Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Marker Breite

Dienstag, 22 Dezember 2020 10:14

Auffahrunfall in Korbach - drei Autos beschädigt

KORBACH. Zu geringer Abstand zum vorausfahrenden Pkw führte am Montag zu einer Karambolage - drei Autos wurden beschädigt, der Gesamtsachschaden beläuft sich auf 14.000 Euro.

Wie die Korbacher Polizei auf Nachfrage mitteilt, ereignete sich der Unfall auf der Strother Straße. Eine 25-jährige Frau aus Vöhl befuhr gegen 11.50 Uhr die Strother Straße in Richtung Stadtmitte. Am Abzweig zur Marker Breite musste der Fahrer (56) eines VW-T-Cross verkehrsbedingt abbremsen. Die nachfolgende Fahrerin (29) erkannte dies und bremste ihr Fahrzeug bis zum Stillstand ab. Dies bemerkte die nachfolgende Vöhlerin in ihrem Audi zu spät, sie krachte ins Heck des vorausfahrenden Tiguan, sodass dieser gegen den haltenden T-Cross gedrückt wurde.

Die beiden in Korbach wohnenden Unfallgeschädigten wurden nicht verletzt. Allerdings schätzen die Beamten den Schaden am schwarzen Tiguan auf 3000 Euro. Der T-Cross muss im Heckbereich für 1000 Euro repariert werden. Auf etwa 10.000 Euro wird der Schaden am Audi geschätzt, das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Auch die Unfallverursacherin blieb unverletzt.  (112-magazin.de)

-Anzeige-

 

 

 

Publiziert in Polizei

KORBACH. Zum zweiten Mal innerhalb von nur sechs Wochen meldete ein unbekannter Anrufer am Donnerstagabend einen nicht existenten Brand in der Marker Breite in Korbach. Das teilt die Korbacher Feuerwehr auf Facebook mit.

Mit der Aussage, dass bereits Flammen aus dem Fenster schlagen, dramatisierte der Anrufer die Lage zusätzlich. Auf Grund dessen, dass vermutlich Menschenleben in akuter Gefahr sind, rückten am Donnerstagabend dann sechs Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr, zwei Rettungswagen und die Polizei zum Einsatzort aus.

Vor Ort stellte sich zügig heraus, dass es sich wieder um einen Fehlalarm handelte - bereits am 24. Januar waren die Einsatzkräfte in die Marker Breite zu einem mutmaßlichen Dachstuhlbrand ausgerückt, den es nicht gab.

Insgesamt waren am Donnerstagabend 38 Einsatzkräfte am Einsatzort gebunden, die dadurch für andere Einsätze nicht zur Verfügung standen. Eine Rettungswagenbesatzung nahm sogar die Anfahrt aus Herzhausen auf sich, um sich um mögliche Verletzte zu kümmern.

Da es sich um den zweiten Fall dieser Art handelte und von einem mutwilligen Missbrauch ausgegangen werden muss, stellte die Korbacher Feuerwehr, unter Leitung von Stadtbrandinspektor Carsten Vahland, Strafanzeige.

Sachdienliche Hinweise zum Anrufer nimmt die Korbacher Polizei unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen.

- Anzeige -


Publiziert in Feuerwehr
Sonntag, 01 März 2020 10:39

Handy am Ohr - Unfall, Flucht

KORBACH. Der Monat März fing für die Korbacher Polizei mit einer Verkehrsunfallflucht an - jetzt werden Zeugen gesucht.

Am Sonntagmorgen befuhr gegen 7.50 Uhr, ein 48-jähriger Verkehrsteilnehmer aus  Korbach mit seinem VW Touareg die  Marker Breite von der Kasseler Straße kommend in Richtung Arolser Landstraße. Ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer befuhr die Marker Breite zum gleichen Zeitpunkt in entgegengesetzter Richtung.

In Höhe der Grundschule geriet der unbekannte Verkehrsteilnehmer aufgrund der Nutzung seines Mobilfunktelefons auf die Gegenfahrbahn und touchierte mit dem linken Außenspiegel den linken Außenspiegel des weißen VW Touareg. Der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Ohne sich um die Beschädigung zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort.  Bei dem Fluchtfahrzeug soll es sich um einen schwarzen VW Touran mit älterem Baujahr gehandelt haben. Hinweise auf den Unfallverursacher werden an die Polizeidienststelle in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 erbeten. (pol)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Donnerstag, 20 Februar 2020 07:47

Verkehrsunfallflucht in Korbach - Polizei sucht Zeugen

KORBACH. Erneut hat sich in Korbach ein Verkehrsteilnehmer durch Flucht seiner Verantwortung entzogen - die Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht.

Am 18. Februar, in der Zeit zwischen 19 und 20 Uhr, wurde in der Straße Waldmannsbreite in Korbach, in der Nähe zur Kreuzung Marker Breite, ein geparkter weißer VW Golf angefahren und an der zur Fahrbahn liegenden Seite beschädigt. Dabei wurde die Tür hinten links eingedrückt.

Hinweise zum Fluchtfahrzeug oder zum Fahrer nimmt die Polizei in Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen.

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Donnerstag, 26 Dezember 2019 12:47

Opel angefahren - Sprinter flüchtet

KORBACH. Erneut hat sich in der Hansestadt Korbach eine Unfallflucht ereignet - beschädigt wurde ein in Mondstein Grau lackierter Corsa, die Polizei sucht Hinweisgeber.

Nach Angaben der Polizei hat sich die Verkehrsunfallflucht zwischen dem 23. Dezember 13 Uhr und dem 24. Dezember 14.45 Uhr, in der Marker Breite ereignet. Die 22-jährige Besitzerin des Opel Corsa hatte ihren Wagen in Höhe der Hausnummer 39 geparkt und den Schaden entlang der Fahrerseite am 24. Dezember festgestellt.

Die Beamten sicherten Suren am beschädigten Pkw und schätzen den Schaden auf etwa 1500 Euro. Anhand der Lackschäden geht die Polizei davon aus, dass der Fahrer eines Lieferwagens (weiß oder silber) für den Unfall verantwortlich ist.

Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer 05631/9710 bei der Polizeistation Korbach.

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

KORBACH. Zügig geklärt werden konnte eine Verkehrsunfallflucht in der Nacht von Freitag auf Samstag - die Spurenlage war so eindeutig, dass die Beamten ohne viel Aufwand zur Wohnadresse eines 25-jährigen Mannes gelotst wurden.

Gleich zwei Delikte werden einem 25-jährigen Korbacher vorgeworfen. So soll er mit seinem Golf in der Oststraße während der Vorbeifahrt in Richtung Marker Breite einen Renault Twingo gerammt und sich anschließend vom Unfallort entfernt haben. Zudem steht der dringende Verdacht einer Trunkenheitsfahrt im Raum.

Auf Nachfrage von 112-magazin.de bei der Korbacher Polizeistation bestätigte der Dienstgruppenleiter den Vorfall. Laut Polizeiprotokoll wurden eine Polizeistreife in den frühen Morgenstunden zum Unfallort gerufen. Der 36-jährige Besitzer eines Twingo hatte starke Beschädigungen an seinem Pkw festgestellt und die Beamten um Hilfe gebeten. Diese nahmen im wahrsten Sinne des Wortes die Spur auf und  folgten ausgelaufenen Betriebsstoffen bis zur Wohnadresse des Unfallflüchtigen. In der Hauseinfahrt fanden die Ordnungshüter den im Frontbereich beschädigten Golf vor. Das Schadensbild passte exakt zum beschädigten Twingo, sodass eine sofortige Kontaktaufnahme zum Unfallflüchtigen sinnvoll erschien.

Ein durchgeführter Schnelltest bestätigte die Alkoholfahne des Mannes, er musste die Beamten zur Blutentnahme begleiten, sein Führerschein wurde sichergestellt. Die Schadenshöhe am Twingo wird auf 2000 Euro geschätzt. Der Eigenschaden am Golf wird mit 1500 Euro angegeben. (112-magazin)


Publiziert in Polizei

KORBACH. Trotz aller Versuche von Notarzt und Rettungssanitätern, konnte das Leben eines 15-Jährigen nicht gerettet werden. Am späten Donnerstagabend kam es im Eidinghäuser Weg (wir berichteten) unter Jugendlichen zu einer Auseinandersetzung mit tödlichem Ausgang. Dabei wurde ein 15-jähriger Jugendlicher durch mehrere Messerstiche tödlich verletzt. Polizeibeamte nahmen einen 19-Jährigen sowie einen 18-jährigen Mann aus Korbach unter dringendem Tatverdacht fest.

Die Messerattacke ereignete sich gegen 20.45 Uhr auf dem Eidinghäuser Weg im Bereich der St. Josef Kirche, der Tatort wurde zwischen der Marker Breite und der Gutenbergstraße weiträumig durch Polizei und Einsatzkräfte abgesperrt, damit die Kriminalpolizei ihre Ermittlungen aufnehmen und Spuren sichern konnte.

Gegen 21.15 Uhr  forderten die Polizebeamten Unterstützung durch die Leitstelle Waldeck-Frankenberg an. Daraufhin wurde die Korbacher Feuerwehr alarmiert und der Tatort mit Strahlern ausgeleuchtet.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte sich der Getötete, der in Begleitung eines 14-Jährigen war, mit zwei 18 und 19 Jahre alten, ihm bekannten Heranwachsenden getroffen. Im Verlauf des Treffens soll der 19-Jährige dann das spätere Opfer mit einem Messer angegriffen und mit mehreren Messerstichen in Bauch und Brust verletzt haben. Dabei soll er von dem 18-Jährigen unterstützt worden sein. Zur genauen, mutmaßlichen Tatbeteiligung des 18-Jährigen können ebenso wie zu dem Anlass der Tat noch keine Angaben gemacht werden. Alle Beteiligten sind deutscher Herkunft ohne Migrationshintergrund und leben schon lange in der Kreisstadt.

Die Absuche des Tatortes unter Beteiligung der Bereitschaftspolizei aus Kassel und des Technischen Hilfswerkes Korbach führte zum Auffinden von zwei Messern, die als Tatwerkzeug in Betracht kommen.

Die beiden dringend Tatverdächtigen wurden noch in der Nacht festgenommen und befinden sich seitdem in Polizeigewahrsam.

Link: Weitere Informationen erhalten Sie hier

Publiziert in Polizei
Montag, 11 September 2017 06:12

Junge Bäume abgebrochen, Wahlplakate beschmiert

KORBACH. Mindestens drei junge Bäume sind in der Straße Marker Breite in Korbach mutwillig abgebrochen worden. An anderer Stelle in der Kreisstadt wurden Wahlplakate mit Farbe beschmiert oder abgerissen.

Irgendwann in der Nacht zu Sonntag müssen Randalierer durch die Marker Breite gezogen sein: Vor einer Fahrschule unweit der Grundschule, vor einem Mehrfamilienhaus einige Meter weiter bergauf und kurz vor der Einmündung zur Strother Straße knickten Unbekannte die Stämme junger Bäume um, bis sie abbrachen. Am Sonntagmorgen meldeten sich die ersten Anwohner bei der Polizei, Hinweise auf den oder die Täter liegen bislang nicht vor. Am Montag solle der Bauhof verständigt werden, um die zerstörten Bäume zu entfernen.

Rund um die Hauer wurden - ebenfalls am Wochenende - Wahlplakate abgerissen. Unter anderem am Kreisel Wildunger Landstraße/Solinger Straße beschmierten Unbekannte zudem mindestens zwei Plakatwände mit schwarzer Farbe: Dort wurde das Gesicht eines Bundestagskandidaten teils übersprüht und mit dem Wirt "Falsch" versehen.

Hinweise in allen Fällen nimmt die Korbacher Polizei unter der Rufnummer 05631/971-0 entgegen. (pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 01 Juni 2017 07:21

Blitzer in Korbach - 30er Zone

KORBACH. Derzeit wird in Korbach eine Geschwindigkeitskontrolle mittels Radargerät durchgeführt. Gemessen wird in Höhe der Turnhalle, in der Marker Breite. Dort gilt Tempo 30. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten - unabhängig davon, ob ein Blitzer gemeldet wurde.

Anzeige:


Publiziert in Blitzer
Samstag, 13 Mai 2017 14:00

Korbach: Junge Bäume gewaltsam umgeknickt

KORBACH. Drei junge Ahornbäume haben unbekannte Randalierer in Korbach umgeknickt und zerstört. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, denen der oder die Übeltäter eventuell aufgefallen sind.

Laut Polizeibericht von Samstag kam es irgendwann am Freitagabend zu dem Vorfall. In der Straße Marker Breite wurden insgesamt drei etwa zwei Meter hohe Ahornbäume mutwillig, vermutlich durch Fußtritte, umgeknickt. Die Bäume wurden dadurch zerstört und müssen ersetzt werden.

Wer Angaben zu den Tätern machen kann, der wird gebeten, sich unter der Rufnummer 05631/971-0 an die Polizeistation Korbach zu wenden. (ots/pfa) 

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige