Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Polizeibehörde Meschede

MESCHEDE. Beamten der Kreispolizebehörde Hochsauerland ist ein "dicker Fisch" ins Netz gegangen. Dem Halter und dem Fahrzeugführer wird Versicherungsbetrug in zwei gesonderten Fällen vorgeworfen - der Halter führte dazu sein Fahrzeug unter Alkoholeinwirkung.

So wurde am Sonntag, gegen 1 Uhr ein Volkswagen auf der Briloner Straße angehalten und überprüft. Bei der Sichtung des Pkws stellten die Beamten Unregelmäßigkeiten fest. Die am Fahrzeug befestigten amtlichen Kennzeichen gehörten nicht zum VW, sondern zu einem Opel - der Volkswagen selbst war nicht versichert. Gegen den 20-jährigen Fahrer aus Meschede wurde Strafanzeige wegen Versicherungsbetrug erstattet, die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt. Der Fahrzeughalter, ein 23-jähriger Mann, ebenfalls aus Meschede, befand sich als Beifahrer mit in dem Pkw. Gegen ihn wurde gesondert Strafanzeige erstattet.

Etwa eine Stunde später wurde der 23-Jährige, jetzt selbst als Fahrer des Volkswagens an seiner Wohnanschrift überprüft. An dem Fahrzeug waren wieder die gleichen, für den Opel zugeteilten Kennzeichen angebracht. Der 23-Jährige stand darüber hinaus unter Alkoholeinfluss. Neben der zweiten Strafanzeige gegen den jungen Mann wurde bei ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Auch die Kennzeichen wurden eingezogen, um eine Wiederholungstat auszuschließen. (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige