Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Kurgast

Montag, 15 Februar 2021 10:37

Sonne stand tief - Unfall in Reinhardshausen

BAD WILDUNGEN. Ein beschädigter Bus, ein beschädigter Pkw und ein leichtverletzter Kurgast sind das Ergebnis eines Unfalls in Reinhardshausen am 14. Februar 2021.

Nach Angaben der Polizei befuhr ein 26-jähriger Mann aus Bad Wildungen am Sonntag, gegen 11.30 Uhr, mit seinem Mercedes-Benz die Straße Im Kreuzfeld aus Richtung Zum Hahnberg. Aufgrund der tief stehenden Sonne übersah der 26-Jährige beim Abbiegen einen entgegenkommenden Bus. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß zwischen der A-Klasse und dem Personentransporter, wobei ein Gesamtsachschaden von 13.000 Euro entstand.

Während der 37-jährige Busfahrer (Korbach) ohne Verletzungen davon kam, erlitt ein Fahrgast im Bus leichte Verletzungen am Kopf. Zunächst hatte es geheißen, dass keine Personen verletzt wurden. Nach dem Unfall war der 62-jährige Mann aus Nachroth (NRW)  zunächst in seine Unterkunft gegangen, dort hatte das Personal den Mann zur Untersuchung geschickt und später die Blessur bei der Polizei angezeigt.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Einen eher ungewöhnlichen Unfall mussten die Kollegen der Polizeidienststelle Bad Wildungen am Sonntag aufnehmen - ein 81 Jahre alter Gast verwechselte das Bremspedal seines Citroen mit dem Gaspedal und schoss rückwärts in die Eingangstür einer Kurklinik.

Ereignet hatte sich der Unfall am 16. Dezember gegen 15.30 Uhr, in der Günter-Hartenstein-Straße. Um seinen Berlingo besser beladen zu können, setzte der 81-Jährige mit seinem Citroen am Nebeneingang des Klinikzentrums Mühlengrund zurück, verwechselte dabei das Bremspedal mit dem Gaspedal und fuhr ungebremst in den Eingang. Dabei wurde ein dort abgestellter Elektrorollstuhl beschädigt - etwa 3000 Euro wird die Reparatur kosten.

Auch an dem Citroen selbst entstand ein geschätzter Schaden von 7000 Euro. Für 8000 Euro muss der Eingangsbereich der Klinik saniert werden. Der Gast aus Selters (Taunus) wurde nicht verletzt; sein Auto musste abgeschleppt werden. (112-magazin)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

REINHARDSHAUSEN. Mit einer Schmarre an der Tür, angeklappten Außenspiegeln, einem hochgestellten Scheibenwischerarm und einem Zettel unter dem anderen Wischer fand ein Kurgast nach fünftägiger Standzeit sein Auto vor. Die Polizei geht von zwei unterschiedlichen Vorgängen aus.

Der Kurgast aus Radbruch bei Lüneburg stellte seinen grünen VW Sharan am vergangenen Sonntagabend im Gräfin-Juliane-Weg in Reinhardshausen in der Nähe einer Klinik ab. Offenbar parkte der Mann dabei so, dass er einen Stellplatz komplett und einen zweiten teilweise belegte. Das schien zum einen jemanden geärgert zu haben, zum anderen einen bislang unbekannten Autofahrer beim Ein- oder Ausparken in Schwierigkeiten gebracht zu haben - denn der Sharan wurde angefahren.

Als der Autobesitzer am Freitag zu seinem Wagen zurückkehrte, entdeckte er eine Schramme in der Fahrertür und roten Farbabrieb des Verursachers. Unter dem Scheibenwischer klemmte ein Zettel. In der Hoffnung, der Verursacher könnte seinen Namen hinterlassen haben, nahm der Mann das Blatt Papier ab. "Warum blockieren Sie zwei Stellplätze", stand laut Polizei auf dem Notizzettel. Mit dieser Nachricht bringt die Wildunger Polizei die "Veränderungen" in Zusammenhang, die Unbekannte an dem Wagen vorgenommen hatten: Die beiden Außenspiegel waren angeklappt und ein Scheibenwischer hochgestellt.

Wegen des Schadens an der Fahrertür erstattete der Kurgast Anzeige bei der Wildunger Polizei. Die Ermittler suchen nun Zeugen, die den Unfall irgendwann im Zeitraum zwischen Sonntag und Freitag beobachtet haben und Angaben zum roten Fahrzeug des flüchtigen Verursachers machen können. Die Rufnummer der Polizei lautet 05621/70900.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige