Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Lüftung

Donnerstag, 01 April 2021 10:13

Löschzug der Korbacher Wehr im Einsatz

KORBACH. Mittwochabend, um 20.10 Uhr, wurde der Löschzug der Feuerwehr Korbach zu einem vermeintlichen Kaminbrand durch die zentrale Leitstelle in die Straße "Auf Lülingskreuz" alarmiert.

Vor Ort wurde festgestellt, dass der Wohnbereich eines Einfamilienhauses bereits verraucht war. Durch eine rasche Querlüftung auf allen Etagen konnte diese jedoch schnell beseitigt werden. Der Holzofen sowie die Kaminanlage wurde gemeinsam mit dem zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister, der ebenfalls aktives Mitglied der Einsatzabteilung ist, kontrolliert. Dabei kam auch eine Wärmebildkamera zum Einsatz. Ein Kaminbrand konnte nicht festgestellt werden.

Allerdings führte eine zu starke Befeuerung des Ofens verbunden mit der sehr milden Witterung dazu, dass der Rauchabzug nicht einwandfrei funktionierte. Der Brandraum des Ofens wurde durch die Einsatzkräfte mittels einer Schuttmulde freigeräumt, das Brandgut wurde außerhalb des Gebäudes abgelöscht. Die beiden Bewohner des Hauses wurden vorsorglich von der Besatzung eines RTW versorgt, da der Verdacht einer Rauchgasintoxikation bestand. Dies hat sich glücklicherweise nicht bestätigt.

Für die 23 Einsatzkräfte war der Einsatz nach ca. 30 Minuten wieder beendet. Eine Polizeistreife war ebenfalls vor Ort.

Link: Freiwillige Feuerwehr Korbach

-Anzeige-

-

Publiziert in Feuerwehr
Donnerstag, 14 Juli 2016 14:39

Brand in der Lüftungszentrale

BAD BERLEBURG. Dass das Evakuierungskonzept in der Sparkasse Wittgenstein in Bad Berleburg sehr gut funktioniert, das hatten die Mitarbeiter bereits bei mehreren Übungen unter Beweis gestellt. Deshalb war es heute Mittag überhaupt nicht verwunderlich, dass auch beim realen Einsatz alles nach Plan verlief und keine Hektik aufkam.

In der Lüftungszentrale war es zu einem Kurzschluss gekommen und es hatte eine Rauchentwicklung gegeben, durch die die elektronische Brandmeldeanlage Alarm geschlagen hatte. Als DRK-Rettungsdienst und Feuerwehr nur wenig später bei der Sparkasse eintrafen, waren die Mitarbeiter des Kreditinstitutes bereits auf dem Marktplatz in Sicherheit, weil sie alle nach Brandschutzplan das Gebäude verlassen hatten.

Die Feuerwehr, die sich bereits mit schwerem Atemschutz ausgerüstet hatte, brauchte nicht mehr tätig zu werden, da die Rauchentwicklung nach dem Kurzschluss direkt wieder aufgehört hatte und es nicht mehr schmorte. Nach Kontrolle des Gebäudes und der Brandstelle konnten alle Mitarbeiter unverletzt wieder an ihre Arbeit gehen. Die Polizei vor Ort bezifferte den beim Kurzschluss entstandenen Sachschaden mit rund 5000 Euro.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in SI Feuerwehr
Sonntag, 17 März 2013 20:20

Lüftung defekt: Feueralarm in Sparkasse

KORBACH. Ein Defekt an der Lüftungsanlage der Sparkasse am Nordwall hat am Sonntagabend einen Feueralarm ausgelöst. Innerhalb weniger Augenblicke war die Korbacher Stützpunktwehr mit mehreren Fahrzeug und über 20 Einsatzkräften vor Ort.

Der Alarm der automatischen Brandmeldeanlage (BMA) war gegen 19.45 Uhr bei der Rettungsleitstelle im Korbacher Kreishaus aufgelaufen. Von dort aus wurde umgehend die Kernstadtwehr alarmiert, die unter anderem mit der Drehleiter zum Sparkassenhochhaus am Nordwall eilte. Die Feuerwehrleute fanden über das Anzeigefeld der BMA rasch heraus, dass der Alarm in einem Technikraum im Keller ausgelöst wurde. Dort befindet sich nach Feuerwehrangaben die Lüftungsanlage, an der sich offenbar ein Schlauch gelöst hatte. Dadurch strömte warme Luft aus, was einer der BMW-Sensoren als Feuer deutete - und Alarm auslöste.

Die Feuerwehr überprüfte die Anlage und stellte sie zurück. Ein Mitarbeiter der Sparkasse war ebenfalls vor Ort. Während die Fahrzeuge der Feuerwehr am Nordwall standen, kam es zu leichten Behinderungen. Nach gut 45 Minuten rückten die Freiwilligen wieder ab.

Ende 2011 Sparkassen-Hochhaus nach Feueralarm evakuiert
Ende November 2011 hatte die Brandmeldeanlage der Sparkasse während der regulären Bürozeiten angeschlagen. Das Sparkassen-Hochhaus war damals kurzfristig evakuiert worden. Als klar wurde, dass es sich um einen Fehlalarm handelte, kehrten die Banker ins Gebäude zurück.


Über den Einsatz damals berichtete 112-magazin.de ebenfalls:
Fehlalarm: Sparkassen-Hochhaus evakuiert (24.11.2011, mit Fotos)

Link:
Feuerwehr Korbach

- Werbung -

Publiziert in Feuerwehr

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige