Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Röhrenfurth

MELSUNGEN. Tödliche Verletzungen hat ein 33 Jahre alter Motorradfahrer erlitten, als er am frühen Dienstagmorgen auf der B 83 in Höhe der sogenannten Hexenbaumkurve mit einem Auto zusammenstieß. Dessen ebenfalls 33 Jahre alter Fahrer erlitt einen Schock.

Der Motorradfahrer aus Söhrewald war Polizeiangaben zufolge gegen 5.45 Uhr auf der B 83 aus Richtung Röhrenfurth kommend in Richtung Melsungen unterwegs. Ausgangs der Hexenbaumkurve überholte er mit seinem Motorrad zunächst ein Auto und scherte danach wieder nach rechts ein. Anschließend zog er mit seinem Motorrad wieder nach links, um ein zweites Auto zu überholen.

Dabei übersah er laut Polizei offensichtlich einen entgegenkommenden VW Golf. Als sich der 33-Jährige in Höhe des zu überholenden Fahrzeuges befand, schlingerte das Motorrad, der Biker kam zu Fall und rutschte gegen den entgegenkommenden Golf, den ein 33-jähriger Melsunger steuerte.

Das Motorrad rutschte auf der Straße weiter. Der 33-jährige Motorradfahrer erlitt bei dem Zusammenstoß tödliche Verletzungen. Der Autofahrer erlitt einen Schock. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 25.000 Euro. Auf Anordnung der Kasseler Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zur Klärung der Unfallursache bestellt. Beide Unfallfahrzeuge wurden sichergestellt. Die B 83 war in Höhe der Unfallstelle bis gegen 8 Uhr komplett gesperrt. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HR Polizei

MELSUNGEN. Der Diebstahl von Autos im Schwalm-Eder-Kreis setzt sich weiter fort: Zwei Audis sind in der Nacht zu Mittwoch im Raum Melsungen entwendet worden. In derselben Zeit wurden auch vier hochwertige Kompletträder für 4000 Euro geklaut.

Die Polizei im Schwalm-Eder-Kreis berichtete am Mittwoch über die drei Fälle und sucht mögliche Zeugen der Diebstähle. In Melsungen-Röhrenfurth wurde ein schwarzer Audi A4 avant Allroad gestohlen, der auf einem Grundstück in der Ostwaldstraße stand. Die Tatzeit liegt zwischen Dienstag, 15 Uhr, und Mittwochmorgen, 9 Uhr. Die Täter entwendeten den geparkten Audi Kombi auf nicht bekannte Weise. Der Wagen mit dem Kennzeichen HR-JM 541 hat einen Zeitwert von 16.000 Euro.

Irgendwann in der Zeit von Dienstagabend, 22.15 Uhr, bis Mittwochmorgen, 6.45 Uhr, entwendeten unbekannte Täter zudem einen weißen Audi A5, der in der Straße Am Hopfenort vor einem Wohnhaus abgestellt war. Auch in diesem Fall weiß die Polizei nicht, wie die Täter den Wagen starteten. Das Kennzeichen des Wagens lautet HR-NB 21, den aktuellen Wert gab die Polizei mit 17.500 Euro an.

Schließlich wurden in der Zeit von Dienstag, 17.30 Uhr, bis Mittwochfrüh, 6.35 Uhr, noch vier Kompletträder im Gesamtwert von 4000 Euro von einem weißen Mercedes der A-Klasse abmontiert und gestohlen. Der Benz stand in der Straße Alter Kesselberg in Melsungen. Der Mercedes stand auf einem Schotterparkplatz und wurde mit einem Wagenheber angehoben. Anschließend setzten die Täter den Daimler auf Pflastersteinen ab. Bei den Rädern handelt es sich um AMG Leichtmetallfelgen im Vielspeichendesign, Größe 7,5J 18 ET 52 mit Reifen der Größe 225/40 R18.

Hinweise in allen Fällen nimmt die Polizei in Melsungen unter der Rufnummer 05661/70890 entgegen.


Erst in der Nacht zu Montag wurde im Kreis ein Auto geklaut:
Fritzlar: VW Touareg aus Carport gestohlen (13.06.2016)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HR Polizei
Donnerstag, 10 März 2016 18:57

Bewegungsmelder abgedeckt: Teuren BMW gestohlen

MELSUNGEN. Einen aktuell 35.000 Euro teuren BMW 520xD touring haben unbekannte Diebe im Melsunger Ortsteil Röhrenfurth gestohlen. Um in der Nacht nicht aufzufallen setzten sie einen Bewegungsmelder außer Betrieb - mit einem Hausschuh.

Als die unbekannten Autodiebe irgendwann in der Zeit zwischen Mittwochabend, 22 Uhr, und Donnerstagfrüh, 7.20 Uhr, auf ein Grundstück in der Weserstraße gingen, deckten sie zunächst mit einem Hausschuh einen vorhandenen Bewegungsmelder ab. Anschließend entwendeten die Täter im Schutze der Dunkelheit einen schwarzen BMW 520xD touring mit den Kennzeichen HR-TS 777 im Wert von 35.000 Euro.

Ob die Diebe den Hausschuh mitgebracht hatten oder auf dem Grundstück fanden, geht aus der Polizeimeldung von Donnerstag nicht hervor. Hinweise auf die Täter oder zum Verbleib des Wagens erbittet die Polizeistation Melsungen, die unter der Rufnummer 05661/70890 zu erreichen ist.


In der vergangenen Woche war in Paderborn ein 5er BMW gestohlen worden. Noch bevor die Besitzerin den Diebstahl bemerkt hatte, nahm die Polizei die Täter fest:
Geklauter BMW an polnischer Grenze gestellt: Festnahmen (04.03.2016)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HR Polizei

MELSUNGEN. Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der B 83 bei Melsungen ist ein 29-Jähriger in einer Kasseler Klinik seinen Verletzungen erlegen. Der Mann war bei der Kollision mit einem anderen Auto aus dem Fahrzeug geschleudert worden.

Der folgenschwere Verkehrsunfall passierte am Donnerstag gegen 22 Uhr auf der B 83 in der Gemarkung Röhrenfurth. In der sogenannten Hexenbaumkurve verlor ein Autofahrer, der aus Richtung Melsungen kam, auf regennasser Fahrbahn bei nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er geriet auf die Gegenspur und stieß dort mit dem Fahrzeug einer 28-jährigen Frau aus Melsungen frontal zusammen. Die 28-Jährige und ihre gleichaltrige Beifahrerin aus Wiesbaden wurden dabei schwer verletzt.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 29-jährige Unfallverursacher aus Helsa aus seinem Fahrzeug geschleudert. Er musste an der Unfallstelle durch Rettungskräfte reanimiert werden und starb schließlich in den Morgenstunden in einem Kasseler Krankenhaus.

Die B 83 war für gut zwei Stunden voll gesperrt. Zur Klärung des Unfallgeschehens wurde ein Gutachter eingeschaltet. Es entstand ein Schaden von rund 18.000 Euro.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HR Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige