Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Odershäuser Straße

Mittwoch, 21 April 2021 09:10

Einbruch und Diebstahl in Bad Wildungen

BAD WILDUNGEN. Die kurzzeitige Abwesenheit der Bewohner nutzte ein unbekannter Täter am Dienstagmorgen in Bad Wildungen aus. Er brach in ein Wohnhaus ein und stahl eine kleinere Summe Bargeld. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach Angaben der Polizei hatten die Bewohner das Haus in der Odershäuser Straße gegen 10.30 Uhr verlassen und kehrten gegen 11.30 Uhr zurück. Dabei mussten sie feststellen, dass ein Unbekannter eingebrochen war. Die Ermittler der Polizei Bad Wildungen nahmen den Tatort auf und gehen sie davon aus, dass der Täter durch gewaltsames Öffnen der Haustür in das Gebäude gelangte.

Im Haus durchsuchte er sämtliche Schränke und andere Behältnisse. Nach bisherigen Erkenntnissen entwendete er eine rote Schmuckkassette mit einer kleineren Summe Bargeld. Er flüchtet wahrscheinlich durch ein von innen geöffnetes Fenster in grobe Richtung Helenental

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/70900.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Sonntagabend gegen 22.20 Uhr, hat ein mit einem Messer bewaffneter Mann versucht eine Tankstelle in Bad Wildungen auszurauben. Der Polizei gelang im unmittelbaren Nahbereich die Festnahme des Täters. Wie die eingesetzten Beamten der Polizeistation Bad Wildungen berichten, betrat der Täter den Vorraum der Tankstelle in der Odershäuser Straße und forderte unter Vorhalt eines Messers die Tageseinnahmen.

Nachdem dies misslungen war, flüchtete der Täter und konnte im unmittelbaren Nahbereich durch die Beamten der Polizeistation Bad Wildungen festgenommen werden. Bei der Festnahme führte der Täter noch das Messer und eine Sturmhaube mit. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde niemand bei der Tatausführung verletzt. Der Täter verbleibt zunächst im Gewahrsam der Polizei.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Sonntag, 20 Dezember 2020 10:27

Missgeschicke in Folge erhöhen Sachschäden

BAD WILDUNGEN. Gleich mehrere Missgeschicke führten am Samstagabend zu einer Reihe von Sachbeschädigungen - vorausgegangen war ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 253 bei Bad Wildungen.

Am Samstag, 19. Dezember 2020 um 19.12 Uhr ging bei der Bad Wildunger Polizei ein Notruf über einen Verkehrsunfall auf der B253 ein. Dort war eine 69-jährige Frau aus Homberg mit ihrem schwarzen BMW auf der Odershäuser Straße unterwegs gewesen und wollte nach links auf die Bundesstraße 253 in Richtung Giflitz abbiegen. Dabei missachtete die Fahrerin das Verkehrszeichen "Halt Vorfahrt gewähren" und bog ab.

In diesem Augenblick befuhr eine Frau (22) mit ihrem schwarzen Nissan die B253 von Giflitz in Richtung Hundsdorf und passierte die  Einmündungsstelle zur Odershäuser Straße. Völlig überrascht vom Abbiegemanöver der 69-Jährigen, konnte die Frau aus Kassel ihren Micra trotz Vollbremsung nicht zum Stehen bringen. Beide Autos stießen zusammen und wurden schwer beschädigt. Beim Aussteigen muss die Fahrerin des Micra weder den Gang eingelegt, noch die Handbremse angezogen haben. Das Auto setzte sich rückwärts in Bewegung, überquerte die Gegenfahrbahn und krachte in die Leitplanke. Scheinbar völlig überfordert mit dem Unfallgeschehen, ließ eine der Frauen auch noch ihr Handy zu Boden fallen, wo es zersprang.

Die Sachschäden summieren sich wie folgt: Schaden am Micra etwa 4000 Euro. Den Sachschaden am BMW bewertet die Polizei mit 2000 Euro. Das Reparieren der Leitplanke wird 150 Euro kosten und das Handy nochmals 150 Euro.

Bei der Kollision hat sich die 22-jährige aus Kassel schwere Verletzungen zugezogen - mit einem RTW kam die junge Frau  in die Asklepios-Klinik nach Bad Wildungen.

Link: Unfallstandort am 19. Dezember auf der Bundesstraße 253.

-Anzeige-

 

 

 

Publiziert in Polizei
Dienstag, 25 August 2020 08:50

In Backshop eingebrochen - Bargeld gestohlen

BAD WILDUNGEN. Dienstagmorgen, vermutlich gegen 5.30 Uhr, wurde in Bad Wildungen in der Odershäuser Straße in den Back-Shop des Herkules-Einkaufscenters eingebrochen. Die Diebe sind auf der Flucht, die Polizei ermittelt.

Zunächst hebelten die Täter eine Lieferantentür auf, öffneten im Innenraum gewaltsam einen kleinen Einbautresor und entwendeten daraus mehrere hundert Euro Bargeld. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Hinweise, die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizeistation Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/70900 entgegen. (ots/red)

-Anzeige-






Publiziert in Polizei
Donnerstag, 04 April 2019 08:12

BMW kommt von Fahrbahn ab, Feuerwehr rückt aus

BAD WILDUNGEN. Für einen 29-jährigen Mann aus Odershausen endete am späten Mittwochabend die Fahrt in seinem BMW abseites der Fahrbahn - der Odershäuser riss sich dabei die Frontschürze ab und die Ölwanne auf.

Ereignet hatte sich der Alleinunfall um 23 Uhr, als der Fahrzeugführer die Oderhäuser Straße in Richtung Itzelstraße befuhr. Kurz vor der Esso-Tankstelle verlor der 29-Jährige aus unbekannten Gründen die Kontrolle über seinen 3er BMW. Der Wagen schoss nach links über den Gehweg und kam am Fahrbahnrand zum Stehen. Dabei wurde die Ölwanne so stark beschädigt, das die Beamten der Wildunger Polizeiwache die Feuerwehr anforderte.

Um 23.08 Uhr wurden die Ehrenamtlichen alarmiert und trafen wenige Minuten später am Einsatzort ein. Mit Ölbindemittel wurde die Straße abgestreut und das kontaminierte Granulat anschließend wieder aufgenommen und entsorgt.

Alkohol oder Drogen spielten bei dem Unfall keine Rolle. Verletzt wurde niemand. (112-magazin)

Link: Unfallstandort am 3. April in der Odershäuser Straße.

-Anzeige-



Publiziert in Feuerwehr
Dienstag, 26 Februar 2019 16:40

Unbekanntes Trio beschießt Haus mit Stahlkugeln

BAD WILDUNGEN. Ein bislang unbekanntes Trio beschoss am vergangenen Wochenende ein Wohnhaus in Bad Wildungen mit mehreren Stahlkugeln und richtete dadurch Sachschäden an zwei Fenstern sowie mehreren Modulen einer Fotovoltaik-Anlage in Höhe mehrerer Tausend Euro an.

Die betroffenen Hausbewohner berichten sogar von zwei verschiedenen Vorfällen. Zunächst hatten die Unbekannten das Haus in der Odershäuser Straße in der Nacht zum Sonntag zu einem momentan nicht näher bekannten Zeitpunkt mehrfach beschossen und dabei bereits den größten Teil der Sachschäden angerichtet. Als sich die Hausbewohner die Schäden am Sonntagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, betrachteten, flogen ein weiteres Mal einige Stahlkugeln auf das Haus. Dass die aus der Ferne möglicherweise mit einer Zwille schießenden Unbekannten dabei auch die vor dem Haus stehenden Personen hätten treffen können, kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Aus diesem Grund wurde neben der Sachbeschädigung auch ein Verfahren wegen versuchter, gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Das verdächtige Trio hatte eine aufmerksame Zeugin während des zweiten Vorfalls am Sonntagnachmittag beobachtet. Es soll sich um drei junge, etwa 1,80 bis 1,85 Meter große Männer gehandelt haben, die nach den Schüssen von einem Nachbargrundstück aus sofort über einen Fußweg in Richtung des nahen "Sonderteichs" flüchteten.

Die mit dem Fall betrauten Beamten der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Bad Wildungen suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf das tatverdächtige Trio geben können. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Wildungen unter 05621/70900 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Unachtsamkeit und schechte Sichtverhältnisse führten am Dienstag zu einem Verkehrsunfall am Zebrastreifen in der Odershäuser Straße - eine Frau wurde angefahren und schwer verletzt.

Vermutlich war Unachtsamkeit in den frühen Morgenstunden des 5. Dezember Auslöser eines Unfalls in der Dunkelheit: Eine 56-jährige Frau aus Bad Wildungen steuerte ihren roten VW gegen 8 Uhr auf der Odershäuser Straße in Richtung Kreisverkehr, als eine 48-jährige Fußgängerin in Höhe des Herkules-Marktes von rechts den Zebrastreifen betrat um die Straße zu überqueren.

Mit der Frontpartie des Wagens wurde die Frau mittig erfasst und etwa acht Meter weit zur Seite geschleudert, so dass die 48-Jährige an einem Bordstein zum Liegen kam. Schwerverletzt wurde die Bad Wildungerin von einem alarmierten Notarzt erstversorgt und von einer RTW-Besatzung in das Klinikum Bad Wildungen gebracht.

An dem roten Volkswagen entstand ein Sachschaden von 1000 Euro.

Link: Unfallstandort Odershäuser Straße


Link: DVR gibt Tipps für mehr Sicherheit im Herbst  (18.10.2017)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Sonntag, 05 November 2017 15:35

Irrfahrt durch Bad Wildungen - Polizei greift ein

BAD WILDUNGEN. Sachschäden in Höhe von insgesamt 10.300 Euro verursachte am Donnerstag ein Audifahrer in Bad Wildungen.

Vermutlich führte ein medizinischer Notfall zu einer Irrfahrt durch Bad Wildungen. Nach Zeugenaussagen befuhr ein 79-jähriger Mann mit seinem Pkw die Brunnenstraße und streifte mit seinem blauen Audi linksseitig ein Verkehrsschild. Daraufhin setzte der Herr seine Fahrt ungehindert auf der Odershäuser Straße fort. An der Kreuzung zur B 253 kam der Mann von der Fahrbahn ab und fuhr mit seinem Audi über eine Verkehrsinsel. Dabei wurden mehrere Verkehrsschilder sowie eine Warnbake umgeknickt.

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte auch diesmal der Fahrer seinen Weg mit dem Audi fort. Zeugen hatten die Unfallserie um 11.40 Uhr der Polizei gemeldet, diese nahm sofort die Suche nach dem Unfallfahrer auf - im Bereich Parkplatz Ense in Fahrtrichtung Hundsdorf konnten die Beamten den bereits stark qualmenden, blauen Audi A3 sichten und den Fahrer anhalten.

Schnell stellte sich heraus, dass der Mann seine Medikamente falsch dosiert zu sich genommen hatte. Der ältere Herr kam zur weiteren Behandlung in das Bad Wildunger Krankenhaus.

Link: Bundesstraße 253 - Parkplatz Ense

Anzeige:


Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Deutlich alkoholisiert krachte am frühen Samstagmorgen ein Bad Wildunger mit seinem Golf in ein Schutzgeländer - dabei entstand ein Gesamtschaden von 9000 Euro.

Ereignet hatte sich der Unfall, bei dem niemand verletzt wurde, auf der Odershäuser Straße, in Höhe des Abzweigs zur Schlesier Straße. Dort geriet der 23-Jährige mit seinem schwarzen VW Golf aus Richtung Odershausen kommend nach links von der Fahrbahn ab und prallte in ein Schutzgeländer, das im Regelfall Passanten schützen soll. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von 7500 Euro, das Schutzgitter muss für 1500 Euro erneuert werden.

Die Beamten der Polizeistation Bad Wildungen wurden über Zeugen von dem Alleinunfall unterrichtet und erreichten den Unfallort gegen 4.20 Uhr. Der 23 Jahre alte Bad Wildunger am Steuer war sturzbetrunken und hatte eine gehörige "Fahne". Bei einem Atemalkoholtest zeigte das Gerät einen Wert an, der die Polizisten staunen ließ, aber auch die vorangegangene Fahrweise erklärte.

Die gemessene Blutalkoholkonzentration lag über dem Wert, der im Gesetz als Marke für die absolute Fahruntüchtigkeit (1,1 Promille) festgelegt ist. Die Fahrt des Mannes war damit an Ort und Stelle zu Ende. Er musste die Polizeibeamten zur Dienststelle in die Badestadt begleiten, wo ein Arzt ihm die angeordnete Blutprobe entnahm. Auf seinen Führerschein muss der VW-Fahrer nun vermutlich längere Zeit verzichten.

Link: Unfallstandort VW-Golf

Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. In nur fünf Minuten, in denen ein junger Mann aus Bad Wildungen seinen Wagen auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes geparkt hatte, hat ein unbekannter Täter die Heckscheibe des Autos eingeschlagen und ein Autoradio aus dem Fahrzeug gestohlen.

Der Autobesitzer parkte seinen Opel am Samstagabend in der Zeit zwischen 19.20 und 19.25 Uhr auf dem Parkplatzgelände des Herkulesmarktes in der Odershäuser Straße. Offensichtlich war das Zeit genug für einen bislang Unbekannten, die Heckscheibe einzuschlagen und aus dem Fahrzeug eine Umhängetasche zu stehlen. Darin befand sich ein Autoradio der Marke Pioneer im Wert von 100 Euro.

Hinweise erbittet die Polizeistation Bad Wildungen, Telefon 05621/7090-0. (ots/pfa) 

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Seite 1 von 5

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige