Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Puderbach

Mittwoch, 26 Oktober 2016 16:42

Mit Smart gegen Baum geprallt

PUDERBACH. Bei einem Verkehrsunfall am Puderbacher Ortsausgang ist am Nachmittag eine 66 Jahre alte Frau schwer verletzt worden. Sie wurde mit dem Notarztwagen in die Uniklinik Marburg eingeliefert. Ein vier Jahre altes Kind, das sich mit im Fahrzeug befand, wurde ebenfalls in die Uni Marburg eingeliefert.

Gegen 13.15 Uhr war die Seniorin mit ihrem Smart von Puderbach kommend auf der Lahn-Eder-Straße (L 903)  in Richtung Bad Laasphe unterwegs. Vermutlich war sie abgelenkt worden und hatte dann nicht bemerkt, dass ihr Wagen nach links von der Fahrbahn abkam. Dabei prallte der Smart frontal gegen eine Birke am Straßenrand und wurde total beschädigt.

Der DRK-Rettungsdienst aus Bad Laasphe und Biedenkopf und der Bad Laaspher Notarzt kümmerten sich vor Ort um die schwer verletzte Fahrerin und ihr Enkelkind, das auf dem Beifahrersitz des Kleinstwagens gesessen hatte. Nach der Versorgung vor Ort wurden beide mit Rettungswagen in die Uniklinik nach Marburg gebracht. Die Polizei aus Bad Laasphe kümmerte sich um die Unfallaufnahme.

Der stark beschädigte Smart wurde durch einen der Puderbacher Dorfbewohner mit einem Schlepper geborgen. Die Schadenshöhe liegt laut Polizei bei 4000 Euro.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in SI Retter

BAD LAASPHE. Die kräftigen, unwetterartigen Regenfälle in Wittgenstein, vor allem im Bereich Bad Laasphe, haben am Nachmittag zu zahlreichen Hochwassersituationen geführt.

In Banfe lief eine Fabrikhalle der Firma WKW voll Wasser, was von den Kameraden des Löschzuges Banfe abgepumpt werden musste.Kurze Zeit später musste auch der Zug 1 der Bad Laaspher Feuerwehr ausrücken, da bei der Firma Slawinski in der Stockwiese Wasser durch das Hallendach in die Fabrik lief.

Parallel dazu wurde die Feuerwehr nach Puderbach alarmiert. Dort war der kleine „Puderbach“ über seine Ufer getreten und hatte Teile der Straßen im Dorf überschwemmt. Ein im Puderbach befindlicher Abfluss war durch Laub und Gehölz verstopft worden. Das Wasser lief über die Straßen, die Dorfbewohner versuchten bereits selbst Abhilfe zu verschaffen. Doch die geöffneten Kanaldeckel konnten die Wassermassen gar nicht alle fassen.

Schließlich wurde die Verstopfung im Bach mit einem Bagger beseitigt und die Lage beruhigte sich dann schnell wieder. Dort musste die Feuerwehr nicht eingreifen, nur beraten und kontrollieren. Nach dem Freimachen des Abflusses musste noch ein in der Nähe befindlicher Keller leer gepumpt werden.

Publiziert in SI Feuerwehr

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige