Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Lkw Anhänger

Donnerstag, 25 Januar 2018 09:23

Ausgewichen: Lkw-Anhänger rutscht in Graben

LICHTENFELS. Nach einer Spiegelberührung zweier Lkws im Gegenverkehr auf der Landesstraße 3076, kam es am Mittwochmorgen zu einem Ausweichmanöver - dabei geriet der Anhänger eines im Landkreis Waldeck-Frankenberg zugelassenen Lkws auf die Bankette und kippte in den Graben.

Nach Auskunft der Polizei ereignete sich der Unfall um 7.30 Uhr, zwischen Dalwigksthal und Sachsenberg, als zwei Lastkraftwagen die Landesstraße in entgegengesetzte Richtung befuhren. Auf der schmalen Straße kam es zur Spiegelberührung, so dass die Zugmaschine mit Hänger nach einer reflexartigen Lenkreaktion des Fahrers auf der durchweichten Bankette nach rechts abkam. Während der Trucker die Zugmaschine auf der Straße halten konnte, kippte sein Anhänger in den Graben. 

Eine hinzugerufene Streifenwagenbesatzung sicherte die Unfallstelle ab und regelte den Verkehr. Der mit Hackschnitzel beladene Hänger musste durch ein Abschleppunternehmen aus Frankenberg, das sich auf schwierige Bergungen spezialisiert hat, aus dem Graben gehoben werden. Etwa eine Stunde dauerte die Bergung, so dass die L 3076 bis 9.30 Uhr einer Vollsperrung unterlag.

Sowohl der Fahrer aus Pattensen, als auch der Fahrer des Maschinenrings blieben unverletzt. Den Gesamtsachschaden an den Lkws und dem Hänger beziffert die Polizei auf 11.800 Euro.  (112-magazin)

Anzeige:

 





Publiziert in Polizei

KASSEL. Eine Zugmaschine und und einen Lkw-Anhänger haben unbekannte Täter am Wochenende in der Heinrich-Hertz-Straße im Kasseler Industriegebiet Waldau gestohlen. Die Zugmaschine stand in einem Wendehammer in der Heinrich-Hertz-Straße 52, der Anhänger vor einem Möbelhaus in der Heinrich-Hertz-Straße 25. Die Polizei geht davon aus, dass die beiden Diebstähle in einem direkten Zusammenhang stehen. Die Kripo erhofft sich nun vor allem Hinweise aus der Bevölkerung.

Wie die Beamten des Polizeireviers Kassel-Ost ermittelten, wurde die weiße Zugmaschine des Herstellers DAF mit dem Kennzeichen HR-OG 83 letztmalig am Freitag gegen 17 Uhr im Wendehammer der Heinrich-Hertz-Straße gesehen. Der Besitzer hatte die Zugmaschine dort samt Sattelauflieger abgestellt. Am Sonntag stellte er dann den Diebstahl des etwa 75.000 Euro teuren Lastwagens fest. Der Anhänger stand noch - die Täter hatten ihn etwa fünf Meter rückwärts rangiert, abgekoppelt und stehen gelassen.

Die Fluchtrichtung der Zugmaschine ist nicht bekannt. Die Polizei geht jedoch davon aus, dass sie von den Tätern in Richtung eines schwedischen Möbelhauses an der Heinrich-Hertz-Straße gesteuert wurde. Dort fehlt seit Sonntagabend ebenfalls jede Spur von einem am Straßenrand abgestellten Anhänger, der mit leeren Paletten beladen war.

Nach Angaben der Beamten war der ebenfalls weiße Sattelauflieger des Herstellers Krone mit den Kennzeichen DH-YY 843 am Samstagabend gegen 20.15 Uhr vor der Hausnummer 25 abgestellt worden. Der Fahrer einer Zugmaschine wollte am Sonntagabend gegen 23 Uhr den etwa 20.000 Euro teuren Auflieger anhängen - da war der aber bereits weg.

Die Polizei geht aktuell davon aus, dass für beide Diebstähle ein und dieselben Täter verantwortlich sind. Die Beamten bitten Zeugen, die Hinweise auf das Verschwinden oder den Verbleib der Fahrzeuge geben können, sich unter der Telefonnumer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

WALDAU. Einen 29 Jahre alten Mann, der im Tatverdacht steht, mehrere Brände in Waldau gelegt zu haben, nahm die Polizei in der Nacht zu Dienstag fest. Insgesamt wurden durch die Feuer ein Lkw-Anhänger, ein Festwagen der Waldauer Entenkirmes und zwei Mülltonnen beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 30.000 Euro.

Vermutlich wurde der erste Brand gegen 0.45 Uhr in der Kasseler Straße auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters gelegt. Ein mit Plastikleergut und Tiefkühlprodukten beladener Lkw-Anhänger war in Brand gesetzt worden. Vermutlich öffnete der Täter die Ladeklappen am Heck des Anhängers und entzündete die dort deponierten Rollcontainer. Allein dieser Schaden beläuft sich nach erster Schätzung auf etwa 20.000 Euro.

Der zweite Brand war vermutlich nur wenige Minuten später auf dem Waldauer Festplatz gelegt worden. Der Brandstifter rollte zunächst einen Müllcontainer von der Nürnberger Straße über den Festplatz bis zu einem am Parkplatzrand abgestellten Anhänger, der als Festwagen bei der Waldauer Entenkirmes genutzt wird. Daraufhin stieß er den Container um und setzte den Inhalt in Brand. Die Flammen griffen von dort auf den Holzaufbau des Anhängers über, der komplett zerstört wurde. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Schließlich brannten gegen kurz nach 1 Uhr zwei Mülltonnen in der Bergshäuser Straße. Eine Zeugin alarmierte gegen 1.15 Uhr die Leitstelle der Kasseler Polizei. Sie schilderte, einen schlanken Mann mit dunkler Hose und weißer Jacke beim Anzünden einer Hecke in der Bergshäuser Straße beobachtet zu haben. Nur wenige Minuten später nahmen Beamte den beschriebenen Mann in der Nürnberger Straße fest. Sie brachten den Festgenommenen anschließend zur Dienststelle des Polizeireviers Kassel-Ost.

Der 29 Jahre alte Tatverdächtige schwieg gegenüber den Beamten zu den Vorwürfen. Er muss sich wegen Brandstiftung in mehreren Fällen verantworten. Die Beamten bitten in dem Zusammenhang weitere Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter derTelefonnummer 9100 bei der Polizei in Kassel zu melden.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige