Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Pedelec

Sonntag, 27 September 2020 15:53

Polizei sucht Besitzerin eines Pedelec

KORBACH. Die Korbacher Polizei sucht die Besitzerin eines Damenrades - unter der Rufnummer 05631/9710 bitten die Beamten um Kontaktaufnahme.

Am heutigen Sonntag, gegen 13.45 Uhr, wurde in der Heerstraße in Korbach ein Pedelec der Marke Curtis aufgefunden. Es befand sich auf den Gehweg bei der Hausnummer 9. Die Rahmennummer sollte bei der Polizei angegeben werden um den Besitzerstatus zu erbringen. Einen Straftatbezug schließt die Polizei derzeit aus.

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

VÖHL. Am Mittwoch entwendeten mehrere Täter zwei Pedelecs aus einer Garage im Vöhler Ortsteil Herzhausen. Ein Dieb wurde auf frischer Tat ertappt, schubste den Eigentümer weg und flüchtete. Der Bike-Besitzer konnte eine gute Personenbeschreibung abgeben, die Polizei bittet um Hinweise.

Bereits gegen 16.30 Uhr stellte der Bewohner eines Hauses in der Straße "Am Südhang" in Herzhausen fest, dass eine verdächtige Person um sein Haus schlich. Gegen 17.15 Uhr hörte er Geräusche und bemerkte anschließend einen Mann in seiner Garage. Als der tatverdächtige Mann feststellte, dass er beobachtet wurde, versuchte er zunächst, sich hinter dem Auto in der Garage zu verstecken. Der Herzhäuser konnte gleichzeitig feststellen, dass zwei Pedelecs aus seiner Garage fehlten. Er wollte dem Tatverdächtigen den Weg verstellen, dies gelang jedoch nicht - der Tatverdächtige ließ sich nicht an seiner Flucht hindern, er schubste den Herzhäuser zur Seite und rannte in Richtung der Ederseeschule. Der Bestohlene verfolgte den Tatverdächtigen und konnte ihn im Bereich der Ederseeschule einholen. Dort wurde er jedoch zum zweiten Mal weggeschubst, sodass der Täter weiter flüchten konnte.

Im Zusammenhang mit dem Diebstahl könnte ein weißer Transporter stehen, der unmittelbar vor der Tat im Bereich des Tatortes gesehen wurde.

Aufgrund der Tatausführung geht die Polizei von mindesten einem weiteren Täter aus. Der Geschädigte konnte den geflüchteten Tatverdächtigen wie folgt beschreiben: Etwa 30 Jahre alt 170 Zentimeter groß, osteuropäisches Erscheinungsbild, schwarze Haare und Bart. Er trug eine dunkle Corona-Maske, tarnfarbene Kappe, ein blaues T-Shirt und eine khakifarbene Dreiviertel-Hose.

Bei den gestohlenen Pedelecs handelt es sich um eins der Marke Victoria, Typ e-trekking 7.5, und eins der Marke Convay, Typ Cairon C 727. Der Gesamtwert beträgt mehrere tausend Euro.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls und bittet um Hinweise. Wer kann Angaben zu dem beschriebenen Tatverdächtigen machen oder hat zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen?

Hinweise bitte an die Polizeistation Korbach, die Telefonnummer lautet: 05631/9710. (ots/r)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Dienstag, 15 September 2020 08:43

Ehepaar uneinig - Frau kommt ins Krankenhaus

EDERTAL. Ein Ehepaar aus Attendorn (Kreis Olpe) kam am Montag im Edertaler Ortsteil Rehbach mit ihren Elektrofahrrädern zu Fall - ohne Absprache gab der Ehemann (68) die Richtung vor, es kam zur Kollision.

Nach Zeugenaussagen befuhren die beiden Sauerländer gegen 16.05 Uhr nebeneinander mit ihren E-Bikes die Straße Am Rehbach in Richtung Wohnmobilstellplatz. Auf abschüssiger Straße bog der Ehemann unvermitelt ab, ohne die Partnerin darüber zu informieren. Er krachte in die Seite des anderen Pedelecs, sodass beide stürzten. 

Während der Attendorner nur leichte Verletzungen davontrug, wurde seine Frau (66) schwer verletzt. Der Notarzt stellte bei der Erstversorgung eine Fraktur der Hand fest - sie kam mit dem RTW ins Krankenhaus nach Bad Wildungen. An den teuren Bikes entstand Sachschaden. (112-magazin.de

-Anzeige-



Publiziert in Retter

HERZHAUSEN. Seinen Rucksack mit Steinpilzen gefülllt hat ein Radfahrer der mit seinem Pedelec am Edersee unterwegs war - die Pilze hat er aber nicht selbst gesucht, diese Arbeit hat er anderen überlassen.

Betroffen ist ein Ehepaar aus den Niederlanden, das am Mittwoch zwischen Herzhausen bei Harbshausen mit ihren beiden Kindern auf Pilzsuche gegangen war. Innerhalb von drei Stunden hatte die Familie zwei Körbe mit Steinpilzen gesammelt und diese an ihrem Auto gegen 16 Uhr abgestellt.

Um den Hunger zu stillen suchte die Famile in der Nähe ihres Autos eine Parkbank auf und packte ihr Essen aus. Diesen Vorgang muss ein unbekannter Radfahrer beobachtet haben. Er näherte sich dem Auo, schüttete die beiden Körbe in den mitgeführten Rucksack und trat in die Pedale. Der Versuch den Radfahrer mit dem Auto zu verfolgen, scheiterte an der Bundesstraße 252 als es beinahe zu einem Unfall gekommen wäre. 

Von dem Pilzdieb feht jede Spur. Geflüchtet ist der junge Mann mit seinem roten E-Bike in Richtung Buchenberg. Eine genaue Täterbeschreibung liegt nicht vor. (112-magazin)

-Anzeige-


 





Publiziert in Polizei
Mittwoch, 02 Oktober 2019 12:52

Pedelec aus Keller gestohlen

BAD AROLSEN. Am Dienstagmorgen erstattete eine Frau aus Bad Arolsen Anzeige bei der Polizei: Ein Unbekannter hatte ihr E-Bike aus dem Keller gestohlen.

Das E-Bike, zulassungsrechtlich ein Pedelec, stand unverschlossen in einem Kellerraum eines Mehrfamilienhauses in der Bahnhofstraße in Bad Arolsen. Ein unbekannter Täter konnte durch die unverschlossene Haustür in das Gebäude gelangen. Auch der Kellerraum war nicht abgeschlossen, so dass der Dieb leichtes Spiel hatte. Ohne auch nur eine Sicherung zu überwinden konnte er das blaue Trekkingrad der Marke Viktoria aus dem Kellerraum entwenden. Das Bike hat einen Wert von etwa 2.400 Euro.

Die Polizeistation Bad Arolsen bittet unter der Telefonnummer 05691/97990 um Hinweise.

Tipps zum Schutz vor Fahrraddiebstahl

Gerade mit Blick auf die hohen Werte von E-Bikes können deren Besitzer einige Dinge beachten, um es den Dieben möglichst schwer zu machen und das Risiko, Opfer zu werden, so gering wie möglich zu halten.

Die Polizei rät...

Benutzen Sie stabile Bügelschlösser und Panzerkabel. Entscheiden Sie sich beim Kauf von Ketten, Bügeln und Schlössern in jedem Fall für geprüfte Qualität und hochwertiges Material wie durchgehärteten Spezialstahl und massive Schließsysteme. Der Verband der Schadensversicherer (VdS) bietet ein Verzeichnis von anerkannten Zweiradschlössern an (VDS-RL 2597).

Art der Sicherung

Häufig werden Fahrräder zwar mit wirksamen Schlössern abgeschlossen, jedoch nicht angeschlossen. Das heißt, sie können mühelos mit dem Schloss weggetragen werden. Schließen Sie den Rahmen und beide Räder stets an fest verankerte Gegenstände an.

Keller oder Garage

Insbesondere in Mehrfamilienhäusern haben Diebe nicht selten leichtes Spiel. Die Hausgemeinschaft sollte unbedingt darauf achten, dass keine fremden Personen ohne weiteres in das Haus gelangen. Kellerzugänge sollten immer verschlossen sein. Kellerverschläge oder Garagen sollten zudem immer mit einem geeigneten Schloss gesichert sein. Darin abgestellte Fahrräder sind im Idealfall zusätzlich mit einem hochwertigen Fahrradschloss gesichert und an einem fest verankerten Gegenstand angeschlossen.

Abstellort

Stellen Sie ihr Fahrrad in der Öffentlichkeit nur an belebten und gut einsehbaren Orten ab. Nutzen Sie nachts gut beleuchtete Orte. Lassen Sie Ihr Fahrrad unbeaufsichtigt nur so lange wie nötig an öffentlichen Plätzen stehen. (ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Dienstag, 17 September 2019 08:55

Diemelsee - Pedelec aus Carport gestohlen

DIEMELSEE. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag entwendete ein Unbekannter ein Pedelec aus einem Carport in Flechtdorf.

Der Besitzer stellte den Diebstahl am Freitagmittgag fest. Er hatte sein Fahrrad an die Decke seines Carports in der Niedere Straße gehängt und mit einem Schloss gesichert. Es handelt sich um ein blau-schwarzes E-Mountainbike der Marke Fischer, Typ EM 1762 Fully, im Wert von etwa 1.500 Euro.

Hinweise, die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizeistation Korbach unter der Telfonnummer 05631/9710 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Dienstag, 03 September 2019 08:56

Pedelec im Wilhelm-Müller-Weg entwendet

KORBACH. Auf ein weißes Pedelec abgesehen hatte es ein Einbrecher in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Korbach. Der unbekannte Täter öffnete zunächst gewaltsam ein Garagentor im Wilhelm-Müller-Weg und entwendete ein gesichertes Pedelec mit Zubehör sowie Ladegeräte, Fahrradhelm und Fahrradtaschen.

Bei dem gestohlenen Fahrrad handelt es sich um ein Herren-Pedelec der Marke KTM, Typ Macina Cross CX5, mit einem Wert von etwa 2.200 Euro. Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizeistation Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen.  (ots/r)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

EDERSEE.  Ein hochwertiges E-Bike der Marke Haibike entwendete ein unbekannter Dieb am Sonntag zwischen 16 und 18.40 Uhr am Edersee.

Nach Angaben von Polizeisprecher Dirk Richter hatte der Besitzer sein Mountainbike mit einem Faltschloss an ein Treppengeländer zur Steganlage in der Hammbergstraße in Hemfurth/Edersse angeschlossen. Scheinbar mühelos überwand der Täter das Schloss und stahl das Pedelec im Wert von 2800 Euro.

Es handelt sich dabei um ein Mountainbike der Marke Haibike, Typ Sduro Full Nine RC 29, in den Farben schwarz/cyan/weiß. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegen. (112-magazin)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei
Mittwoch, 27 Februar 2019 14:51

Lichtenfelser bei Sturz mit Pedelec schwer verletzt

MEDEBACH/LICHTENFELS. Die Radtour an der Orke endete für einen Pedelecfahrer aus Lichtenfels im Krankenhaus - nach Angaben der Kreispolizeibehörde Hochsauerland, wich der 51-Jährige einem Tier aus um eine Kollision zu vermeiden. Dabei stürzte der Lichtenfelser mit seinem Rad so unglücklich, dass er nach der medizinischen Erstversorgung durch den Notarzt mit einem RTW ins nächste Krankenhaus gebracht werden musste.

Ereignet hatte sich der Unfall am Dienstagabend gegen 22.05 Uhr in der Straße "Zum Ehrenscheid", in Anlehnung an die Orke. Obwohl sich der Mann schwere Verletzungen zugezogen hatte, war er in der Lage selbständig den Notruf abzusetzen und seine Position anzugeben.

Über die Höhe des Sachschadens liegen keine Angaben vor.

-Anzeige-





 



Publiziert in Polizei

TWISTETAL. Schwer gestürzt ist am Mittwoch ein 67 Jahre alter Twistetaler mit seinem Pedelec - der Mann kam verletzt mit einem RTW in das Bad Arolser Stadtkrankenhaus.

Ereignet hatte sich der Unfall, als ein Duo mit ihren E-Bikes aus Richtung Waldschmiede bei Volkhardinghausen den geschotterten Waldweg zur Bundesstraße 450 befuhr. Auf einem abschüssigen Teilstück verlor der 67-Jährige die Gewalt über sein Rad und stürzte. Während der Kopf durch einen Helm geschützt werden konnte, verletzte sich der Mann schwer an der Schulter. 

Über die Notrufnummer 112 forderte der Partner gegen 14.30 Uhr Unterstützung an. Anhand der genauen Positionsangabe war der Rettungsdienst zügig am Unfallort und versorgte den Twistetaler. Anschließend transportierte eine RTW-Besatzung den Schwerverletzten in das Arolser Krankenhaus - dort wurde der Radler stationär aufgenommen.

An dem Bike entstand nach Polizeiangaben kein Sachschaden. (112-magazin)

Anzeige:


 

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige