Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Lederke Kreuzung

BRILON. Nach einem schweren Unfall mit einem Schwer- und zwei Leichtverletzten ist der Wagen der drei Männer am Samstagmorgen vollständig ausgebrannt. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutentnahme beim 21-jährigen Fahrer an.

Ob dies wegen des Verdachts auf Alkohol oder gar auf Betäubungsmittel veranlasst wurde, blieb in der Polizeimeldung offen. Die Unfallursache war zunächst unbekannt. Der Unfall hatte sich am Samstagmorgen gegen 6.40 Uhr zugetragen, als der 21 Jahre alte Fahrer aus Dortmund mit seinen beiden Mitfahrern aus Brilon aus Richtung Altenbüren kommend auf der B 7/B 480 in Richtung Brilon fuhren. Kurz nach der sogenannten Lederke-Kreuzung verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Mercedes, kam nach rechts von der Altenbürener Straße ab und stieß frontal gegen einen Baum.

Junger Mann auf Rückbank schwer verletzt
Beim Aufprall wurden Fahrer und Beifahrer leicht verletzt. Angaben über das Alter des Beifahrers machte die Polizei nicht. Der auf der Rückbank sitzende 23-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Nachdem die verletzten Fahrzeuginsassen sich befreit hatten, geriet das Fahrzeug in Brand. Auch der schnelle Einsatz der Feuerwehr konnte das komplette Ausbrennen des Mercedes' nicht verhindern.

Die Polizei stellte den Unfallwagen sicher. Die Altenbürener Straße blieb in Höhe der Unfallstelle für anderthalb Stunden gesperrt. Wie hoch der Schaden ist, blieb offen. (ots/pfa)


Link:
Feuerwehr Brilon

An der Lederke-Kreuzung krachte es erst Ende Juli:
Aufgefahren: Motorradfahrer (30) fliegt auf Auto (25.07.2016)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige