Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Reue

FRANKENBERG. Reue zeigte am Freitag ein 21 Jahre alter Mann aus einem Frankenberger Ortsteil -  er meldete sich am 13. März nach einer begangenen Unfallflucht bei der Polizeistation Frankenberg.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, erschien der 21-Jährige um 16.55 Uhr auf der Polizeidienstelle und gab an, vom Unfall, der sich am 10. März gegen 6.45 Uhr, zwischen Frankenberg und Rosenthal ereignet hatte, im 112-Magazin gelesen zu haben. Da er zu diesem Zeitpunkt die Landesstraße 3076 mit seinem Pkw befahren habe, komme er als möglicher Unfallverursacher in Frage. Die weiteren Befragungen und Ermittlungsergebnisse zu dem Fall werden am Montag geführt.

Was war geschehen?

Nach Angaben der Polizei meldete am 10. März ein 40 Jahre alter Mann aus Frankenberg eine Verkehrsunfallflucht zwischen den Ortschaften Rosenthal und Frankenberg. Der Unfall ereignete sich am Dienstagmorgen gegen 6.45 Uhr, als auf der Landesstraße 3076 ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer eine Kurve "geschnitten" hatte, dabei zu weit auf die Gegenfahrbahn gekommen war und mit seinem Pkw den Toyota des 40-Jährigen demolierte. Beschädigt wurde der linke Außenspiegel, die Fahrertür und der Kotflügel. Etwa 1500 Euro wird die Reparatur am Toyota kosten, schätzt die Polizei.  

Link: Fahrerflucht auf der Landesstraße 3076 (12.03.2020)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

FRANKENBERG-SCHREUFA. Geklärt werden konnte nach einem Presseaufruf in den Medien die Sachbeschädigungen an rund 60 Silage-Ballen im Frankenberger Ortsteil Schreufa. 

Am Freitagmorgen vor einer Woche, hatte ein Landwirt aus Schreufa festgestellt, dass auf seiner Wiese beim Alten Festplatz von Schreufa die Folien an insgesamt 60 Silage-Ballen (wir berichteten darüber, hier klicken) zerschnitten waren.

Aufgrund der Veröffentlichung der Sachbeschädigungen in den lokalen Medien meldeten sich am Mittwoch zwei Jugendliche bei dem geschädigten Landwirt. Sie gaben die Straftaten zu und erklärten sich bereit, für den entstandenen Sachschaden aufzukommen. Der Landwirt zeigte sich über die Reue der Jugendlichen erfreut und zog seinen Strafantrag wegen Sachbeschädigung bei der Polizei Frankenberg zurück.

Für die Jugendlichen bleibt zwar ein selbst verschuldeter finanzieller Schaden von etwa 600 Euro, strafrechtliche Folgen konnten sie aber aufgrund ihres freiwilligen Geständnisses abwenden.

Link: 60 Rundballen bei Schreufa aufgeschlitzt (9.Juli 2019)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige