Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Prof.BierStraße

KORBACH. Auf Bargeld hatten es Einbrecher in der Nacht zu Freitag in Korbach abgesehen: Erst versuchten sie in ein Blumengeschäft in der Prof.-Bier-Straße einzudringen - erfolglos. Dann schlugen sie in einer benachbarten Metzgerei zu.

Bei dem Einbruch in das Blumengeschäft geht die Polizei davon aus, dass die Täter gestört wurden, sie verschwanden jedenfalls ohne Beute. Bei der Metzgerei waren die Einbrecher dann erfolgreicher, teilen die Beamten mit. Nachdem sie die Eingangstür gewaltsam aufgebrochen hatten, suchten die Einbrecher gezielt nach Bargeld. Aus den offenen Kassen und aus dem Büro erbeuteten sie einen niedrigen zweistelligen Geldbetrag. Außerdem ließen sie mehrere leere Geldbomben heimischer Banken mitgehen, zudem einen Würfeltresor, in dem sich aber kein Bargeld befand, und einen Fahrzeugschlüssel.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Freitag, 18 Oktober 2013 12:58

Fitnesspräparate und Getränke geklaut

HELSEN. Unbekannte brachen in ein Fitness-Studio ein und klauten Getränke und Fitnesspräparate. Die Polizei sucht mögliche Zeugen der Tat.

In der Nacht zu Freitag drangen die oder der Einbrecher in ein Fitness-Studio in der Prof.-Bier-Straße ein. Am Freitagmorgen stellten Mitarbeiter den Einbruch um 8.50 Uhr fest. Die Diebe hatten ein Fenster aufgehebelt und waren in das Gebäude eingedrungen, wo sie Getränke und Fitnesspräparate stahlen. Ob sie noch weitere Beute machten, ist noch unklar.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die sich unter der Telefonnummer 05691/9799-0 bei der Polizei Bad Arolsen melden können.

Stellenazeige:

Publiziert in Polizei
Dienstag, 05 März 2013 12:14

Mann ins Gesicht geschlagen und verletzt

KORBACH. Ein 50-jähriger Korbacher hat von einem Unbekannten Faustschläge ins Gesicht erhalten. Ein Zeuge hinderte den Täter an weiteren Schlägen. Nun sucht die Polizei mögliche Zeugen.

Zu dem Vorfall war es in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 1 Uhr in der Prof.-Kümmell-Straße vor einer Gaststätte gegenüber der Hirschapotheke gekommen, wie Polizeisprecher Dirk Virnich am Dienstag mitteilte. Demnach war ein 50-jähriger Korbacher war in sein Auto gestiegen, als ein ihm unbekannter Mann an das Auto herantrat, die Fahrertür ausriss und unvermittelt auf den Mann einschlug. Ein Zeugen hielt den Täter von weiteren Schlägen ab. Der Unbekannte flüchtete daraufhin unerkannt in Richtung Stechbahn. Der Geschädigte erlitt deutliche Verletzungen im Gesicht.

Die Ermittler der Korbacher Polizei sind nun auf der Suche nach dem unbekannten Schläger und bitten um Hinweise. Diese nimmt die Polizeistation in Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Dienstag, 04 September 2012 21:04

Ladendieb mit Messer klaut Handtasche

KORBACH. Ein mit Messer bewaffneter Ladendieb hat aus einem Lederwarengeschäft in der Fußgängerzone eine Handtasche gestohlen. Der Täter ging zielgerichtet vor und verließ den Laden mit seiner Beute in aller Ruhe.

Laut Polizeibericht von Dienstag betrat der etwa 35 bis 38 Jahre alte Mann am Montagnachmittag um 16 Uhr ein Geschäft für Lederwaren in der Prof.-Bier-Straße. Zielgerichtet ging er zu einem Regal mit Handtaschen und steckte eine 30 mal 40 Zentimeter große braune Handtasche der Marke "Aunts & Uncles" in eine mitgebrachte Plastiktüte. In aller Ruhe verließ er das Geschäft und flüchtete in Richtung Berndorfer Torplatz oder Bunsenstraße. "Besonders brisant an dem Fall ist, dass der Dieb während des Diebstahls ein Messer in seiner Hand hielt", sagte Polizeisprecher Volker König.

Von dem Dieb liegt eine gute Personenbeschreibung vor. Die 28-jährige Verkäuferin konnte sich viele Details merken, weil der Mann bereits eine Woche zuvor in dem Geschäft gewesen war und sich auffällig umgeschaut hatte. Der Dieb wird als südländisch beschrieben, er ist etwa 1,85 Meter groß. Er hat eine kräftige Figur und ein rundes Gesicht mit Dreitagebart. Er hat kurze gelockte schwarze Haare und trug während des Diebstahls eine auffällige Goldkette. Er trug keine Brille, hatte keine Narben, Tattoos oder Piercings. Von der Bekleidung ist lediglich bekannt, dass er eine Jeans trug. Auffällig war, dass er mehrere Plastiktüten dabei hatte. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05631/971-0 auf der Wache zu melden.

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige