Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Oststraße

Freitag, 08 Juni 2018 13:43

Auto repariert - Schmuck weg

VÖHL-DORFITTER. Die Reparatur an seinem Pkw kam einen 58-jährigen Mann aus Dorfitter teuer zu stehen.

Nach Angaben der Polizei nahm der 58-Jährige am Donnerstag zwischen 9.30 und 11 Uhr auf seinem Parkplatz in der Oststraße Reparaturen an seinem Pkw vor. Dazu legte er seinen Arm- und Fingerschmuck in einem Kästchen neben dem Fahrzeug ab. Nach getaner Arbeit packte er sein Werkzeug ein, vergaß aber das Kästchen mit dem Schmuck.

Etwa eine Stunde später bemerkte er sein Versehen und kehrte zum Parkplatz zurück - vom Kästchen mit dem Schmuck fehlte jede Spur. Vermutlich hat sich jemand das Gut angeeignet. Der Wert des Schmucks beträgt etwa 4000 Euro. Hinweise, die zur Aufklärung des Sachverhalts beitragen können, nimmt die Polizeistation Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen. (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Mittwoch, 11 Oktober 2017 16:50

Autos in der Hansestadt zerkratzt

KORBACH. Derzeit treiben Täter ihr Unwesen in der Kreis- und Hansestadt zum Nachteil von Autobesitzern. Der jüngste Fall ereignete sich am Wochenende in der Oststraße. Nach Polizeiangaben wurden in der Zeit von Samstagnachmittag bis Montagmorgen zwei Autos beschädigt. An den hintereinander am Fahrbahnrand geparkten VW Beetle und am Audi A6 wurden jeweils die Fahrertüren mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt.

Der Gesamtschaden wird auf 1000 Euro geschätzt.

Wer Hinweise zu den Tätern geben möchte wird gebeten sich mit der Korbacher Polizeibehörde unter der Rufnummer 05631/971-0 in Verbindung zu setzen.

Link: Oststraße Korbach

Anzeige:


Publiziert in Polizei

BERNDORF. Ein offenes Feuer ist am frühen Samstagmorgen am Berndorfer Ortsrand in einer Blechtonne ausgebrochen. Nachdem Passanten einen unklaren Feuerschein und eine Rauchentwicklung gemeldet hatten, rückten die örtliche Feuerwehr und die Kameraden aus Mühlhausen aus.

Wodurch es zu dem gegen 5 Uhr entdeckten Feuer gekommen war, stand vor Ort zunächst nicht fest. Die zuerst eintreffenden Berndorfer Einsatzkräfte löschten die Flammen mit der Schnellangriffseinrichtung, wie Wehrführer Marc Wäscher vor Ort berichtete. Der Einsatz war nach wenigen Minuten beendet, ein Schaden war durch das Feuer nicht entstanden. Eine Gefahr für ein nur wenige Meter entfernt stehendes Wohnhaus hatte offenbar nicht bestanden.

Letzter Einsatz erst vor einigen Tagen
Beide Wehren waren erst am Ostermontag im Einsatz: Gemeinsam mit der Feuerwehr Twiste befreiten die ehrenamtlichen Brandschützer eine in ihrem Auto eingeklemmte und schwer verletzte 26-Jährige, die auf der Fahrt von Gembeck nach Mühlhausen von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt war. (pfa)  


112-magazin.de berichtete über den Verkehrsunfall:
Mühlhausen: 26-Jährige schwer verletzt in Auto eingeklemmt (17.04.2017, mit Video/Fotos)

Link:
Feuerwehr Berndorf

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr

KORBACH. Drei geparkte Autos sind in der Nacht zu Montag unberechtigt geöffnet worden. In zwei Fällen wurde etwas gestohlen, im dritten Fall die Handbremse des Wagens gelöst: Dadurch rollte der Golf in ein Gebüsch.

Zu den Taten kam es im Laufe der Nacht zu Montag in der Oststraße, im Flandernweg und in der Louis-Peter-Straße. Die drei betroffenen Autos waren laut Polizei nicht abgeschlossen. Ein Unbekannter öffnete die Fahrzeuge unberechtigt und durchsuchte sie. In der Oststraße erbeutete der Dieb einen Fahrzeugschein für einen schwarzen VW Beatle und ein mobiles Navigationsgerät. Im Flandernweg stahl der Diebe eine Stablampe und eine Regenjacke aus einem VW Up.

In der Louis-Peter-Straße machte der Täter zwar keine Beute, löste aber die Handbremse des geparkten VW Golf, so dass dieser in ein Gebüsch rollte. Dabei entstand aber kein Sachschaden. Die Polizei in Korbach ist auf der Suche nach möglichen Zeugen. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Nummer 05631/971-0 entgegen. (ots/pfa) 


Mehrfach ist es in diesem Jahr in Korbach zu ähnlichen Taten gekommen:
Korbach: Zwei Autos durchsucht, Kleingeld geklaut (01.10.2016)
Geldbörse mit persönlichen Papieren aus Auto geklaut (26.08.2016)
Autoknacker hat es auf Fahrzeugpapiere abgesehen (20.05.2016)
Drei weitere Autos geknackt: Wieder Papiere gestohlen (21.05.2016)
Serie von Autoaufbrüchen in Korbach geht weiter (24.05.2016)
VW Caddy geknackt: Navi, Papiere und Geld gestohlen (24.05.2016)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 05 Oktober 2016 16:03

Geklaute Bankkarte: Fahndung nach Handtaschendieb

SCHMALLENBERG. Nach dem Diebstahl einer Handtasche in einem Supermarkt wendet sich die Polizei nun mit einem Foto des mutmaßlichen Täters an die Öffentlichkeit. Dieser steht im Verdacht, mit der geklauten Debitkarte an mehreren Geldautomaten Bargeld von dem Konto der bestohlenen Frau abgehoben zu haben.

In dem Schmallenberger Supermarkt in der Straße Am Bahnhof wurde einer 76-Jährigen am 7. Juni gegen 13.30 Uhr ihre Handtasche entwendet. In der Tasche befand sich auch die Debitkarte der Seniorin. Innerhalb der nächsten 30 Minuten hebte der Täter an zwei Bankautomaten in der Oststraße und Weststraße Bargeld vom Konto der Frau ab. Hierbei wurde er fotografiert und das Bild ist nun per Beschluss durch das Amtsgericht Arnsberg zur Öffentlichkeitsfahndung freigeben.

Ermittlungen ergaben, dass der gesuchte Mann auch im Verdacht steht, in Nordkirchen im Kreis Coesfeld Geld abgehoben zu haben. Hierbei benutzte er ebenfalls eine entwendete Debitkarte.

Die Kriminalpolizei fragt: Wer kennt die abgebildete Person? Wer kann Hinweise zum Aufenthaltsort des Mannes, seiner Arbeitsstelle oder zu Kontaktpersonen geben? Hinweise nimmt die Polizei in Schmallenberg unter der Telefonnummer  02974/90200 entgegen. (ots/r)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei
Samstag, 01 Oktober 2016 11:42

Korbach: Zwei Autos durchsucht, Kleingeld geklaut

KORBACH. Vermutlich ein und derselbe Täter hat zwei Autos in zwei Straßen unweit des Paul-Zimmermann-Sportplatzes durchsucht. In einem Fall erbeutete der Unbekannt etwas Kleingeld.

Betroffen waren ein silbergraues Mercedes Coupé in der Oststraße und ein silbergrauer VW Golf in der Straße Am Paulacker. Beide Autos standen auf Stellplätzen neben Wohnhäusern. Ein Unbekannter öffnete und durchsuchte laut Polizei in der Zeit von Mittwochabend, 20 Uhr, bis Donnerstagmorgen, 8.20 Uhr, die beiden Fahrzeuge. In einem Fall war überhaupt nichts zu holen, im anderen Fall erbeutete der Dieb etwas Kleingeld aus der Mittelkonsole.

"Aufgrund der Nähe der beiden Tatorte geht die Polizei von einem Tatzusammenhang aus", sagte ihr Sprecher Volker König. Seine Kollegen der Polizeistation in Korbach suchen Zeuge. Hinweise erbitten die Ermittler unter der Rufnummer 05631/971-0. (ots/pfa)  


Mehrfach ist es in diesem Jahr in Korbach zu ähnlichen Taten gekommen:
Geldbörse mit persönlichen Papieren aus Auto geklaut (26.08.2016)
Autoknacker hat es auf Fahrzeugpapiere abgesehen (20.05.2016)
Drei weitere Autos geknackt: Wieder Papiere gestohlen (21.05.2016)
Serie von Autoaufbrüchen in Korbach geht weiter (24.05.2016)
VW Caddy geknackt: Navi, Papiere und Geld gestohlen (24.05.2016)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BRILON. Bei einem Raubüberfall auf einen Getränkemarkt in Brilon hat einer der Täter die 52-jährige Mitarbeiterin mit einer Schusswaffe geschlagen und verletzt. Die Räuber gingen jedoch leer aus und flüchteten in einem schwarzen Wagen, vermutlich ein VW Passat.

Der Getränkemarkt befindet sich an der Keffelker Straße zwischen den Einmündungen der Papestraße und der Oststraße. Am Mittwochabend befand sich eine 52 Jahre alte Mitarbeiterin des Marktes alleine in den Geschäftsräumen. Um kurz nach 19.30 Uhr hörte sie Geräusche aus dem Verkaufsraum, weshalb sie dorthin ging. Als sie den Raum betrat, sah sie zwei maskierte Männer neben der Kasse stehen, die gerade versuchten, diese zu öffnen. Als die Täter die Frau bemerkten, ging einer der beiden auf sie zu und forderte sie auf, die Kasse zu öffnen. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, schlug er die 52-Jährige mit einer Schusswaffe, die er in der Hand hielt. Als die beiden Täter von draußen Geräusche hörten, flüchteten sie. Geld aus der Kasse des Marktes erbeuteten sie nicht.

Die Täter stiegen in ein schwarzes Auto, das auf dem Parkplatz vor dem Getränkemarkt stand, und flohen mit diesem mit hoher Geschwindigkeit über die Keffelker Straße stadtauswärts in Richtung der Bundesstraße 251 beziehungsweise der Bundesstraße 7. Bei dem Fluchtfahrzeug handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um einen schwarzen VW Passat. Die beiden Täter, auf die das Opfer an der Kasse gestoßen war, wurden beschrieben als junge Männer, die zwischen 1,65 und 1,75 Meter groß sind. Beide sprechen akzentfrei Deutsch und haben eine schlanke Figur. Die Masken der Täter beschrieb die Frau als "Halloweenmasken". Von einem vermutlichen dritten Täter, der das schwarze Auto fuhr, liegt keine Beschreibung vor.

Die 52-jährige Mitarbeiterin des Getränkemarktes wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht und dort ambulant behandelt. Anschließend wurde sie von dort wieder entlassen.

Die Kriminalpolizei hat umgehend mit den Ermittlungen zu diesem Raub begonnen. Eine großräumige Fahndung nach dem Fluchtfahrzeug und dessen Insassen blieb erfolglos. Zeugen, die Angaben zu dem gesuchten schwarzen Auto machen können und diesen vor oder nach der Tat im Raum Brilon gesehen haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei Brilon unter der Nummer 02961/90200 gebeten.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei
Dienstag, 30 April 2013 06:50

Bewohner in Urlaub: Einbrecher schlagen zu

KORBACH. Unbekannte Einbrecher haben die urlaubsbedingte Abwesenheit eines Hausbesitzers genutzt und sind durch ein aufgebrochenes Kellerfenster ist das Wohnhaus eingestiegen.

Das Gebäude befindet sind in der Oststraße/Ecke Am Tuchrahmen. Der Einbruch ereignete sich in der Zeit vom Donnerstag, 6 Uhr, bis Sonntag, 13 Uhr. Der oder die Unbekannten schlugen die Scheibe eines Kellerfensters ein, stiegen in das Haus ein und durchsuchten alle Räume. Ob sie auch Beute machten, steht bislang noch nicht fest.

Die Korbacher Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und ist dabei auf der Suche nach Zeugen. Die Kriminalpolizei nimmt Hinweise entgegen unter der Rufnummer 05631/971-0.

 

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Freitag, 08 März 2013 15:54

Mindestens 80 Reifen in Brilon gestohlen

BRILON. Mindestens 80 Pkw-Reifen, teils mit Felge, sowie einige Lkw-Pneus haben unbekannte Einbrecher aus einer Firma in der Oststraße in Brilon gestohlen. Um die Beute nach draußen zu bringen, brachen die Täter ein Rolltor auf.

In der Zeit zwischen Mittwoch, 15 Uhr, und Donnerstag, 19 Uhr, drangen die bislang unbekannten Täter in die Firma ein. Nachdem es zunächst misslungen war, die Eingangstür aufzuhebeln, schlugen sie die untere Scheibe der Tür ein, um so in das Gebäude zu gelangen. Von dort aus kamen sie in die angrenzende Werkstatt, wo sie ein Rolltor nach draußen aufbrachen.

Anschließend entwendeten sie mindestens 80 Reifen, teils mit Felge, und einige Lkw-Reifen. Vermutlich wurde für den Abtransport ein Fahrzeug verwendet. Zeugen, die im Hinblick auf die Tat verdächtige Wahrnehmungen machten, wenden sich mit ihren Hinweisen an die Polizei in Brilon. Die Telefonnummer lautet 02961/90200.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige