Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Schaden

Freitag, 27 November 2020 15:44

Unfallflucht in Battenfeld: 4000 Euro Schaden

BATTENFELD. Die Frankenberger Polizei ist auf der Suche nach Zeugen einer Unfallflucht, die sich am Freitag in Battenfeld ereignet hat.

In der Zeit von 10.30 Uhr bis 10.40 Uhr hatte eine Frau ihren schwarzen VW Golf am Freitagvormittag auf dem REWE-Parkplatz in Battenfeld abgestellt.

Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie Beschädigungen an der kompletten linken Fahrzeugseite ihres VW fest. Ein Unbekannter war während ihrer Abwesenheit mit dem Golf kollidiert und hatte sich, ohne seinen Pflichten nachzukommen, von der Unfallstelle entfernt. Durch den Unfall wurde die gesamte Fahrerseite eingedrückt.

Den Sachschaden schätzen die Beamten der Frankenberger Polizei auf rund 4000 Euro. Hinweise nimmt die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 6451/72030 entgegen.

- Anzeige -



Publiziert in Polizei

WETTERBURG/VOLKMARSEN. Unachtsamkeit führte am Montagnachmittag um 15.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 3080 bei Wetterburg.

Zur angegeben Uhrzeit befuhr eine 44-jährige Wetterburgerin mit ihrem grauen Opel Astra die Landesstraße von Wetterburg in Richtung Volkmarsen. Sie beabsichtigte nach links in die Straße Meerbrücke abzubiegen und musste dafür abbremsen, um den Gegenverkehr passieren zu lassen.

Dies bemerkte eine Bad Arolserin (69) zu spät - sie fuhr mit ihrem weißen VW Passat ungebremst in das Heck des Astra. Ein dahinter fahrender 27-Jähriger erkannte die Situation noch und versuchte durch ein Ausweichmanöver einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dies gelang allerdings nicht, sodass er mit der rechten Front seines roten Ford Focus mit dem Passat kollidierte.

Durch die Zusammenstöße wurde die 69-Jährige so schwer verletzt, dass sie mit einem Rettungshubschrauber in eine Kasseler Klinik geflogen werden musste. Auch die 44-Jährige und ihre Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen, sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der 27-Jährige wurde lediglich leicht verletzt.

Während der Einsatzarbeiten war die Strecke zwischen Wetterburg und Volkmarsen voll gesperrt. Später konnte der Verkehr durch Beamte der Polizei umgeleitet werden. Die verunfallten Fahrzeuge wurden von mehreren Abschleppunternehmen von der Unfallstelle entfernt - diese kümmerten sich ebenfalls um die Reinigung der Fahrbahn. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 23.000 Euro geschätzt.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Zeugen einer Unfallflucht, die sich am Samstagmittag ereignete, sucht derzeit die Bad Arolser Polizei.

Zwischen 11 Uhr und 12 Uhr hatte eine 55-Jährige aus Bad Arolsen ihren schwarzen VW Polo auf dem Herkules-Parkplatz abgestellt. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie einen Schaden an ihrer Fahrertür fest. Die Polizei geht davon aus, dass der Schaden durch die Tür eines anderen Fahrzeugs entstanden ist.

Ohne sich um seine Pflichten zu kümmern, flüchtete der Verursacher vom Unfallort. Insgesamt wird der Schaden auf etwa 200 Euro geschätzt. Hinweise zum Unfallfahrzeug oder dessen Fahrer nimmt die Polizei in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegen.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

TWISTE. Ein 46-Jähriger befuhr am 30. August mit seinem Sattelzug die Straße "Am Schwimmbad" in Twiste. Auf Höher einer Kunststofffirma wollte der aus Russland stammende Mann mit seinem Fahrzeug den dortigen Bahnübergang in Richtung der Bundesstraße 252 überqueren. 

Als die Maschine sich um etwa 12 Uhr auf den Schienen befand, schlossen sich aber plötzlich die Schranken und das Fahrzeug war eingeschlossen. Weil der 46-Jährige keinen anderen Ausweg sah, legte er den Rückwärtsgang ein und trat auf das Gaspedal - der Sattelzug brach durch die Schranke hinter sich und gelangte so wieder aus dem Gefahrenbereich heraus. 

Am Fahrzeug entstand kein Sachschaden und der Fahrer verletzte sich nicht. Wie hoch die Kosten der Reparatur an der Schrankenanlage ausfallen werden, kann noch nicht gesagt werden.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

HÖXTER. In der Nacht zum Sonntag ist der Kiosk "R1" am Radweg 99 an der Weser in Höxter ein Raub der Flammen geworden.

Ein Anwohner hatte Brandgeruch festgestellt und die Polizei informiert. Als die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei am Brandort eintrafen, brannte das Gebäude bereits lichterloh. Die Löscharbeiten dauerten bis in die Morgenstunden.

Die Kriminalpolizei nahm noch in der Nacht die Ermittlungen zur Brandursache auf, diese dauern noch an und werden sich auf die nächsten Tage erstrecken.

Der Sachschaden wird auf etwa 80.000 Euro geschätzt. Der Radweg entlang der Weser muss auf Grund der Gefahrenstelle für die nächsten Tage gesperrt werden. Fahrradfahrer und Fußgänger müssen über die Stummrigestraße ausweichen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HX Feuerwehr
Schlagwörter
Dienstag, 28 Mai 2019 16:19

Wohnhaus brennt in Geismar, hoher Sachschaden

FRANKENBERG/GEISMAR. Bei strömendem Regen wurden die Wehren aus Frankenberg, Schreufa, Geismar und Dörnholzhausen am Dienstag zu einem Wohnhausbrand nach Geismar in den Lindenstraße alarmiert.  - die Einsatzleitung hatte Martin Trost übernommen.

Wie das Feuer entstanden ist, darüber konnte die 77-jährige Bewohnerin, die das Feuer gegen 13.45 Uhr auf der neu eingerichteten Terrasse entdeckt hatte, keine Auskunft geben. Ihr Lebensgefährte und die Enkelin versuchten vehement das Feuer zu löschen, dies gelang nach Auskunft der Seniorin aber nicht, sodass der Notruf zur Leitstelle abgesetzt wurde.

Rund 50 Einsatzkräfte rückten an, bauten die Löschwasserversorgungen über die Hydranten und die mitgeführten Tanker auf. Unter Atemschutz drangen die Trupps in das Gebäude ein und löschten die einzelnen Etagen. Unterstützt wurden die Kameraden von der Freiwilligen Feuerwehr Korbach die mit dem Gerätewagen Atemschutz eintrafen. Schnell war klar, dass nicht mehr viel zu retten ist. Wie hoch der entstandene Sachschaden genau ist, darüber liegen noch keine Ergebnisse vor. Wie die 77-Jährige Seniorin mitteilte, war das Haus erst kürzlich renoviert worden - auch das Dach wurde erneuert.

Weil die Enkelin und der Lebensgefährte der 77-Jährigen, bei dem Versuch das Feuer zu löschen, Rauchgase eingeatmet hatten, wurden die beiden Bewohner mit Blaulicht und Martinshorn in das Krankenhaus nach Frankenberg eingeliefert. Auch ein Feuerwehrmann wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Nach Informationen aus Polizeikreisen wurde eine Person stationär aufgenommen.

Die Polizei hat inzwischen die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Weitere Informationen zur genauen Schadenshöhe folgen. (112-magazin)

- Anzeige -


Publiziert in Feuerwehr

HÖXTER. Drei beschädigte Autos und drei verletzte Personen, das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Donnerstag um 9.46 Uhr auf der Brenkhäuser Straße in Höxter ereignet hat.

Ein 27-Jähriger war mit seinem schwarzen Honda CR-V stadtauswärts unterwegs, als er in Höhe einer Tankstelle verkehrsbedingt warten musste. Hinter ihm hielt ein schwarzer Audi A4, in dem ein 62-jähriger Mann und eine 63-jährige Frau aus dem Kreis Holzminden saßen.

Die 81-jährige Fahrerin eines silbernen Mercedes bemerkte die wartenden Fahrzeuge offenbar zu spät und fuhr auf den Audi auf, der wiederum auf den Honda geschoben wurde.

Eine 77-jährige Mitfahrerin in dem Mercedes wurde durch den Aufprall verletzt, die beiden Personen im Audi trugen leichte Verletzungen davon. Der Gesamtschaden an den drei Fahrzeugen wird auf rund 18.000 Euro geschätzt.

Während der Bergung und Unfallaufnahme kam es im Unfallbereich zu Verkehrsbehinderungen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HX Polizei
Montag, 11 Februar 2019 18:07

Kreuzung nicht gesehen: 15.000 Euro Schaden

WILLEBADESSEN. Ohne nennenswerte Verletzungen konnten Fahrer und Beifahrer nach einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 252 aus einem erheblich beschädigten 3er BMW aussteigen.

Der 28-jährige Fahrer aus Warburg, bei dem keine Anzeichen auf Alkohol- oder Drogenkonsum festgestellt wurden, wollte nach einer Feier den 26-jährigen Mitfahrer aus Peckelsheim nach Hause bringen und befuhr am Sonntag gegen 3.05 Uhr die Landesstraße 820 aus Richtung Fölsen kommend zur Bundesstraße.

Offenbar bemerkte der BMW-Fahrer dabei zu spät, dass die ihm unbekannte Landesstraße an dieser Stelle auf die B 252 mündet. Trotz versuchtem Ausweichmanöver fuhr er praktisch geradeaus über den Kreuzungsbereich hinweg und stieß in die gegenüberliegende Leitplanke. Die Leitplanke und auch ein Straßenbaum wurden dadurch erheblich beschädigt, der Sachschaden wird auf mindestens 15.000 Euro geschätzt. (ots/r)

- Anzeige -



Publiziert in HX Polizei
Freitag, 08 Februar 2019 14:57

Einbruch in Kindergarten: 5.500 Euro Schaden

SCHWALMSTADT/ZIEGENHAIN. Von Donnerstag auf Freitag sind unbekannte Täter in eine Kindertagesstätte im Fünftenweg eingebrochen, sie stahlen eine Digitalkamera und drei Laptops.

Die Täter hebelten die Eingangstür zu einem Kindergarten auf und stiegen auf diesem Weg in das Gebäude ein. Anschließend durchwühlten die Täter sämtliche Räumlichkeiten, hierbei fanden sie eine Digitalkamera, sowie drei Laptops im Gesamtwert von etwa 3.500 Euro.

Außerdem richteten die Täter einen Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro an. Hinweise bitte an die Polizeistation in Schwalmstadt unter der Telefonnummer 06691/9430. (ots/r)

- Anzeige -



Publiziert in HR Polizei
Donnerstag, 07 Februar 2019 15:16

Diebstahl in Hatzfelder Bauhof

HATZFELD. In der Zeit zwischen Freitag und Dienstagmorgen brachen unbekannte Täter beim Bauhof in Hatzfeld ein. Nachdem sie ein Fenster aufgehebelt hatten, konnten sie in eine Lagerhalle in der Straße "Am Bahndamm" einsteigen.

Aus dem Gebäude stahlen sie mehrere Werkzeuge und Gartengeräte wie zum Beispiel eine Motorsense und ein Laubgebläse. Die Täter konnte unerkannt flüchten, der Gesamtschaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 3000 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Seite 1 von 6

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige