Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Louisendorf

FRANKENAU. Wie Kriminalhauptkommissar Dirk Richter in einer Presseerklärung bekannt gab, entwendete ein unbekannter Täter in der Nacht von Samstag auf Sonntag Teile eines Quadanhängers in Louisendorf. Der Quadanhänger stand auf einem Parkplatz einer Gaststätte im Grundweg. Dort schraubte der Täter die Anhängerkupplung und einen Reifen mit Felge ab und entwendete außerdem zwei Ersatzräder mit Felge von der Ladefläche.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Frankenberg. Die Telefonnummer lautet 06451/72030

Anzeige:


.


Publiziert in Polizei
Montag, 15 Januar 2018 11:13

Glückloser Ganove scheitert im Hugenottendorf

LOUISENDORF. In ein leerstehendes Haus einzubrechen minimiert bekanntlich das Risiko erwischt zu werden - oftmals ist aber genau in solchen Objekten nichts zu holen.

Das musste ein bislang unbekannter Täter einsehen, als er in der Nacht zu Sonntag versuchte in ein Wohnhaus im Frankenauer Ortsteil Louisendorf einzudringen.

Zunächst bemühte sich der Täter die Haustür des derzeit leerstehenden Wohnhauses aufzuhebeln, was ihm jedoch nicht gelang. Außerdem schlug er noch Scheiben einer Kellertür ein, gelangte aber offensichtlich nicht in das im Umbau befindliche Haus. Der Täter flüchtete ohne Beute. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 200 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Frankenberg, unter der Telefonnummer 06451-7203-0. (ots/r)

Anzeige:



Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Werkzeugdiebe halten aktuell die Polizei in Frankenberg in Atem. Nach zwei Fällen in der Nacht zu Mittwoch in Frankenau und Louisendorf (112-magazin.de berichtete), schlugen vermutlich dieselben Täter in der Nacht zu Donnerstag in Frankenberg zu: Im Schwedensteinweg im Frankenberger Wohngebiet Goßberg brachen sie einen Opel-Kleinlastwagen vom Typ Movano auf und ließen die Werkzeuge eines Handwerkers mitgehen. "Der Gesamtschaden liegt im vierstelligen Euro-Bereich", so die Polizei.

Nach Angaben der Beamten hatte der betroffene Handwerker seinen weißen Kleinlaster am Mittwochabend um 21 Uhr auf einem Parkplatz vor seiner Wohnung im Schwedensteinweg in Frankenberg abgestellt. Am Donnerstagmorgen stellte er dann um 7 Uhr fest, dass unbekannte Diebe im Laufe der Nacht sein Auto aufgebrochen und Werkzeuge gestohlen hatten. Er alarmierte die Polizei. Die Beamten in Frankenberg suchen nun Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 6451/7203-0 entgegen.

Die beiden anderen Fälle hatten sich in der Nacht zu Mittwoch in Frankenau und im Frankenauer Stadtteil Louisendorf ereignet. Auch dort brachen die Täter Fahrzeuge auf und klauten wertvolle Handwerker-Werkzeuge im Wert von mehreren tausend Euro. Es ist anzunehmen, dass die Fälle in einem unmittelbaren Zusammenhang stehen und vermutlich von denselben Tätern begangen wurden.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

FRANKENAU. In Frankenau haben schon wieder Diebe von teuren Handwerker-Werkzeugen zugeschlagen - erneut in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch. In der Waldecker-Straße in Frankenau brachen die bislang noch unbekannten Täter einen weißen Opel-Kleintransporter vom Typ Movano auf und ließen wertvolle Elektrowerkzeuge mitgehen. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf mehrere tausend Euro.

Nach Angaben der Beamten hatte ein Handwerker aus Frankenau seinen weißen Kleintransporter am Dienstagnachmittag um 17 Uhr auf seinem Hof in der Waldecker Straße abgestellt. Am Mittwochmorgen stellte er dann um 6 Uhr fest, dass unbekannte Diebe im Laufe der Nacht das Fahrzeug aufgebrochen und die Elektrowerkzeuge aus dem Laderaum gestohlen hatten.

Einen ähnlichen Fall gab es in derselben Nacht im nahen Frankenauer Stadtteil Louisendorf: Dort klauten unbekannte Täter aus einem Firmenwagen eine Bohrmaschine, eine Schleifmaschine und eine Trennmaschine im Wert von ebenfalls mehreren tausend Euro (112-magazin.de berichtete). In Louisendorf hatte ein Handwerker aus dem Landkreis Kleve seinen weißen Firmenwagen am Dienstagabend um 20 Uhr auf dem Parkplatz einer Pension im Grundweg abgestellt, am Mittwochmorgen stellte er dann um 7 Uhr den Diebstahl der Geräte fest.

Polizei sieht Zusammenhang
Die Polizei geht davon aus, dass die beiden Fälle in Frankenau und in Louisendorf in einem unmittelbaren Zusammenhang stehen und vermutlich von denselben Tätern begangen wurden. Sie suchen nun Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/7203-0 entgegen.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

LOUISENDORF. Diebe haben es in jüngster Zeit vermehrt auf Werkzeuge und Elektrogeräte sowie auf Geräte und Baumaschinen von Handwerkern und Arbeitern abgesehen. Der neueste Fall: In der Nacht zu Mittwoch klauten unbekannte Täter in Louisendorf aus einem Firmenwagen eine Bohrmaschine, eine Schleifmaschine und eine Trennmaschine im Wert von mehreren tausend Euro. Das berichtet die Polizei.

Ein Handwerker aus dem Landkreis Kleve, so die Beamten, hatte seinen weißen Firmenwagen am Dienstagabend um 20 Uhr auf dem Parkplatz einer Pension im Grundweg im Frankenauer Stadtteil Louisendorf abgestellt, am Mittwochmorgen stellte er dann um 7 Uhr den Diebstahl der Geräte fest. Er alarmierte die Polizei.

Wie die Polizisten feststellten, hatten unbekannte Diebe im Laufe der Nacht die Hecktür des Sprinters gewaltsam aufgebrochen und die wertvollen Elektrogeräte gestohlen. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/7203-0 entgegen.

Anzeige

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Montag, 19 November 2012 14:01

Einbrecher stehlen VW Tiguan

LOUISENDORF. Ein 75-jähriger Rentner aus Nordrhein-Westfalen hat es Einbrechern zu leicht gemacht: Sie fanden den Schlüssel seines Ferienhauses, durchsuchtene es und hauten mit einem drei Jahre alten VW Tiguan ab.

In der Garage hatte der Mann die Schlüssel seines Ferienhauses in der Straße "Sommerseite" versteckt. Am Donnerstag oder am Freitag drangen Unbekannte in die Garage ein, fanden den Schlüssel und durchsuchten anschließend das Ferienhaus.

Zielgerichtet suchten sie die Fahrzeugpapiere und den Fahrzeugschlüssel des vor dem Haus parkenden, drei Jahre alten VW Tiguan und entwendeten ihn. An dem Geländewagen sind die Kennzeichen MH-OK 11 angebracht.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Frankenberg, Tel.: 06451-72030; oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige