Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Pommernanlage

LANDAU/WOLFHAGEN. Derzeit wird an der Bundesstraße 450 zwischen Landau und Wolfhagen, etwa am Abzweig zur alten Pommernkaserne, eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. An der Messstelle (Gasterfeld) wird die Geschwindigkeit durch ein mobiles Messgerät ermittelt. Dort gilt Tempo 60 km/h.

Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

-Anzeige-



Publiziert in Blitzer

WOLFHAGEN.  Bei einem Streit in einer Flüchtlingseinrichtung im Wolfhager Ortsteil Garsterfeld hat ein 25-Jähriger einen 42-jährigen Mitbewohner lebensgefährlich verletzt. Das Opfer befindet sich momentan noch in einem Krankenhaus. Nach Angaben der Polizeibehörde besteht für den Somalier weiterhin Lebensgefahr.

Den 25 Jahre alten Tatverdächtigen aus Äthiopien, der zunächst vom Tatort geflüchtet war, hatten Beamte der Polizeistation Wolfhagen später in Nacht bei seiner Rückkehr in den ehemaligen Kompanieblock festgenommen. Da er sich offenbar in suizidaler Absicht selbst verletzt hatte, wiesen die Beamten den Mann anschließend in ein psychiatrisches Krankenhaus ein. Zu der Auseinandersetzung in der Einrichtung der ehemaligen Pommernkaserne war es am späten Samstagabend, gegen 23 Uhr gekommen.

Der Grund des Streits ist derzeit noch unklar. Nach ersten Zeugenaussagen soll der 25-Jährige seinen 42-Jährigen, aus Somalia stammenden Mitbewohner zunächst durch mehrere Faustschläge im Obergeschoss der Einrichtung verletzt und anschließend über drei Etagen die Treppe hinuntergezogen haben. Dabei hatte sich das Opfer lebensbedrohliche Kopfverletzungen zugezogen. Ein Rettungswagen bracht den schwerverletzten Somalier in ein Kasseler Krankenhaus.

Der Tatverdächtige war mehrere Stunden nach der Tat in die Einrichtung zurückgekehrt und von Polizei und Sicherheitsdienst dort festgenommen worden. Die weiteren Ermittlungen werden bei der Polizeistation Wolfhagen geführt und dauern an. (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in KS Polizei

WOLFHAGEN. Bei einer Rangelei unter Flüchtlingen ist ein 20-Jähriger durch den Glaseinsatz einer Tür gestürzt. Durch das zerberstende Glas erlitt der 20-Jährige eine Verletzung am Oberkörper. Die drei Widersacher wurden festgenommen.

Zu dem Vorfall kam es am Samstagabend in der Wolfhager Pommernanlage. Laut Polizeibericht von Montag waren mehrere Funkstreifen der Polizei und der Rettungsdienst eingesetzt. Wie dabei bekannt wurde, sollen drei dort untergebrachte junge Männer einen ebenfalls in der Anlage wohnenden 20-Jährigen das Mobilfunkgerät entwendet und ihn dabei verletzt haben. Eine RTW-Besatzung brachte den Verletzten mit einer Stich- beziehungsweise Schnittverletzung am Oberkörper in ein Kasseler Krankenhaus. Wie das Opfer zwischenzeitlich gegenüber der Polizei angab, sei die Verletzung bei einer Rangelei mit den drei Männern entstanden. Wie das Smartphone dabei abhanden kam, ist bislang unbekannt.

Laut Polizei ereignete sich der Vorfall gegen 22 Uhr. Zu dieser Zeit soll zwischen den drei 19, 20 und 21 Jahre alten Tatverdächtigen und dem 20-jährigen Opfer ein Streit eskaliert sein. Im Zuge der Auseinandersetzung sei der 20-Jährige durch den Glaseinsatz einer Zimmertür gefallen und habe dabei die Stichwunde erlitten. Zudem fehlte dem 20-Jährigen anschließend sein Handy, das auf bislang unbekannte Weise entwendet wurde.

Die Wolfhager Beamten nahmen die drei Tatverdächtigen noch auf dem Gelände der Einrichtung fest und brachten sie zunächst auf die Dienststelle. Die genauen Umstände und Hintergründe der Tat konnten bislang nicht abschließend geklärt werden. Die drei Tatverdächtigen müssen sich nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und eines möglichen Diebstahls verantworten. Die Ermittlungen dauern an. (ots/pfa)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige