Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: LouisPeterSchule

Montag, 10 Juni 2013 06:51

Papiercontainer auf Schulhof in Flammen

KORBACH. Ein auf dem Pausenhof der Louis-Peter-Schule stehender Papiercontainer aus Metall ist am Sonntagabend in Brand geraten - auf bislang unbekannte Art und Weise. Die Korbacher Feuerwehr löschte die Flammen.

Die Leitstelle alarmierte nach einem Notruf gegen 20.40 Uhr die Korbacher Feuerwehr, die kurze Zeit später auf dem Schulhof eintraf und dem Brand mit der Schnellangriffseinrichtung eines Tanklöschfahrzeugs den Garaus machte. Weil es sich um einen Metallcontainer handelte, entstand laut Polizei kein Schaden. Auch Personen wurden nicht verletzt. Brandstiftung könne man nicht ausschließen.

Erst vor einem Monat war die Feuerwehr zur Louis-Peter-Schule ausgerückt. Damals hatte eine Verpuffung an der Heizungsanlage im Keller des Gebäudes Feueralarm sowohl in der Schule als auch in der angrenzenden Sporthalle ausgelöst.


112-magazin.de berichtete über den Einsatz im Mai:
Verpuffung: Feueralarm in Schule und Sporthalle (07.05.2013, mit Fotos)

Publiziert in Feuerwehr

KORBACH. Vermutlich eine Verpuffung in der Pelletheizung der Louis-Peter-Schule hat am Dienstagabend für einen Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei gesorgt. Zahlreiche Sportlerinnen mussten ihr Training in der angrenzenden Großsporthalle beenden.

Der Alarm ging gegen 18.45 Uhr über die Automatische Brandmeldeanlage der Schule bei der Leitstelle ein - von dort aus wurden Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert und die Polizei verständigt. Weil bei einem Feueralarm aus Sicherheitsgründen auch ein Alarm in der direkt neben der Louis-Peter-Schule (LPS) liegenden Hauersporthalle ausgelöst wird, mussten gut 25 Mädchen ihr Handball- und Twirling-Training beenden und die Halle mit ihren Betreuerinnen verlassen.

Weil der optische und akustische Alarm somit an beiden Gebäuden zu sehen und zu hören war und vor der Sporthalle ein Geruch von verschmortem Plastik wahrzunehmen war, überprüfte die Feuerwehr zunächst die Halle. Wenig später war dann jedoch klar, dass der Alarm im Keller der Schule ausgelöst worden war. Beim Überprüfen des Kellers entdeckten Brandschützer unter Atemschutz eine Pelletheizung, in der es vermutlich zu einer Verpuffung gekommen war. Die Ursache dafür war am Abend ebenso unklar wie die mögliche Schadenshöhe.

Nach gut 45 Minuten rückten die rund 35 Einsatzkräfte, die mit zahlreichen Fahrzeugen zur LPS geeilt waren, wieder in Richtung Stützpunkt ab. Die Rettungsassistenten des DRK brauchten nicht einzugreifen - verletzt worden war niemand. Die Sportlerinnen nahmen das Training nicht wieder auf, da ihre Übungsstunde nach Abschluss des Feuerwehreinsatzes ohnehin zu Ende war.


Link:
Feuerwehr Korbach

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr
Freitag, 07 September 2012 11:47

Drei Fahrräder an Korbacher Schulen geklaut

KORBACH. Gleich drei Fahrraddiebstähle an Korbacher Schulen verzeichnet das Einsatzprotokoll der Korbacher Polizei für Donnerstag. Betroffen waren Schüler der ALS und der Louis-Peter-Schule.

Wie Polizeisprecher Volker König am Freitag berichtete, hatten am Vortag in der Zeit von 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr Unbekannte an der Alten Landesschule in der Solinger Straße zweimal zugeschlagen: Sie entwendeten zwei Mountainbikes, die jeweils mit Schlössern gesichert waren. Die Diebe erbeuteten ein schwarzes MTB der Marke Fat Boy und ein graues MTB Focous Cypress. Im selben Zeitraum verschwand auch ein Fahrrad bei der LPS in der Louis-Peter-Straße. Der 15-jährige Geschädigte hatte sein Rad morgens mit einem Spiralschloss am Fahrradständer gesichert. Als er nach Schulschluss nach Hause fahren wollte, war das Fahrrad verschwunden.

Angaben über die Schadenshöhe machte der Polizeisprecher nicht. Seine Kollegen der Polizeistation in der Hagenstraße sind in allen Fällen auf der Suche nach Zeugen. Wer etwas zur Aufklärung der Diebstähle beitragen kann, meldet sich unter der Rufnummer 05631/971-0.

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 23 Februar 2012 17:26

Einbruch: Hoher Schaden in Louis-Peter-Schule

KORBACH. Einbrecher haben in der Louis-Peter-Schule einen hohen Sachschaden angerichtet. Sie erbeuteten zudem etwas Bargeld und einen Fotoapparat.

Die Unbekannten drangen in der Nacht zu Donnerstag gewaltsam in das Gebäude der Louis-Peter-Schule ein. Ziel war offensichtlich der Verwaltungstrakt mit Lehrerzimmer und den Büros der Schulleitung. Auf dem Weg dorthin wurden bei zwei Türen die Glaseinfassungen kurzerhand brutal eingeschlagen. Entwendet wurden ein geringer Bargeldbetrag, sowie eine Fotokamera. Zur Höhe des Sachschadens können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Korbach, Telefon 05631/971-0.

Publiziert in Polizei
Dienstag, 06 Dezember 2011 08:55

Parkplatz: Bei Schleudertest in Zaun gekracht

KORBACH. Dieses Imponierverhalten ging gründlich in die Hose: Ein 19-Jähriger hat mit einem Schleudertest auf dem schneebedeckten Hauerparkplatz seine Freunde beeindrucken wollen - und krachte in den Zaun der angrenzenden Louis-Peter-Schule.

Der junge Korbacher und mehrere Freunde hatten sich am Montagabend auf der Hauer getroffen. Mit seinem erst kürzlich gekauften Audi A3 machte der 19-Jährige gegen 22 Uhr Fahr-, Brems- und Schleuderübungen vor den Augen seiner Bekannten. Was nicht zur Show gehörte: Der Fahrer verlor auf glattem Untergrund die Kontrolle über seinen Wagen, der gegen einen Metallzaun schleuderte, drei Zaunelemente und Pfosten umriss. Das Auto kam so unglücklich auf einem Pfosten zum Stehen, dass ein Abschleppwagen den A3 herunterheben musste.

Die Freunde waren vermutlich wenig beeindruckt von dieser "Vorführung". Noch weit weniger Begeisterung dürfte der Vorfall bei dem 19-Jährigen ausgelöst haben: Er blieb zwar unverletzt, an seinem Wagen entstand jedoch ein Schaden von rund 2000 Euro. Weitere 500 Euro sind laut Polizei mindestens für die Reparatur des Zauns fällig.

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige