Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: L 3081

Freitag, 17 Januar 2020 11:03

Beschädigter Firmenwagen gesucht

BAD AROLSEN. Einer ungeklärten Verkehrsunfallflucht gehen die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen nach - gesucht wird der Fahrer eines grauen Firmenwagens mit der Aufschrift "Kleinschmidt oder Kleinschmitt", der am 15. Januar die Landesstraße von Dehausen in Richtung Ammenhausen befahren hat.

Gegen 13.30 Uhr kam einem 66-jährigen Mann aus Volkmarsen kurz vor Dehausen ein grauer 7,5 Tonner entgegen, der eindeutig zu weit auf die Gegenfahrbahn geraten war. Trotz des Ausweichmanövers konnte eine Berührung der beiden Außenspiegel nicht verhindert werden. Beide Spiegel wurden bei dem Zusammenstoß beschädigt. Während der Volkmarser seinen blauen MAN zum Stehen brachte, suchte der Unfallgegner sein Heil in der Flucht. Jetzt bittet die Polizei Zeugen um sachdienliche Hinweise.

Unter der Rufnummer 05691/97990 werden Hinweise entgegengenommen. (112-magazin)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

DIEMELSTADT. Ein schwerverletzter Mann, eine leichtverletzte Frau und ein völlig zerstörter Golf, sowie ein stark demolierter VW-Transporter sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am heutigen Samstagvormittag auf der Bundesstraße 252 bei Diemelstadt ereignet hat. Die Straße musste in dem Streckenabschnitt von der Polizei gesperrt werden.

Die Feuerwehr...

wurde aufgrund des Unfalls um 10.50 Uhr alarmiert. Einsatzleiter Florian Kistner und 16 weitere Brandschützer eilten zum Unfallort in Höhe der Abfahrt Rießen und stellten fest, dass der ursprünglich gemeldete Pkw nicht in Brand stand, vielmehr waren Betriebsstoffe ausgelaufen, die von der Feuerwehr nach Abstreuen mit Bindemittel aufgenommen wurden. Ferner musste die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr abgesichert werden, dies geschah in Absprache mit der Polizei, die umgehend die Straße für 45 Minuten voll sperrte um ein reibungsloses An- und Abfahren der Rettungsdienste  zu gewährleisten. Insgesamt waren zwei Notärzte vor Ort und zwei RTW- Besatzungen.

Zum Unfallhergang...

äußerte sich die Polizei, nachdem die beiden Unfallwagen von der Firma Schüppler abgeschleppt worden waren. Nach ersten Erkenntnissen war der Fahrer eines schwarzen VW-Golf mit VB-Kennzeichen (Kreis Vogelsberg) aus Richtung Rießen auf der Landesstraße 3081 unterwegs gewesen, um nach links auf die B 252 in Richtung Scherfede abzubiegen. Dabei übersah der 80-jährige Mann den vorfahrtsberechtigten weißen VW-Transporter (WA), der von einer Frau aus Höxter gefahren wurde. Diese näherte sich aus Richtung Scherfede und war in Richtung Bad Arolsen unterwegs, als der Golf unvermittelt auf die Fahrbahn zog - ein Ausweichmanöver der 35-Jährigen und eine Vollbremsung konnten den Unfall allerdings nicht mehr verhindern. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wobei das weiße Firmenfahrzeug nach links auf die Gegenfahrbahn gedrückt und der Golf in den Graben geschleudert wurde.

Der 80-jährige Unfallverursacher kam mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus nach Warburg, für die leichtverletzte Frau endete die Fahrt mit dem RTW im Krankenhaus in Korbach - vorsorglich, wie es hieß. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Bundesstraße 252 am 28. Dezember 2019

Publiziert in Polizei

DEHAUSEN/RHODEN. Hoher Sachschaden, zwei leichtverletzte Personen und ein Feuerwehreinsatz sind das Ergebnis eines Unfalls, der sich Dienstagmorgen auf der Landesstraße 3081 zwischen Dehausen und Rhoden ereignet hat. Notarzt und Rettungswagen waren bereits wenige Minuten nach der Alarmierung am Unfallort.

Subaru Totalschaden

Als Unfallzeitpunkt gibt die Polizei 7.10 Uhr an. Wie es zu dem Unfall im Begegnungsverkehr kommen konnte, ist derzeit unklar und wird von den Beamten ermittelt. Als sicher gilt, dass der Subaru von Dehausen in Richtung Rhoden unterwegs war. Ersthelfer, die die Unfallstelle passierten, meldeten umgehend über den Notruf 112 den Unfall bei der Rettungsleitstelle, stellten den umgekippten Forester wieder auf die Räder und leisteten Erste Hilfe. Durch die ausgelösten Airbags wurden Verletzungen vermieden, die Fahrerin (47) aus Diemelstadt wurde nach der notärztlichen Versorgung mit einem Schock in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert. Den wirtschaftlichen Totalschaden an dem blauen Subaru geben die Beamten mit 12.000 Euro an.

Mercedes Benz Totalschaden

Für den 50-jährigen Unfallgegner aus Wrexen endete die Fahrt mit seinem Benz im frisch gesäten Acker. Bei der Kollision mit dem Subaru wurde die Front stark beschädigt und die Achse herausgedreht. Auch hier lösten die Airbags aus, sodass der Fahrer und seine Tochter unverletzt aus dem Benz aussteigen konnten. Die 18-jährige Beifahrerin kam mit einem Schock ins Krankenhaus. Auf eigenen Wunsch wurde der Mercedes vom ADAC abgeschleppt. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf 32.000 Euro. 

Feuerwehr im Einsatz

Ihre Einsatzbereitschaft stellten die Freiwilligen aus Rhoden und Wrexen mal wieder unter Beweis. Mit 20 Ehrenamtlichen traf Einsatzleiter Florian Tepel an der Unfallstelle ein und stellte zunächst den Brandschutz sicher - dazu gehörte auch das Abklemmen der Batterien an den verunfallten Pkws. Zeitgleich wurde von einem Trupp die Unfallstelle ausgeleuchtet und der Rettungsdienst unterstützt. Nach gut 40 Minuten konnten die Einsatzfahrzeuge zurückbeordert werden.

Polizei sichert Spuren

Die am Unfallort eingesetzten Beamten mussten den Unfallhergang rekonstruieren, weil die Schuldfrage zu klären ist. Sie sicherten Spuren und fertigten Fotos an. Trotz des hohen Sachschadens ging der Unfall relativ glimpflich aus. (112-magazin)

Link: Unfallstandort L 3081 am 15. Oktober 2019

Publiziert in Polizei

DIEMELSTADT. Einen Rollerfahrer übersehen hat am Dienstagnachmittag ein 59-jähriger Mann aus der Gemeinde Geeste (Emsland), der mit seinem VW-Passat aus Richtung A 44 kommend nach links in die Straße Wrexer Teich einbiegen wollte.

Dabei übersah der 59-Jährige um 14.35 Uhr den aus Richtung Huxmühle entgegenkommenden Rollerfahrer; es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wobei der 57 Jahre alte Rollerfahrer stürzte und sich schwere Verletzungen zuzog.

Der alarmierte Notarzt regelte die Erstversorgung und ließ den Diemelstädter mit einem RTW zur weiteren Behandlung in die Klinik nach Warburg bringen.

Sowohl an dem Volkswagen, als auch am Kleinkraftrad entstand Sachschaden von jeweils 500 Euro. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Wrexer Teich am 14. August 2018.

Anzeige:




Publiziert in Polizei

HERBSEN/AMMENHAUSEN. Beamte der Polizeistation Bad Arolsen suchen nach einer Frau, die am Mittwoch mit ihrem Golf-Plus von Herbsen in Richtung Ammenhausen unterwegs war.

Gegen 17 Uhr ereignete sich auf der Landesstraße 3081 ein Vorfall, den die Ordnungshüter mithilfe einer Pressemitteilung aufklären möchten. Zum oben angegebenen Zeitpunkt befuhr ein junger Mann von Ammenhausen kommend, auf der linken Straßenseite mit Inlinern die Landesstraße in Richtung Herbsen. Kurz vor Herbsen kam ihm eine bislang unbekannte Frau in einem champagnerfarbenen VW-Golf entgegen. Da die Fahrerin den entgegenkommenden Sportler anscheinend nicht bemerkte, wich der Volkmarser dem Golf nach links auf die Bankette aus und stürzte dabei so schwer, dass er sich außer einigen Schürfwunden an Armen und Beinen auch eine Fraktur der rechten Hand zuzog.

Die Fahrerin hielt ihr Fahrzeug ordnungsgemäß an, eilte zu dem Verletzten und wollte Erste Hilfe leisten. Dazu kam es jedoch nicht mehr, da der Volkmarser - wahrscheinlich unter Schock stehend - nach einem kurzen Wortwechsel die Unfallstelle verließ.

Auch die Fahrerin des Golf Plus setzte ihren Weg weiter fort. Einige Zeit später stellte sich heraus, dass die Verletzungen des Mannes so schwer waren, dass sich der Sportler in medizinische Behandlung begeben musste. Bei der Befragung durch Beamte der Polizei gab der Volkmarser an, sich zumindest die Buchstabenfolge des Kennzeichens gemerkt zu haben. Danach soll das Kennzeichen am Golf mit den Buchstaben WA-BV... beginnen.

Um den Fall abschließend bearbeiten zu können, bittet die Polizei in Bad Arolsen um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Denkbar ist auch, dass jemand den Presseaufruf liest und die Golffahrerin anspricht. Diese möchte sich bitte zeitnah bei der Polizei melden. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es sich nicht um eine Fahrerflucht handelt - dennoch muss der Vorgang protokolliert werden.

Unter der Telefonnummer 05691/97990 nehmen die Behördenmitarbeiter Hinweise entgegen.  (112-magazin)


Publiziert in Polizei
Dienstag, 31 Oktober 2017 18:10

Bei Diemelstadt - Fahrzeuge stoßen zusammen

DIEMELSTADT. Vermutlich führte Unachtsamkeit zu einer Karambolage zwischen einem Audi und einem Volvo auf der Bundesstraße 252 bei Diemelstadt - es entstand Sachschaden von 17.000 Euro.

Ohne Verletzungen aber mit hohem Sachschaden ging am Dienstagmittag gegen 13.45 Uhr ein Verkehrsunfall relativ glimpflich aus. Nach einem Besuch in einem Schnellrestaurant an der Landesstraße 3081 bei Diemelstadt wollte ein 23-jähriger Mann aus München wieder auf die A 44 auffahren. Im Kreuzungsbereich lenkte der 23-Jährige seinen roten Volvo nach Links auf die B 252, dabei übersah der Münchner einen von der Autobahn abfahrenden schwarzen Audi A 4 Avant, der in Fahrtrichtung Bad Arolsen unterwegs war. Gefahren wurde der A 4 von einem 32-jährigen Mann aus Essen.

Im Kreuzungsbereich trafen die beiden Autos aufeinander, wobei der schwarze Avant von dem Unfallverursacher so heftig gerammt wurde, dass sich sein Fahrzeug um die eigene Achse drehte und in Fahrtrichtung Bad Arolsen zum Stehen kam. An dem roten Volvo entstand nach Angaben der Polizei ein Sachschaden von 7000 Euro, der Audi muss für 10.000 Euro repariert werden. Da beide Fahrzeuge nicht mehr fahrtüchtig waren, wurden sie abgeschleppt.

Link: Unfallstandort B 252

Anzeige:






Publiziert in Polizei

DEHAUSEN. Über eine Verkehrsinsel gekracht und dabei mit seinem Wagen abgehoben ist am Donnerstagabend ein junger Autofahrer am Ortseingang von Dehausen. Der 22-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt, an seinem etwa genauso alten Auto entstand Totalschaden.

Der Audifahrer war nach Auskunft der Bad Arolser Polizei gegen 20 Uhr auf der Landesstraße 3081 aus Richtung Ammenhausen kommend in Richtung Rhoden unterwegs. Am Ortseingang von Dehausen führt der Straßenverlauf um eine Verkehrsinsel herum. Obwohl der 22-Jährige die Strecke laut Polizei häufig befährt, umfuhr er die Verkehrsinsel nicht, sondern fuhr darüber.

Dabei rissen die vorderen Steine der Insel ab, der Unterboden des Wagens wurde stark beschädigt, die Ölwanne riss auf und das Auto flog einige Meter durch die Luft. Am 21 Jahre alten A3 entstand durch den Unfall ein wirtschaftlicher Totalschaden, den die Polizei mit 6000 Euro angab. Der Schaden an der Verkehrsinsel beträgt 300 Euro. Der Abschleppdienst, der das Auto abtransportierte, beseitigte auch die ausgelaufenen Betriebsstoffe.

Die genaue Unfallursache ist nicht bekannt. Alkohol sei aber nicht im Spiel gewesen, erklärte die Polizei am Freitag. (pfa) 


In Korbach flogen kürzlich zwei Männer über einen Kreisel:
Über Kreisel, gegen Lagerhalle: Zwei Männer schwer verletzt (31.08.2017, mit Fotos)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

HERBSEN. Leichte Verletzungen hat eine 26 Jahre alte Autofahrerin bei einem Glätteunfall am Dienstagabend erlitten. Das Auto der Volkmarserin war bei Herbsen von der L 3081 abgekommen und blieb kopfüber im Flutgraben liegen.

Der Unfall passierte gegen 22 Uhr - gut eine halbe Stunde nach einem weiteren Glätteunfall bei Orpethal (112-magazin.de berichtete). Polizeiangaben zufolge war die junge Frau mit ihrem Opel Corsa auf der Landesstraße zwischen Volkmarsen und dem Stadtteil Herbsen unterwegs, als sie kurz vor Herbsen auf schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern geriet.

Der Kleinwagen kam nach rechts von der Straße ab, kippte aufs Dach und blieb im Graben liegen. Dabei zog sich die 26-Jährige leichte Verletzungen zu. Rettungskräfte lieferten sie vorsorglich ins Krankenhaus nach Warburg ein.

An dem älteren Corsa entstand laut Polizei Totalschaden von 2500 Euro. Ein Bergungsunternehmen rückte aus, zog das Fahrzeug aus dem Graben und transportierte es ab. (pfa)  


Über den vorangegangenen Unfall berichtete 112-magazin.de ebenfalls:
Schneeglätte: 19-Jährige prallt frontal gegen Baum (08.02.2017)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

DIEMELSTADT. Zu einem Verkehrsunfall kam es heute um 13.50 Uhr auf der Landesstraße 3081 bei Diemelstadt. Nach Angaben der Polizei war eine 28-jährige Korbacherin mit ihrem roten Suzuki aus Diemelstadt in Richtung Wrexen unterwegs, um nach links auf die Landesstraße 3081 abzubiegen.

Im selben Zeitraum fuhr ein 64-jähriger Mann aus Dortmund mit seinem silbernen Mitsubishi Carisma von der A 44 herunter, um sein Fahrzeug in Richtung Rhoden zu steuern. Aus bisher noch nicht geklärten Gründen übersah die Korbacherin den entgegenkommenden, vorfahrtsberechtigten Mitsubishi, so dass die beiden Autos frontal zusammen stießen.

Der Notarzt forderte einen Rettungshubschrauber an, da der Verletzungsgrad der 28-Jährigen nicht eindeutig vor Ort geklärt werden konnte. Wenige Minuten später erreichte der Kasseler Rettungshubschrauber Christoph 7 die Unfallstelle. Die Korbacherin wurde in das Klinikum nach Kassel geflogen. Ebenfalls verletzt wurde der 64-jährige Dortmunder, er wurde in das Krankenhaus nach Bad Arolsen eingeliefert.

Die beiden Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch ein Bergungsunternehmen abgeschleppt werden. Angaben zur Schadenshöhe lagen zunächst nicht vor.

Anzeige:

 

 

 

Publiziert in Polizei

RHODEN. Nach dem Zusammenstoß mit einem anderen Auto hat sich ein 51-Jähriger am Abend bei Rhoden mit seinem VW Golf überschlagen. Der Wagen blieb auf dem Dach auf der Straße liegen, der Fahrer wurde leicht verletzt.

Der Golffahrer aus Bad Arolsen befuhr am Dienstag gegen 20.45 Uhr die Landesstraße 3081 von Dehausen kommend in Richtung Rhoden. Nachdem der 51-Jährige unter der Bundesstraße hindurchgefahren war und sich dem Zubringer zur B 252 näherte, bog von dort ein 68-jähriger Mercedesfahrer aus Diemelstadt in die Landesstraße ein - ohne auf die Vorfahrt des herannahenden Golfs zu achten. Beide Fahrzeuge stießen in der Einmündung zusammen.

Nach der Kollision kam der VW Golf 6 nach links von der Fahrspur ab, geriet auf die Gegenfahrbahn, überschlug sich und blieb an einem Wegweiserschild kopfüber liegen. Der Mercedes, in dem außer dem Fahrer auch dessen Ehefrau auf dem Beifahrersitz saß, kam nach rechts von der Straße ab und blieb auf dem Grünstreifen und im Graben stehen. Beide Insassen des Daimlers blieben unverletzt.

Eine nachfolgende Autofahrerin, die den Zusammenstoß beobachtet hatte, stoppte sofort und half dem leicht verletzten Golffahrer aus seinem Wagen. Die junge Frau sicherte zudem die Unfallstelle ab und setzte den Notruf ab. "Das Verhalten der Autofahrerin war sehr vorbildlich", sagte eine Polizeibeamtin im Gespräch mit 112-magazin.de an der Unfallstelle.

Die Besatzung eines DRK-Rettungswagens aus Wolfhagen kümmerte sich um den Golffahrer und brachte ihn zur weiteren Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus nach Bad Arolsen.

Den Schaden am Golf schätzte ein Polizist auf 15.000 Euro. An dem Fahrzeug war durch den Überschlag Totalschaden entstanden. Auf einen wirtschaftlichen Totalschaden von 3000 bis 4000 Euro läuft es bei dem Mercedes des Unfallverursachers hinaus - die Reparaturkosten würden den Zeitwert des Wagens wohl übersteigen, hieß es. (pfa) 

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter
Seite 1 von 3

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige