Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Langfinger

WALDECK-FRANKENBERG. Bei der Polizei im Landkreis Waldeck-Frankenberg sind in den letzten Tagen mehrere Fälle eingegangen, bei denen überwiegend ältere Menschen Opfer von Diebstählen in Supermärkten wurden. 

Das Vorgehen der Ladendiebe ähnelt sich in den meisten Fällen: Die Täter nutzen entweder die Arglosigkeit der Opfer aus, die ihre Handtasche mit Geldbörse achtlos im Einkaufswagen liegen lassen, oder sie lenken ihre Opfer ab, indem sie diese in ein Gespräch verwickeln. Diesen Moment nutzt in der regel ein zweiter Täter, um die Beute blitzschnell aus der Tasche oder der Kleidung zu stehlen.

In diesem Zusammenhang gibt die Polizei folgende allgemeinen Tipps zum Thema "Taschendiebstähle":

-Die Handtasche gehört nicht unbeaufsichtigt in den Einkaufswagen

-Vorsicht im Supermarkt, wenn Fremde nach einer bestimmten Ware fragen. 

-Führen Sie an Bargeld oder Zahlungskarten nur das Notwendigste mit sich.

-Achten Sie bei einem Menschengedränge und in unübersichtlichen Situationen noch stärker auf Ihre Wertsachen.

-Halten Sie Ihre Handtasche stets geschlossen und lassen diese nie unbeaufsichtigt.

-Führen Sie Bargeld und Zahlungskarten am Körper verteilt mit sich, möglichst in Gürteltaschen oder Brustbeuteln.

-Tragen Sie Hand- oder Umhängetaschen immer mit der Verschlussseite zum Körper.

-Melden Sie den Diebstahl sofort der Polizei über den Notruf 110.

Zahlungskarte verloren oder gestohlen? Dann sperren Sie diese am besten sofort unter der zentralen Notruf-Nummer 116 116. 

Publiziert in Polizei
Montag, 08 April 2019 12:20

Langfinger in Korbach unterwegs

KORBACH. Auf Einbruchstour in der Kreisstadt, waren in der Nacht von Samstag auf Sonntag Ganoven unterwegs gewesen.

Nach Angaben von Polizeisprecher Jörg Dämmer haben die Täter gegen 1.30 Uhr die Lagerhalle einer Kfz-Werkstatt in der Marienburger Straße aufgesucht und waren dort eingebrochen.

Zunächst gelangten die Täter durch ein Rolltor in die Lagerhalle, hebelten dort mit Brachialgewalt eine Tür auf und gelangten so in die Büroräume. Diese wurden komplett durchsucht. Die Diebe erbeuteten aus einer Geldkassette eine geringe Menge Bargeld und flüchteten damit in unbekannte Richtung.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Kriminalpolizei in Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Mittwoch, 26 Dezember 2018 09:01

Ganoven auch während der Feiertage aktiv

LANDKREIS WALDECK-FRANKENBERG. Auch über die Festtage haben Einbrecher, Langfinger und Ganoven ihr Unwesen im Landkreis Waldeck-Frankenberg getrieben.

Diebe stehlen Zigaretten aus Getränkemarkt

ROSENTHAL. In der Nacht vom 23. auf den 24. Dezember 2018 wurde gegen 2 Uhr ein Getränkemarkt durch unbekannte Täter in Rosenthal, in der Marburger Straße aufgesucht. Die Täter brachen eine Tür des Getränkemarktes auf und entwendeten aus dem Verkaufsraum Zigaretten im Wert von 5000 Euro. Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können, nimmt die Polizeistation Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen.

Ausstellungsstück bleibt zurück

FRANKENBERG. Ein versuchter Diebstahl beschäftigt die Polizei Frankenberg: Bereits in der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde durch unbekannte Täter in Frankenberg in der Straße "Auf den Weiden" bei einem Fahrradgeschäft mit einem Stein versucht die Schaufensterscheibe einzuschlagen. Der oder die Täter konnten nur die äußere Scheibe der Doppelverglasung zerstören und gelangten somit nicht an das E-Bike, das sich hinter der Scheibe als Ausstellungsstück befand. Der Sachschaden beträgt 3000 Euro. Auch in diesem Fall nimmt die Polizei Frankenberg Hinweise entgegen.

Schaufensterscheibe eingeschlagen

KORBACH. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde durch einen unbekannten Täter in Korbach in der Bahnhofstraße bei einem Modegeschäft die 2 x 3 Meter große Schaufensterscheibe eingeschlagen. Ob die Täter etwas mitgehen ließen ist nicht bekannt. Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können, bearbeiten die Beamten der Polizeistation Korbach. Die Telefonnummer lautet: 05631/9710.

Poller umgefahren - Flucht

FRANKENBERG. Insgesamt vier Absperrpoller auf einem Grundstück in der Hainstraße in Höhe der Hausnummer 2, hat ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer zwischen dem 22. und 23. Dezember beim Rangieren mit seinem Pkw beschädigt. Der Tatzeitraum konnte durch die 78-jährige Grundstückeigentümerin zwischen 18 Uhr Samstag und 7 Uhr morgens am Sonntag eingegrenzt werden. Auch in diesem Fall bittet die Polizei unter der Telefonnummer 06451/72030 um Zeugenhinweise.

-Anzeige-
















Publiziert in Polizei
Mittwoch, 18 April 2018 07:15

Bad Arolsen - Einbrecher erbeuten Bargeld

BAD AROLSEN. Immer hemmungsloser agieren Einbrecherbanden in Waldeck-Frankenberg. Waren die Täter früher darauf bedacht im Schutz der Dunkelheit in Objekte einzusteigen, wird jetzt bereits tagsüber "Bruch" gemacht. So drangen am Montag in der Zeit von 8 bis 16.30 Uhr, Langfinger in ein Einfamilienhaus in der Prof.-Bier-Straße ein. Die Diebe hebelten gewaltsam eine Terrassentür auf und drangen in das Haus ein. Sie durchsuchten alle Räumlichkeiten und stahlen Bargeld. Der Gesamtschaden liegt im hohen dreistelligen Bereich.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Amtsleitung 05691/97990 entgegen. (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Mittwoch, 18 Mai 2016 08:00

Fahndung nach Langfinger mit Zahnlücke

KORBACH. Die Polizei sucht nach einem jungen Mann, der am Sonntag gegen 15.35 Uhr in Korbach in der Kilianskirche Geld aus dem Opferstock entwenden wollte. Eine Zeugin überraschte den jungen Mann, worauf er die Flucht ergriff.

Die Zeugin beschreibt die Person wie folgt: Etwa 18 bis 22 Jahre alt, schlank, 1,72 bis 1,75 Meter groß, dunkle Haare, Zahnlücke zwischen den oberen Schneidezähnen, schwarz gekleidet.

Die Polizei ist auf der Suche nach weiteren Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 entgegen.

Anzeige:

 

 

 

Publiziert in Polizei
Montag, 08 Februar 2016 09:33

Polizei: Fahndung nach Langfingern

BAD WILDUNGEN. Eine 35-jährige Frau aus Bad Wildungen kaufte am Samstagnachmittag um 12.30 Uhr in einem Discounter in der Itzelstraße ein. Als sie an der Kasse bezahlen wollte, bemerkte sie den Verlust ihrer Geldbörse. Sie hatte ihr Portmonee während des Einkaufs in einem Beutel am Einkaufswagen hängenlassen. Ein bislang unbekannter Dieb nutzte diese günstige Gelegenheit, um das Portmonee samt Inhalt zu stehlen. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Wildungen, unter der Telefonnummer 05621/7090-0 entgegen.

Anzeige:

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige