammenstoß verletzt

WARBURG. Beim Zusammenstoß zweier Autos an einem Abzweig zwischen Bonenburg und Scherfede ist eine 61 Jahre alte Frau verletzt worden. Ein 28-Jähriger hatte ihren Wagen beim Abbiegen übersehen.

Zu dem Verkehrsunfall kam es laut Polizeibericht von Mittwoch am Dienstagnachmittag gegen 14.40 Uhr an der Einmündung der Landstraße 837 auf die Landstraße 828 bei Warburg-Bonenburg. Ein 28-Jähriger aus Willebadessen befuhr die Strecke von Willebadessen kommend in Richtung Scherfede und wollte an der Einmündung mit seinem Fiat Punto nach links in Richtung Bonenburg abbiegen.

Dabei übersah er den VW einer 61-jährigen Frau aus Detmold, die ihm entgegen kam. In der Einmündung kam es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, wobei die 61-Jährige verletzt wurde. Die Besatzung eines Rettungswagens brachte sie in ein Krankenhaus. Die beiden Autos, an denen ein Schaden von insgesamt 4500 Euro entstanden war, mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. (ots/pfa)  

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei

SCHERFEDE. Ein Lkw hat in der Ortsdurchfahrt von Scherfede die offenstehende Fahrertür eines Autos abgefahren - und fuhr anschließend einfach weiter. Der Schaden beträgt 3000 Euro, die Polizei sucht mögliche Zeugen.

Eine 26-Jährige aus Paderborn stand am späten Montagnachmittag gegen 17.30 Uhr mit ihrem VW an der Briloner Straße in Warburg-Scherfede. Die junge Frau stand neben ihrem Wagen, die Fahrertür war geöffnet. Ein Lkw-Fahrer fuhr zu nah an dem Auto vorbei und beschädigte dabei die Fahrertür. Der Lasterfahrer entfernte sich jedoch von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden von etwa 3000 Euro zu kümmern. Die Paderbornerin blieb unverletzt.

Die hinzu gerufene Warburger Polizei versucht nun mithilfe möglicher Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Lkw machen können, den Fall zu klären. Wer die Ermittlungen mit Hinweisen auf das Fahrzeug unterstützen kann, der wird gebeten, sich unter der Rufnummer 05641/78800 mit den Beamten in Verbindung zu setzen. (ots/pfa)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei
Donnerstag, 28 Juli 2016 13:15

Morgens um 10 schon betrunken: Führerschein weg

HARDEHAUSEN. Einen deutlich alkoholisierten Autofahrer hat die Warburger Polizei auf der B 68 gestoppt - und das morgens gegen 10 Uhr. Der Mann musste nach der Kontrolle am Mittwoch eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

Einer Warburger Polizeistreife fiel der Autofahrer aus dem Kreis Paderborn am Mittwoch um 9.55 Uhr auf, als er mit seinem Fahrzeug die Bundesstraße 68 in Fahrtrichtung Scherfede befuhr. Die Polizisten fuhren dem Wagen hinterher und stellten eine weiterhin unsichere Fahrweise fest. In Höhe Hardehausen stoppten die Beamten das Fahrzeug zu einer Kontrolle.

Der überprüfte 41 Jahre alte Fahrer stand den Angaben von Donnerstag zufolge deutlich unter Alkoholeinfluss. Ein Arzt nahm die angeordnete Blutprobe. Außerdem untersagten die Polizisten dem Mann das Fahren von erlaubnispflichtigen Fahrzeugen, beschlagnahmten seinen Führerschein und leiteten ein Strafverfahren gegen den Promillefahrer ein. (ots/pfa)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei
Samstag, 18 Juni 2016 16:28

Verkehrszeichen aus Erdreich gerissen

WARBURG/SCHERFEDE. Unbekannte Täter beschädigten in der Nacht von Freitagabend  18 Uhr bis Samstag 8.30 Uhr, mehrere Verkehrszeichen an der Briloner Straße und am Paderborner Tor. Dabei wurden zwei Verkehrszeichen abgeknickt. Eins wurde sogar mit Betonfuß aus dem Erdreich gerissen. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf ca. 1100 EUR.

Die Täter machten sich noch die Mühe, die beschädigten Schilder auf einem Grünstreifen vor einem nahe gelegenen Geschäft abzulegen. Hinweise erbittet die Polizei in Warburg unter Rufnummer 05641 7880-0.

Anzeige:

 

 

 

Publiziert in HX Polizei

SCHERFEDE. Ein aufmerksamer Nachbar hat am späten Donnerstagabend möglicherweise einen Wohnhausbrand verhindert: Der Anwohner der Briloner Straße bemerkte Feuerschein in der Nachbarschaft und schlug Alarm.

Der aufmerksame Mann ging gegen 23 Uhr auf den Balkon und sah die brennenden Mülltonnen des Nachbarhauses. Die alarmierte Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen und ein Übergreifen auf das Wohnhaus verhindern, wie ein Polizeisprecher am Freitag mitteilte.

Ein Holzverschlag und mehrere Mülltonnen wurden beschädigt. Es entstand Sachschaden von etwa 500 Euro. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Feuerwehr
Samstag, 28 November 2015 08:53

Alkohol: Gegen Metallzaun an der Bahnlinie gekracht

SCHERFEDE. Betrunken ist ein Autofahrer in der Nacht zu Samstag von der Briloner Straße (B 7) in Scherfede abgekommen und gegen einen Metallzaun gekracht. Die Polizei stellte den Führerschein des 32-Jährigen sicher.

Der Mann aus Warburg war gegen Mitternacht im Warburger Stadtteil Scherfede unterwegs. In einer leichten Rechtskurve der Briloner Straße kam er mit seinem Mitsubishi nach links von der Fahrbahn ab. Dort prallte er gegen einen Metallzaun, der den Gehweg von der Bahnlinie abgrenzt. Der Wagen des Warburgers wurde zurück auf die Fahrbahn geschleudert und kam dort zum Stillstand.

Bei der Unfallaufnahme stellte die Besatzung einer Polizeistreife fest, dass der Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde daher eine Blutprobe entnommen, die Beamten stellten den Führerschein sicher. Angaben über die Schadenshöhe machte die Polizei am Samstagmorgen nicht.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei

WARBURG. Nach einem schweren Lkw-Unfall haben Rettungskräfte am Montag gut anderthalb Stunden gebraucht, um den im Führerhaus eingeklemmten und schwer verletzten Fahrer zu befreien. Der 49-Jährige wurde anschließend mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Kassel geflogen.

Der schwere Unfall passierte am Montag gegen 13.30 Uhr auf der Landstraße 828 zwischen Scherfede und Bonenburg. Ein 49-jähriger Lkw-Fahrer aus Wahlsburg war mit seinen Sattelzug auf der L 828 von Scherfede in Richtung Willebadessen unterwegs. Auf dem Auflieger hatte er eine 25 Tonnen schwere Asphaltfräse geladen. Aus bisher nicht bekannten Gründen kam der 49-Jährige nach links von der Fahrbahn ab, durchbrach die Leitplanke und stürzte mit seinem Lastwagen eine etwa drei Meter tiefe Böschung herab. Anschließend kam der Lkw auf der Fahrerseite zum Liegen.

Der Fahrer wurde durch den Unfall in seinem Führerhaus eingeklemmt. Erst mithilfe zweier Kräne konnte das Fahrzeug stabilisiert werden. Feuerwehrleute befreiten den Schwerverletzten nach etwa 90 Minuten aus dem Lkw. Die Besatzung eines Rettungshubschraubers transportierte den Mann in eine Kasseler Klinik.

Während der Lastwagen geborgen wurde, blieb die L 828 voll gesperrt. Die Asphaltfräse soll am Dienstag geborgen werden. Angaben über die Schadenshöhe machte die Polizei am Montag nicht.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Retter

WARBURG. Eine betrunkene Autofahrerin hat die Polizei am frühen Dienstagmorgen in der Ortsdurchfahrt von Scherfede aus dem Verkehr gezogen. Aufgefallen war die 30-Jährige den Beamten aber nicht durch ihren Fahrstil…

Vielmehr wies das Auto der 30-Jährigen technische Mängel auf. Daraufhin stoppte eine Polizeistreife am Dienstagmorgen gegen 3.15 Uhr das Auto, das auf der Briloner Straße (B 7) in Scherfede in Richtung Westheim unterwegs war.

Als die Polizisten die Frau bei der Kontrolle auf die Mängel hinweisen wollten, bemerkten die Polizeibeamten, dass die 30-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Daraufhin ordneten die Ordnungshüter eine Blutprobe an, stellten den Führerschein sicher und leiteten ein Strafverfahren ein.


Nicht immer ist es die Fahrweise selbst, die Promillefahrer auffliegen lässt:
Alkohol: Nach Unfällen am Edersee Flucht bis Niedersachsen (23.08.2015)
Licht kaputt, aber "Lampe an": Mann gibt Führerschein ab (11.06.2015)
Rosenthal: Vergessener Blinker lässt Alkoholfahrer auffliegen (11.06.2015)
Auto kaputt, Fahrerin betrunken und ohne "Pappe" (21.05.2015)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei

SCHERFEDE. Auf Spezialwerkzeug hatten es bislang unbekannte Täter bei einem Einbruch am Wochenende in eine Maschinenbaufirma in Warburg-Scherfede abgesehen. Aus den Werkshallen ließen sie gleich große Mengen der teuren Werkzeuge mitgehen, teilt die Polizei in Höxter mit. Der Gesamtschaden steht noch nicht fest, dürfte nach Angaben der Beamten aber mehrere tausend Euro betragen.

Wie die Kreispolizeibehörde in Höxter berichtet, drangen die Täter in der Zeit von Freitag, 17 Uhr, bis Sonntag, 20.30 Uhr, in die Maschinenbaufirma in der Werkstraße in Scherfede ein. Die Polizei geht davon aus, dass wegen der großen Beute zum Abtransport ein Fahrzeug benutzt wurde. Hinweise aus der Bevölkerung auf verdächtige Personen und Fahrzeuge nimmt die Polizei in Warburg unter der Telefonnumer 05641/78800 entgegen.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei
Seite 2 von 7

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige