Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Reifen

BAUNATAL. Kompletträder im Wert von rund 45.000 Euro haben Unbekannte auf dem Gelände eines Baunataler Autohauses gestohlen. Die auf Felgen aufgezogenen Reifen lagerten in zwei verschlossenen Containern.

Insgesamt lagerten 30 Sätze Komplettreifen, also 120 Reifen auf Felgen, in zwei der drei Container, die alle hinter dem Werkstattgebäude abgestellt sind. Ein dritter Container, deren Vorhängeschloss auch geknackt wurde, war leer.

Der schwere Diebstahl wurde laut Polizeibericht von Freitag im Zeitraum zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen auf dem Gelände eines Autohauses an der Kirchbaunaer Straße begangen. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Beute mit einem Kleintransporter abtransportiert wurde. Hinweise auf die Täter liegen derzeit noch nicht vor. Daher bittet die Polizei mögliche Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder den Verbleib der Reifen kennen, sich unter der Rufnummer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

BROMSKIRCHEN. Ein kompletter Satz Reifen auf Alufelgen im Gesamtwert sind vor einer Kfz-Werkstatt in der Hauptstraße gestohlen worden. Erst Ende Mai war in die Werkstatt eingebrochen worden.

Ein Kunde einer Kfz-Werkstatt in der Hauptstraße legte am Dienstagmorgen um 8 Uhr vier Reifen der Marke Continental in den Abmessungen 205/65/R15 auf Alufelgen vor der Werkstatt ab. Sie sollten später auf sein Auto montiert werden. Die Reifen lagen etwa 50 Minuten unbeaufsichtigt vor der Werkstatt. In diesem Zeitraum muss sie ein Unbekannter gestohlen haben. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro.

Die Frankenberger Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Wer etwas beobachtet hat und Angaben machen kann, wird gebeten, sich an die Polizeistation in Frankenberg zu wenden. Die Wache ist zu erreichen unter der Telefonnummer 06451/7203-0.


Über den Einbruch Ende Mai berichtete 112-magazin.de ebenfalls:
Einbrecher klaut Auslesegerät in Kfz-Werkstatt (26.05.2014)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

AMÖNEBURG. Nach dem Wechsel auf Sommerreifen ist einem Autofahrer während der Fahrt das linke Vorderrad abgefallen. Das Rad prallte gegen einen Bus und ein anderes Auto, wodurch ein Gesamtschaden von 5000 Euro entstand.

Einen Tag, nachdem ein 59-Jähriger an seinem VW Golf die Winterbereifung abmontierte und seine Felgen mit den Sommerpneus anbrachte, kam es auf der L 3073 zwischen Rüdigheim und Kirchhain zu dem Unfall, bei dem laut Polizeibericht von Donnerstag niemand verletzt wurde. Der Unfall zeige jedoch, wie "wichtig es ist, die Radmuttern nach dem Reifenwechsel mit dem richtigen Drehmoment festzuziehen und nach etwa 50 Kilometern zu kontrollieren und nachzuziehen", sagte Polizeisprecher Martin Ahlich.

Während der Fahrt in Richtung Kirchhain löste sich an dem Golf des Mannes das linke Vorderrad. Das Rad prallte gegen die Front des entgegenkommenden Busses und wurde von dort zurück geschleudert. Anschließend krachte es gegen einen Renault Clio, der hinter dem Golf herfuhr. Erst dann verschwand der Reifen im Böschungsdickicht. Der Golf blieb mitten auf der Fahrbahn liegen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von über 5000 Euro. Alle drei Fahrer blieben glücklicherweise unverletzt.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei
Mittwoch, 16 April 2014 15:46

Sechs Autos aufgebockt: Alle 24 Räder geklaut

BATTENFELD. Unbekannte Diebe haben an einem Autohaus in Battenfeld sechs Autos aufgebockt und sämtliche Räder abmontiert. Die Frankenberger Polizei sucht mögliche Zeugen des dreisten Diebstahls, der sich in der Nacht zu Dienstag ereignete.

Der Inhaber eines Autohauses in der Edertalstraße traute laut Polizeibericht von Mittwoch seinen Augen nicht, als er am Dienstagmorgen um 6.45 Uhr zu seinem Betrieb kam: Sechs Neu- und Gebrauchtwagen standen auf dem Ausstellungsgelände ohne Reifen auf Pflastersteinen. Unbekannte Diebe hatten im Laufe der Nacht die Fahrzeuge angehoben, auf Pflastersteine gestellt und alle Reifen abmontiert und gestohlen.

Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Wer in der Nacht zu Dienstag verdächtige Beobachtungen gemacht hat an dem Autohaus, meldet sich unter der Rufnummer 06451/7203-0 bei der Polizei in Frankenberg.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Montag, 17 März 2014 17:45

300 Lkw-Reifen gestohlen: 21.000 Euro Schaden

LOHFELDEN/OCHSHAUSEN. Unbekannte haben 300 runderneuerte Lkw-Reifen vom Hof eines Reifenhändlers entwendet. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise, die die Ermittlungen beschleunigen.

Laut Polizeibericht von Montag fuhren die Täter zwischen Freitagabend, 18 Uhr, und Samstagmorgen, 7.45 Uhr, vermutlich mit einem Lkw zum Firmengelände an der Straße Am Fieseler Werk. Sie knackten das Vorhängeschloss einer Absperrung und gelangten so auf den Hinterhof.

Dort brachen sie einen Container auf und luden die 300 Reifen verschiedener Marken in den Lkw. Anschließend fuhren sie in unbekannte Richtung davon. Insgesamt entstand ein Schaden von 21.000 Euro.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder den Verbleib der Reifen kennen, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Donnerstag, 05 Dezember 2013 13:35

Zum dritten Mal alle Reifen an Renault plattgestochen

BAD WILDUNGEN. Zum nunmehr dritten Mal sind alle vier Reifen eines schwarzen Autos zerstochen worden. Im aktuellen Fall am Mittwochabend wurde der mutmaßliche Täter beobachtet.

Ein 45-Jähriger hatte seinen Renault Laguna um Mittwochabend um 18.45 Uhr in der Straße Unterm Rosengarten am Fahrbahnrand geparkt. Als seine Lebensgefährtin 15 Minuten später nach Hause kam, sah sie einen jungen Mann direkt neben dem geparkten Renault. Als sie den Unbekannten ansprach, entfernte er sich rasch.

Der junge Mann ist etwa 17 bis 20 Jahre alt und 1,70 Meter groß. Er war dunkel gekleidet. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/7090-0 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Montag, 14 Oktober 2013 13:44

SVG-Hof: Reifen aus Sattelauflieger gestohlen

RHODEN. Während ein Lkw-Fahrer in seiner Kabine schlummerte, haben unbekannte Diebe die Plane seines Aufliegers aufgeschnitten und mehrere Autoreifen von der Ladefläche gestohlen.

Der portugiesische Fahrer verbrachte die Nacht zu Freitag auf dem SVG-Hof an der Anschlussstelle Diemelstadt. Der Mann hatte in der Schlafkabine im Zugfahrzeug geschlafen, wie Polizeisprecher Volker König am Montag berichtete.

Als der Trucker am Freitagmorgen um 7 Uhr die Weiterfahrt antreten wollte, bemerkte er die beschädigte Plane der Ladefläche. Diebe hatten irgendwann im Laufe der Nacht seitlich die Plane zerschnitten und mehrere neuwertige Pkw-Reifen aus dem voll beladenem Auflieger gestohlen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/9799-0 entgegen.


Nach ähnlichem Prizip waren am Wochenende Unbekannte in Fuldabrück vorgegangen. Sie flüchteten allerdings ohne Beute:
Täter lassen Beute für 10.000 Euro stehen (14.10.2013)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

WALDECK-FRANKENBERG. (PR-Text) Der Schnee ist endlich auch in Waldeck-Frankenberg verschwunden, mit frostigen Temperaturen ist wohl nicht mehr zu rechnen. Jetzt sollten die Sommerreifen aufgezogen und die Winterreifen eingelagert werden. Höchste Zeit, einen Termin in einer Fachwerkstatt auszumachen. Diese prüft dabei gleich die Bremsanlage und den Reifendruck sowie die Profiltiefe der Sommerreifen.

Sicherheitsscheck: Der Gesetzgeber fordert wenigstens 1,6 Millimeter Restprofil für Sommerreifen. Experten empfehlen aber mindestens drei Millimeter. Und das aus gutem Grund: Bei einem Nassbremstest und einer Geschwindigkeit von 80 km/h kommt ein Auto mit drei Millimeter Profiltiefe auf nasser Fahrbahn nach 52 Metern zum Stehen. Zum Vergleich: Bei 1,6 Millimeter Profiltiefe sind es 60 Meter, bei acht Millimeter Profiltiefe dagegen nur 42 Meter. Der Bremsweg erhöht sich also deutlich bei abgefahrenen Reifen.

 

 

 

Publiziert in Archiv - Sammlung
Donnerstag, 11 April 2013 16:27

Komplettbereifung für 19 Autos geklaut

KORBACH. Die Komplettbereifung für insgesamt 19 Autos haben unbekannte Einbrecher aus dem Lager eines Autohauses in der Frankenberger Landstraße gestohlen. Die 76 Felgen und Reifen dürften einen Gesamtwert in fünfstelliger Höhe haben.

Mitarbeiter des Autohauses stellten den Diebszahl der Reifensätze am Donnerstagmorgen gegen 8 Uhr fest. Die Diebe hatten eine Wellblechwand an der Rückseite des Lagers direkt an der Kuhbach aufgehebelt und gezielt 19 Sätze Kompletträder auf Aluminiumfelgen gestohlen. Der Diebstahl ereignete sich nach Auskunft von Polizeisprecher Volker König irgendwann in der Zeit von Dienstag, 2. April, bis Donnerstagmorgen.

Zum Abtransport müssen die Diebe ein geeignetes Fahrzeug genutzt haben, das entweder auf dem Gelände der ehemaligen Kläranlage oder aber an der stillgelegten Bahnlinie gestanden haben muss. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die im genannten Zeitraum dort verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Wer zur Aufklärung der Straftat beitragen kann, meldet sich bei der Polizeistation in Korbach, Telefon 05631/971-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Freitag, 08 März 2013 15:54

Mindestens 80 Reifen in Brilon gestohlen

BRILON. Mindestens 80 Pkw-Reifen, teils mit Felge, sowie einige Lkw-Pneus haben unbekannte Einbrecher aus einer Firma in der Oststraße in Brilon gestohlen. Um die Beute nach draußen zu bringen, brachen die Täter ein Rolltor auf.

In der Zeit zwischen Mittwoch, 15 Uhr, und Donnerstag, 19 Uhr, drangen die bislang unbekannten Täter in die Firma ein. Nachdem es zunächst misslungen war, die Eingangstür aufzuhebeln, schlugen sie die untere Scheibe der Tür ein, um so in das Gebäude zu gelangen. Von dort aus kamen sie in die angrenzende Werkstatt, wo sie ein Rolltor nach draußen aufbrachen.

Anschließend entwendeten sie mindestens 80 Reifen, teils mit Felge, und einige Lkw-Reifen. Vermutlich wurde für den Abtransport ein Fahrzeug verwendet. Zeugen, die im Hinblick auf die Tat verdächtige Wahrnehmungen machten, wenden sich mit ihren Hinweisen an die Polizei in Brilon. Die Telefonnummer lautet 02961/90200.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei
Seite 4 von 7

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige