Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Kreis Soest

Samstag, 03 August 2019 18:02

Mercedes kommt von B 251 ab - Ursache unklar

WILLINGEN/BRILON. Mit seinem blauen Mercedes Benz ist am Samstagnachmittag ein 64 Jahre alter Mann aus dem Kreis Soest von der Bundesstraße 251 abgekommen. Sowohl der Fahrer, als auch seine Beifahrerin wurden verletzt ins Krankenhaus nach Brilon transportiert.

Ereignet hatte sich der Unfall gegen 13.40 Uhr, als der 64-Jährige die Bundesstraße 251 von Brilon in Richtung Willingen befuhr. Direkt im Grenzbereich von Nordrhein-Westfalen und Hessen lenkte der Soester den Wagen nach links über die Fahrbahnmitte, durchfuhr einen Grünstreifen und nahm an der Einmündung zum Parkplatz ein Verkehrszeichen mit. Dabei wurde die Windschutzscheibe und der rechte Kotflügel demoliert und der Unterboden des Benz aufgerissen.

Glück im Unglück hatte das Paar aber dennoch, der Mercedes Benz schrappte nur wenige Zentimeter an einem starken Straßenbaum vorbei. Der nicht mehr fahrbereite Benz musste abgeschleppt werden.

Aufgenommen wurde der Unfall von Beamten der Polizeistation Korbach.

Link: Unfallstandort am 3. August 2019 auf der B 251

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

VÖHL-DORFITTER. Tödlich endete am Freitag ein Verkehrsunfall in der Ortsdurchfahrt von Dorfitter - der 30 Jahre alte Hondafahrer aus dem Landkreis Soest verstarb noch am Abend im Korbacher Krankenhaus.

Was war passiert?

Nach Polizeiangaben befuhr der Besitzer einer Honda in einer Gruppe Motorradfahrer aus Richtung Thalitter kommend die Bundesstraße 252. In der Ortsdurchfahrt von Dorfitter wollte der 30-Jährige zur vorausfahrenden Gruppe aufschließen, überholte einige Fahrzeuge und übersah am Abzweig nach Nieder-Ense einen abbremsenden VW-Touran, touchierte diesen und prallte nach links in einen entgegenkommenden Ford Transit. Dabei wurde das Motorrad völlig zerstört, auch der Kleintransporter war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Auf insgesamt 8000 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden.

Ersthelfer im Einsatz.

Nach dem Zusammenstoß wurde der 30-Jährige von Ersthelfern versorgt, bis der Notarzt die medizinische Versorgung übernahm. Anwohner kümmerten sich indes um die völlig geschockten Freunde des Warsteiners. Bei Eintreffen der Beamten und des Notarztes in der Korbacher Straße, war die Fahrbahn bereits komplett gesperrt. Aufgrund der Schwere der Verletzungen wurde der aus dem Kreis Soest kommende Biker in das Korbacher Krankenhaus transportiert. 

Feuerwehr alarmiert.

Gemeindebrandinspektor Bernd Schenk wurde um 14.06 Uhr, über die Leitstelle alarmiert, weil die Polizei auslaufende Betriebsstoffe gemeldet hatte. Mit drei Einsatzwagen rückten elf Freiwillige aus Dorfitter und Obernburg an, streuten Ölbindemittel auf die verschmutze Fahrbahn, führten Reinigungsarbeiten durch und halfen dem hinzugezogenen Sachverständigen, der zur Rekonstruktion des Unfallherganges ein Gutachten erstellen sollte.

Um 16.30 Uhr konnte die Ortsdurchfahrt durch die Polizei wieder freigegeben werden. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Korbacher Straße in Dorfitter


112-magazin.de berichtete bereits in einer Erstmeldung vom Unfall in der Ortslage von Dorfitter.

Link: Unfall in Dorfitter - Motorrad mit Autos kollidiert  (20. April 2018, mit Fotostecke)

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige