Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Metzgerangebote

KORBACH. Wahrscheinlich war ein Brandstifter in den frühen Morgenstunden in der Kreisstadt unterwegs um zu zündeln. Als Ziel hatte sich die Person am Sonntagmorgen einen Fleischereifachbetrieb in der Strother Straße unweit des Stadtparks ausgesucht.

Aufmerksame Passanten hatten das Feuer auf dem Betriebsgelände gegen 3.30 Uhr bemerkt und den Besitzer aus dem Bett geklingelt. Zeitgleich stoppten zwei  Rettungssanitäter ihren Wagen, schalteten die Warnblinkanlage an und griffen zum Feuerlöscher, während der Hauseigentümer über den Notruf 112 die Leitstelle informierte.

Mit einem ersten Löschangriff und insgesamt vier Feuerlöschern konnte das Feuer zumindest an der Ausbreitung gehindert werden. Die Feuerwehr Korbach rückte mit fünf Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften an, baute zügig die Löschwasserversorgung auf und konnte mit zwei Rohren den Brand im Innen- und Außenbereich unter Kontrolle bringen. Wie  Einsatzleiter  Carsten Vahland gegenüber 112-magazin.de an der Einsatzstelle mitteilte, waren zwei Trupps unter Atemschutz im Einsatz. Um den Ladenbereich von Qualm zu befreien, setzten die Brandschützer im Nachgang einen Hochdrucklüfter ein.

Was hat gebrannt?

Ein mit Pappe und Papier gefüllter Gitterwagen war von einer angrenzenden Mauer zur verschlossenen Doppelgarage geschoben und vermutlich dort in Brand gesteckt worden. Nicht nur das Tor weist Beschädigungen auf, sondern auch das angrenzende Kühlhaus. Ein erst wenige Wochen alter Ofen im Wert von 17.000 Euro wurde bei dem Brand komplett zerstört. 

Kripo nimmt Ermittlungen auf

Die Kriminalpolizei hat inzwischen die Ermittlungen aufgenommen und sichert die Spurenlage. Aus ermittlungstaktischer Sicht wollte die Polizei keine Angaben zum Stand der Dinge machen. Auch über die genaue Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Personen im Bereich der Fleischerei gesehen haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen. (112-magazin)

Weitere Informationen folgen! 

Publiziert in Feuerwehr
Dienstag, 24 April 2018 08:39

Radarkontrolle in Frankenberg

FRANKENBERG. Derzeit wird in der Straße Auf der Heide in der Frankenberger Altstadt eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Dort gilt ein Tempolimit von 30 km/h - auch weil sich dort ein Wohnheim der Lebenshilfe befindet. Konkret wird von einem Parkplatz im Bereich der Energiegesellschaft Frankenberg geblitzt.

Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

Anzeige:


Publiziert in Blitzer
Mittwoch, 11 April 2018 08:25

Blitzer in Hainaer Ortsteil

HAINA. Einen weiteren Blitzer meldet eine Leserin von 112-magazin.de:  Derzeit wird im Hainaer Ortsteil Mohnhausen eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird in beide Fahrtrichtungen in einer 50er Zone. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, generell die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten - unaghängig davon ob in den Medien Radarkontrollen gemeldet werden. (112-magazin)

Heute: Aktuelle Metzgerangebote...



Publiziert in Blitzer
Donnerstag, 01 März 2018 07:29

Goldketten gestohlen - Polizei sucht Zeugen

HAINA. In Haina-Kloster waren am 27. Februar Ganoven unterwegs - die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Die Täter hatten am Dienstag in der Zeit zwischen 16.45 und 21.10 Uhr die Gunst der Stunde genutzt, um in ein Einfamilienhaus in der Feldstraße einzubrechen. Die Diebe öffneten gewaltsam eine Terrassentür und verschafften sich auf diesem Wege Zutritt zum Objekt. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und erbeuteten zumindest zwei Goldketten. Der Gesamtschaden liegt im vierstelligen Bereich.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030. (ots/r)

Anzeige:



Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. In das Optik- und Akustik Geschäft Sedelmayr wurde am Wochenende eingebrochen. - außer einem enormen Sachschaden, den die Täter verursacht haben, nahmen die Diebe eine Schleifmaschine, sowie Brillen und Hörgeräte mit. 

In der Zeit von Samstagabend bis Montagmorgen brachen unbekannte Täter in Frankenberg in der Uferstraße in ein Optiker- und Akustikgeschäft ein. Hierzu hebelten sie mit Brachialgewalt die Eingangstür auf und verschafften sich so Zugang zu allen Räumlichkeiten. Aus dem Geschäft wurde eine große Anzahl von Brillen und Hörgeräten entwendet. Eine hochwertige Schleifmaschine ließen die Täter aus dem hinteren Werkstattbereich mitgehen. Während der Wert  des Diebesgutes im größeren fünfstelligen Bereich liegt, beträgt der Sachschaden ca. 3000 Euro.

Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können, nimmt die Kriminalpolizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 entgegen. (ots/r)

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Montag, 06 November 2017 08:26

Frankenberg: Blitzer in der Altstadt

FRANKENBERG. Derzeit wird in der Straße Auf der Heide in der Frankenberger Altstadt eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Dort gilt ein Tempolimit von 30 km/h - auch weil sich dort ein Wohnheim der Lebenshilfe befindet. In der Straße steht der Blitzer, konkret wird von einem Parkplatz an der Energiegesellschaft Frankenberg geblitzt.

Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.


Publiziert in Blitzer
Dienstag, 27 September 2016 09:40

Blitzer in Volkmarsen

VOLKMARSEN. Derzeit wird in Volkmarsen eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird in der Schulstraße in Höhe der Reithalle. Dort gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten - unabhängig davon, ob ein Blitzer gemeldet wurde oder nicht.

Anzeige:

 

Publiziert in Blitzer
Montag, 25 Juli 2016 08:10

Blitzer in Löhlbach

LÖHLBACH.  Derzeit überwachen die Behörden die Geschwindigkeit in Löhlbach in der Frankenberger Straße in Höhe einer Tankstelle. Das Radargerät misst dort in beide Richtungen. Das Team von 112-magazin.de appelliert an die Verkehrsteilnehmer, stets die Tempolimits einzuhalten und damit einen Beitrag zur Sicherheit im Straßenverkehr zu leisten - unabhängig davon, ob ein Blitzer gemeldet wurde oder nicht.

An der Messstelle gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h.

Wer die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerorts um bis zu 20 km/h übertritt, muss ein Bußgeld von bis zu 35 Euro zahlen. Bis zu drei Punkte in Flensburg sowie zwischen 80 und 100 Euro Bußgeld werden bei Überschreitungen von 21 bis 30 km/h fällig. Ab 31 km/h Geschwindigkeits-Überschreitung drohen drei bis vier Punkte in Flensburg, 160 bis 680 Euro Bußgeld sowie ein ein- bis viermonatiges Fahrverbot.

Link: Blitzerstandort Google-Maps

Anzeige:

Publiziert in Blitzer
Dienstag, 24 Mai 2016 16:11

Metzgerangebote nun auch mobil abrufbar

WALDECK-FRANKENBERG. Die wöchentlichen Metzgerangebote können jetzt auf 112-magazin.de auch auf iPhone, Smartphone und Tablet abgerufen werden. Ab heute steht unsere neue Seite online um die hochwertigen Metzger- und Fleischereiprodukte auf dem Mobiltelefon anzuschauen. Bereits sieben Unternehmen bieten ihre Gaumenfreuden auf der Metzgerseite an. Das Motto lautet: Qualität aus Meisterhand -schauen sie rein und kaufen sie ein. 

Ein Besuch in einem Fleischerei-Fachgeschäft stärkt die heimische Wirtschaft, die Landwirtschaft in der Region und das Handwerk.

Anzeige:

 

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige