Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Motorblock

Montag, 13 August 2018 09:16

Motorblock einer BMW setzt Mercedes lahm

DIEMELSEE-ADORF. Nicht mehr fahrbereit war ein blauer Mercedes Benz, nachdem dieser am Samstag gegen 17.45 Uhr in Adorf von einem Motorrad gerammt wurde - auch die 1100er BMW musste "Federn" lassen und wurde abgeschleppt.

Wie die Polizei auf Nachfrage von 112-magazin mitteilte, war ein 55-jähriger Fahrer aus Marsberg mit seinem blauen Mercedes Benz aus Richtung Vasbeck auf der Arolser Straße in Richtung Dorfmitte unterwegs. Aus entgegengesetzter Richtung näherte sich ein Pkw und nachfolgend ein Motorradfahrer mit seiner BMW R 1100 R. Während der Pkw-Fahrer ein am rechten Fahrbahnrand geparktes Auto wahrnahm und seinen Wagen stoppte, um den entgegenkommenden Mercedes vorbeifahren zu lassen, versuchte der 54-jährige Fahrer mit seiner BMW die beiden Fahrzeuge vor ihm zu überholen.

Dabei geriet die BMW zu weit nach rechts auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem Mercedes des 55-jährigen Mannes aus Marsberg. Der BMW-Fahrer aus Rheda-Wiedenbrück (GT) kam dabei zu Fall und wurde vom Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Nach der ärztlichen Untersuchung konnte der Unfallverursacher die Klinik aber wieder verlassen.

Während Anwohner die BMW auf ein Grundstück schoben und ausgelaufene Betriebsstoffe auf der Fahrbahn abstreuten, rief der Geschädigte die Polizei sowie einen Abschleppdienst zur Unfallstelle. Bei dem Crash war der linke Zylinder der BMW gegen das linke Vorderrad des CLK gekracht und hatte einen Achsschaden an dem Pkw verursacht. Auch die rote BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (112-magazin)

Link: Unfallstandort auf der Arolser Straße in Adorf am 11. August 2018

Publiziert in Polizei

HOF RHODA. Aufatmen auf Hof Rhoda bei Hatzfeld: Dort sollte am Freitagnachmittag ein Traktor in einer Scheune brennen. Tatsächlich aber hatte lediglich der Motor des Schleppers Feuer gefangen, die Flammen waren rasch gelöscht.

Der vermutlich durch technischen Defekt ausgebrochene Brand war gegen 14.30 Uhr von Nachbarn entdeckt und gemeldet worden. Daraufhin alarmierte die Rettungsleitstelle im Korbacher Kreishaus mehrere Feuerwehren der umliegenden Orte. Als die ersten Brandschützer wenig später an dem Außengehöft eintrafen, standen "nur" der Motor und ein Vorderreifen des landwirtschaftlichen Fahrzeugs in Flammen. Der Brand wurde rasch gelöscht, das Feuer hatte glücklicherweise nicht auf das Gebäude übergegriffen. Wehren aus allen Hatzfelder Ortsteilen waren alarmiert worden.

Der Schaden beträgt nach Angaben der Frankenberger Polizei rund 2000 Euro. "Das war zum Glück nichts Dramatisches", sagte einer der Beamten auf Anfrage von 112-magazin.de. Nach Angaben des Polizisten war der Traktor schon 14 Tage nicht mehr benutzt worden.

Publiziert in Feuerwehr

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige