Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Onanie

BAD WILDUNGEN. Am Donnerstagmorgen (18. Juni) meldeten mehrere Zeugen bei der Polizei, dass sich erneut ein Unbekannter im Kurpark von Reinhardshausen entblößt und onaniert hat. Bereits am Mittwoch, 10. Juni, war ein unbekannter Täter zweimal als Exhibitionist im Kurpark zwischen Bad Wildungen und Reinhardshausen aufgefallen. Die Polizei Bad Wildungen geht vom gleichen Täter aus und sucht weiterhin Zeugen.

Eine junge Frau und ihr ebenfalls junger Begleiter gingen am heutigen Donnerstag gegen 7.50 Uhr, durch den Kurpark in Reinhardshausen. Als sie zu der Statue "Rote Frau" kamen, sahen sie plötzlich einen Mann mit heruntergelassener Hose. Bei genauerem Hinsehen stellten die Beiden fest, dass der Mann onanierte. Der Unbekannte bemerkte die beiden Spaziergänger, zog seine Hose hoch und flüchtete. Die Zeugen meldeten den Vorfall etwa 20 Minuten später bei der Polizei Bad Wildungen, die den unbekannten Täter im Rahmen der Fahndung nicht mehr antreffen konnte. Außerdem meldete sich noch ein weiterer Zeuge bei der Polizei, der den Täter gegen 8 Uhr ebenfalls onanierend vor der Statue "Rote Frau" gesehen hat.

Die Polizei geht nach derzeitigem Ermittlungsstand davon aus, dass es sich um den gleichen Täter handelt, der auch am Mittwoch, 10. Juni, im Kurpark zwischen Bad Wildungen und Reinhardshausen unter anderem vor der Nymphen-Statue onanierte.

Er wurde diesmal wie folgt beschrieben:

Etwa 40 bis 50 Jahre alt, normale Figur, etwa 180 cm groß Brillenträger. Bekleidet mit beiger Hose, kurzem karierten Hemd, er trug eine Mütze.

Die Polizei Bad Wildungen sucht weiterhin Zeugen und bittet darum, bei erneutem Antreffen des Exhibitionisten sofort über Notruf 110 die Polizei zu verständigen. (ots/r)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

MESCHEDE. Am späten Samstagabend gegen 23.15 Uhr bemerkte eine 24-jährige Frau in der Ruhrstraße in der Mescheder Innenstadt einen Mann, der in der Öffentlichkeit onanierte. Der Mann war etwa 1,70 Meter groß, von schmächtiger Statur, trug eine grüne Jacke, wobei der Kapuzenrand der Jacke war mit Fell besetzt war.

Weitere Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Meschede unter der Telefonnummer 0291/90200 in Verbindung zu setzen.

Quelle: ots/r

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

 

Publiziert in HSK Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige