Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Marco Lingemann

WALDECK-FRANKENBERG. Seit Samstagmittag sind alle Straßenmeistereien von Hessen Mobil im Dauereinsatz. Der Winter traf Nordhessen mit voller Wucht. Bis zu 50 Zentimeter Neuschnee und Minusgrade im zweistelligen Bereich stellen den Winter- und Räumdienst der Straßenmeistereien von Hessen Mobil vor große Aufgaben.

Die extremen Witterungsverhältnisse stellen den Winter- und Räumdienst der Straßenmeistereien von Hessen Mobil vor große Aufgaben, auf die sie jedoch gut vorbereitet sind. "Wir sind auf alle Szenarien eingestellt, die im Winter eintreffen können. Daher hat uns weder die eisige Kälte noch der extreme Schneefall kalt erwischt", sagt Marco Lingemann, Pressesprecher von Hessen-Mobil. Im Landkreis Waldeck-Frankenberg wird der Winterdienst von Hessen Mobil für alle Bundes-, Landes- und Kreisstraßen von den Straßenmeistereien in Korbach, Bad Arolsen, Bad Wildungen und Frankenberg aus koordiniert.

"Es war schon eine besondere Situation, dass so viel Schnee in so kurzer Zeit gefallen ist", so Hessen Mobil in einer Pressemitteilung. "Wir tun unser Möglichstes, um den noch liegenden Schnee und die teilweise darunterliegenden Eisschollen so schnell es geht zu beseitigen". Bei den derzeit niedrigen Temperaturen braucht das Salz etwas länger bis es wirkt. Auf den Straßen mit viel Verkehr wird das Streugut eher in die Eis- und Schneereste eingearbeitet, sodass sich diese leichter mit dem Schneepflug an die Seite räumen lassen. Völlig schwarze Straßen werden wir wahrscheinlich in dieser Woche aufgrund der gemeldeten Temperaturen nicht überall erreichen. Wir möchten alle Bürgerinnen und Bürger nochmals bitten, auf den Winterdienst besonders Rücksicht zu nehmen. Die Fahrerinnen und Fahrer sind Tag und Nacht unterwegs. Dennoch steuern sie ihre Fahrzeuge mit dem 3,40 Meter breiten Flug selbst bei dichtem Schneetreiben routiniert und sicher über die winterlichen Straßen mit zum Teil engen Ortsdurchfahrten.

Aktuell sind an den Bundes-, Landes- und Kreisstraßen im Landkreis Waldeck-Frankenberg rund 20 Fahrzeuge für den Winterdienst von Hessen Mobil im Einsatz. Trotz aller Bemühungen und einer optimierten Routenplanung kann der Winterdienst jedoch nicht überall gleichzeitig sein. Strecken mit viel Verkehr sowie Steigungs- und Gefälleabschnitten werden zuerst angefahren. Generell sollten Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer für ihre Fahrt etwas mehr Zeit einplanen. Besonders wichtig ist es aktuell auch, vorsichtig und vorausschauend zu fahren. Fahrzeuge ohne Winterreifen sollten in der Garage stehen bleiben, aber auch mit Winterreifen sollten nur wirklich notwendige Fahrten angetreten werden. (ots/r)

-Anzeige-

-

Publiziert in Polizei
Freitag, 23 Oktober 2020 10:24

Waldecker Straße gesperrt - Umleitungen beachten

LICHTENFELS. Hessen Mobil erneuert im Auftrag des Landkreises Waldeck-Frankenberg die Fahrbahn der Kreisstraße K 49 in Neukirchen, zwischen dem Abzweig Dreislar und dem Abzweig nach Sachsenberg.

Aus diesem Grund muss der rund 400 Meter lange Abschnitt der Waldecker Straße in Neukirchen ab dem 26. Oktober bis voraussichtlich Ende November für den Verkehr gesperrt werden. Da auch die Fahrbahn im Bereich des Abzweigs nach Münden und Sachsenberg neu gemacht wird, muss dieser Abzweig gesperrt werden. Der Abzweig Richtung Dreislar bleibt frei.Die Umleitung erfolgt über Dreislar, Medelon, Münden, Dalwigsthal nach Sachsenberg und ist in beide Richtungen ausgewiesen.Die Arbeiten am Abschnitt der K 48 zwischen Neukirchen und der Landesgrenze Richtung Braunshausen sind abgeschlossen. Die Strecke wird am 23. Oktober wieder für den Verkehr freigegeben.Der Landkreis Waldeck-Frankenberg investiert im Rahmen dieser Maßnahmen insgesamt rund 480.000 € in seine Kreisstraßen.

-Anzeige-


Publiziert in Baustellen

BAD WILDUNGEN. Wie Marco Lingemann von Hessen Mobil mitteilt, werden in der kommenden Woche Baumpflegearbeiten an Kreisstraßen im Bereich Bad Wildungen durchgeführt - dabei werden auch Hubsteiger eingesetzt.

Zur Sicherheit der Verkehrsteilnehmer müssen die betroffenen Abschnitte während der Arbeiten für den Verkehr gesperrt werden. Ausgenommen von der Sperrung sind Rettungsdienste und Linienbusse. Die Baumpflege finden an verschiedenen Kreisstraßen statt. 

  • 26. Oktober an der K 38 zwischen Frebershausen und dem Abzweig nach Hüddingen
  • 27. Oktober an der K 39 zwischen Gellershausen und dem Abzweig nach Albertshausen
  • 28. und 29. Oktober an der K 39 zwischen Hüddingen und Hundsdorf.

Die Arbeiten erfolgen jeweils in der Zeit von 7 Uhr morgens bis 16 Uhr am Nachmittag. Für jede Maßnahme wird eine separate Umleitung ausgewiesen.

-Anzeige-




Publiziert in Baustellen

BERNDORF/TWISTE. Hessen Mobil baut den zweiten Abschnitt des Radweges entlang der Bundesstraße 252 zwischen Berndorf und Twiste aus. Aus diesem Grund wird die B 252 für den Verkehr in Richtung Bad Arolsen vom Abzweig zur Kreisstraße 79 nach Mühlhausen bis zum Ortseingang von Twiste ab dem 28. August um 10 Uhr etwa drei Wochen lang für den Verkehr gesperrt.

Die Durchfahrt auf der B 252 Richtung Korbach bleibt frei, bestätigt Pressesprecher Marco Lingemann.  Auf dem gesamten Abschnitt gilt Tempo 50 km/h. Voraussichtlich ab dem 19. September bis Anfang Oktober ist die Durchfahrt wieder in beiden Richtungen möglich. Auf einem kurzen Stück bleibt die Fahrbahn halbseitig gesperrt. Eine Baustellenampel regelt den Verkehr. Danach folgt für voraussichtlich etwa vier Wochen eine weitere Sperrung des Abschnitts für den Verkehr in Richtung Bad Arolsen.

Die Umleitung für den Verkehr von Berndorf nach Twiste führt über Mühlhausen, Gembeck, Vasbeck und Massenhausen zurück zur B 252 bei Bad Arolsen.


Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige