Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Rösenbecker Kreuz

BRILON/DIEMELSEE. Die Briloner Feuerwehr wurde am Donnerstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall auf der B 7 bei Rösenbeck alarmiert. Dort waren gegen 14.15 Uhr ein blauer Touran und eine silbergrauer Suzuki (beide mit HSK-Kennzeichen) frontal zusammengestoßen.

Eine 36-jährige Fahrerin wurde mithilfe eines Rettungsbretts aus ihrem Fahrzeug befreit. Im anderen Pkw wurde eine 44-jährige Frau ebenfalls schwer verletzt. Beide Fahrerinnen wurden von Rettungsdiensten aus Brilon und Adorf in Krankenhäuser nach Marsberg und Brilon eingeliefert. Ein ebenfalls verletzter Hund wird von einem Tierheim versorgt. Die Feuerwehr sicherte den Brandschutz, räumte nachfolgend die Unfallstelle und streute auslaufende Betriebsmittel ab. Für die  Dauer des Einsatzes musste die  B 7  voll gesperrt werden. 33 Einsatzkräfte aus Thülen, Rösenbeck, Madfeld und Brilon waren rund eine Stunde im Einsatz. Zur Unfallursache und zur Höhe des Sachschadens liegen der Feuerwehr keine Angaben vor. Die Polizei war mit drei Streifenwagen im Einsatz und leitete den Verkehr weiträumig um.

Link: Unfallstandort B7 am 21. Januar 2021 in der Rösenbecker Senke.

Publiziert in Feuerwehr

RÖSENBECK/THÜLEN. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagabend am Rösenbecker Kreuz.

Gegen 18 Uhr befuhr eine Frau mit ihrem schwarzen BMW die Bundesstraße 7 aus Marsberg in Richtung Brilon. Aus Rösenbeck kommend, wollte der Fahrer eines weißen VW Caddy zeitgleich die Bundesstraße in Richtung Thülen überqueren.

Dabei übersah der Mann den von rechts kommenden BMW und es kam zu einer Kollision im Kreuzungsbereich. Der VW drehte sich um 180 Grad und blieb am Fahrbahnrand stehen, der BMW hingegen überschlug sich und landete kopfüber in einem angrenzenden Feld. 

Um 18.05 Uhr wurden die Feuerwehren aus Thülen, Rösenbeck, Madfeld und Brilon alarmiert. Der Löschzug Brilon erreichte die Einsatzstelle mit 18 Kräften nur kurze Zeit später, sodass die anderen Wehren die Einsatzfahrt abbrechen konnten. Durch Ersthelfer war die verletzte Fahrerin des BMW betreut und schon fast befreit worden - der Löschzug Brilon unterstütze dabei, stellte daraufhin den Brandschutz sicher und nahm ausgelaufene Betriebsstoffe auf. 

Mit einem RTW wurde die Verletzte im Anschluss an die Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Männer im VW blieben ersten Erkenntnissen zufolge unverletzt. Beide Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang übernahm die Briloner Polizei. Für die Dauer des Einsatzes war der Streckenabschnitt komplett gesperrt.

Publiziert in Polizei
Freitag, 29 November 2019 11:58

Unfall: 23-Jähriger aus Diemelsee schwer verletzt

BRILON/DIEMELSEE. Ein Verkehrsunfall am "Rösenbecker Kreuz" forderte am Donnerstag zwei verletzte Personen. Gegen 17 Uhr fuhr ein Kleintransporter auf der Bundesstraße 7 aus Brilon kommend in Richtung Marsberg, als ein 18-jähriger Autofahrer die Kreuzung querte, kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Lkw und dem Pkw.

Bei dem Unfall wurde der Autofahrer aus Marsberg leicht verletzt. Sein 23-jähriger Beifahrer aus Diemelsee erlitt schwere Verletzungen. Die Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle aus. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Im Rahmen der Unfallaufnahme kam es im Kreuzungsbereich zu Verkehrsbehinderungen.(ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in Feuerwehr

RÖSENBECK. Erneut hat sich ein Unfall auf der B 7 am Rösenbecker Kreuz ereignet, bei dem ein schwarzer BMW X1 und ein weißer VW kollidierten. Nach Zeugenaussagen befuhr eine 35-jährige Frau am 18. August mit ihrem schwarzen BMW gegen 12.04 Uhr die Bundesstraße 7. Zeitgleich steuerte eine 63-jährige Frau ihren silberfarbenen Volkswagen auf der Kreisstraße 58 von Thülen kommend, um im Kreuzungsbereich auf die B 7 in Richtung Marsberg abzubiegen. Dabei übersah die Marsbergerin den schwarzen, vorfahrtberechtigten X1 und prallte ungebremst mit ihrem Polo in die Seite der Diemelseerin. Diese kam nach dem Zusammenstoß von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Straßenschild und schleuderte mit ihrem BMW in ein angrenzendes Maisfeld.

Die Feuerwehren aus Thülen, Rösenbeck und Madfeld waren eine Stunde im Einsatz, kümmerten sich bis zum Eintreffen der Rettungssanitäter um die verletzten Personen und reinigten im Nachgang die Straße von umherliegenden Fahrzeugteilen.

Beide Personen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Während die 63-jährige Marsbergerin schwerverletzt stationär in der Klinik aufgenommen werden musste, konnte die 35-jährige Frau aus Diemelsee nach ambulanter Versorgung den Heimweg antreten. An beiden Autos entstand Totalschaden. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die B 7 in diesem Straßenabschnitt bis 13.30 Uhr voll gesperrt.

Publiziert in Retter

BRILON. Die Kontrolle über seinen Wagen hat am Freitag ein Fahranfänger verloren, der zu schnell und in riskanter Fahrweise auf der B 7 unterwegs war. Das Auto des 18-Jährigen landete auf dem Dach, der Fahrer kam leicht verletzt davon.

Der 18-Jährige aus Brilon war laut Polizei gegen 9.20 Uhr mit seinem Opel Corsa auf der Bundesstraße von Beringhausen kommend in Richtung Brilon unterwegs. Er war nach Zeugenaussagen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs und überholte mit hohem Risiko andere Fahrzeuge. Am Rösenbecker Kreuz nahm er einem Sattelzug die Vorfahrt. Am Thülener Kreuz verlor er dann in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der Opel geriet in Schleudern, prallte in den Straßengraben und wurde von dort aus zurück auf die Straße katapultiert, wo er auf dem Dach liegen blieb. Der junge Fahrer wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden.

Den Führerschein des Fahranfängers stellte die Polizei noch an Ort und Stelle sicher. Die B 7 blieb in diesem Streckenabschnitt für die Unfallaufnahme etwa eine Stunde voll gesperrt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. (ots/pfa) 

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

THÜLEN/RÖSENBECK. Bei einem Verkehrsunfall am sogenannten Thülener Kreuz, die Kreuzung der B 7, L 913 und K 60, sind drei Fahrzeuginsassen verletzt worden - zum Glück nur leicht.

Laut Polizeibericht von Samstag kam es am Freitagmittag gegen 14 Uhr zu dem Verkehrsunfall. Eine 52-jährige Autofahrerin aus Hannover hatte auf der Kreisstraße 60 die Vorfahrt eines anderen Autofahrers missachtet, der auf der B 7 unterwegs war. Beide Fahrzeuge stießen auf der Kreuzung zusammen und prallten anschließend noch gegen ein wartendes Auto auf der L 913.

Der 31-Jährige auf der B 7 und seine beiden 13 und 16 Jahre alten Mitfahrer zogen sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Die übrigen Beteiligten blieben unverletzt. Angaben zur Schadenshöhe machte die Polizei am Samstag nicht.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

THÜLEN/RÖSENBECK. Eine 51 Jahre alte Autofahrerin hat auf winterglatter Fahrbahn die Kontrolle über ihren Wagen verloren. Das Auto kam von der B 7 ab und landete auf dem Dach auf einem Acker zwei Meter unterhalb der Straße.

Die Frau zog sich bei dem Verkehrsunfall am Freitagvormittag leichte Verletzungen, wie dem Polizeibericht von Samstag zu entnehmen ist. Die 51-Jährige war auf der B 7 aus Richtung Brilon kommend in Richtung Marsberg unterwegs. Zwischen dem Thülener und Rösenbecker Kreuz kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen rutschte einen etwa zwei Meter tiefen Abhang hinunter, kippte aufs Dach und blieb kopfüber auf einem Acker liegen.

Der Fahrerin gelang es, sich selbständig aus ihrem Fahrzeug zu befreien. Anschließend verständigte sie die Polizei. Deren Sprecher gab den Schaden am Samstag mit 2000 Euro an.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige