Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Krankenwagen

ALLENDORF-BATTENFELD. Aufsehen erregte am Mittwochabend ein Verkehrsunfall in Battenfeld, bei dem drei Personen leicht verletzt wurden. Es entstand Sachschaden von insgesamt 7500 Euro.

Laut Polizeiprotokoll ereignete sich am 22. Mai ein Verkehrsunfall in der Ortslage von Battenfeld. Gegen 18.50 Uhr befuhr eine 46-jährige Frau aus Battenberg mit ihrem Ford die Edertalstraße in Richtung Battenberg, um nach links in die Ringstraße abzubiegen. Dabei übersah sie die Fahrerin eines entgegenkommenden Volkswagens, sie zog ihr Fahrzeug nach links, um den Abbiegevorgang einzuleiten und stieß mit dem Ford der 23-Jährigen zusammen.

Sowohl die Fahrerin des Ford, als auch ihr 31-jähriger Beifahrer wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Ebenso erlitt die Fahrerin des Ford leichte Verletzungen. Den Sachschaden am Ford schätzt die Polizei auf 5000 Euro, der Schaden am VW beläuft sich auf 2500 Euro.  (112-magazin)

-Anzeige-





Publiziert in Polizei

KASSEL. Am frühen Dienstagmorgen ist ein Autofahrer auf der Bundesstraße 83 am Platz der Deutschen Einheit in Kassel mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem Rettungswagen zusammengekracht.

Dabei wurden der Autofahrer und die beiden Rettungssanitäter leicht verletzt. Die zur Unfallzeit im Rettungswagen transportiere 92-jährige Patientin erlitt durch den Zusammenstoß keine Verletzungen. Da beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren und Betriebsstoffe ausliefen, kam es am Morgen auf der Bundesstraße 83 zu Verkehrsbehinderungen in Richtung der Innenstadt.

Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Ost berichten, ereignete sich der Zusammenstoß gegen 5 Uhr. Der 50 Jahre alte Autofahrer aus Kassel war mit seinem 5er BMW von der Innenstadt kommend auf der Leipziger Straße unterwegs und am Platz der Deutschen Einheit, dem sogenannten großen Kreisel, auf die B 83 in Richtung Kassel-Waldau abgebogen. Vermutlich aufgrund eines medizinischen Problems war er dann mit seinem BMW nach links über die bauliche Begrenzung in der Fahrbahnmitte gefahren.

Auf der stadteinwärts führenden Gegenfahrbahn war er dann mit dem entgegenkommenden Rettungswagen zusammengestoßen. Dessen Besatzung, der 19 Jahre alte Fahrer aus dem Werra-Meißner-Kreis, sowie sein 37-jähriger Kollege aus dem Landkreis Kassel, wurde anschließend mit einem anderen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Am Rettungswagen und am BMW war jeweils ein Totalschaden entstanden. Die Sachschadenshöhe liegt voraussichtlich im Bereich mehrerer Zehntausend Euro.

Die B 83 musste wegen des Unfalls anfänglich stadteinwärts voll gesperrt und der Verkehr an der Lilienthalstraße abgeleitet werden. Im weiteren Verlauf der Abschlepp- und Reinigungsarbeiten, die gegen 9 Uhr beendet waren, lief der Verkehr in Richtung der Innenstadt nur auf einem der drei Fahrstreifen. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.  

Die weiteren Ermittlungen zu dem Unfall werden beim Polizeireviers Ost geführt. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei

BAD LIPPSPRINGE. Beim Zusammenstoß zweier Autos auf einer Kreuzung in Bad Lippspringe ist am Dienstagmittag eine Autofahrerin leicht verletzt worden.

Gegen 13.25 Uhr hatte eine 77-jährige Seatfahrerin die Steinbekestraße in Richtung Antoniusstraße befahren. Zur gleichen Zeit war eine 38-jährige Opelfahrerin auf dem Richtweg stadteinwärts unterwegs. Im Kreuzungsbereich stießen beide Autos zusammen, wobei sich die Seniorin zog leichte Verletzungen zuzog. Sie wurde zu weiteren Untersuchungen mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht.

An beiden Autos entstand Totalschaden. Beide Fahrzeuge mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden dürfte sich auf rund 10.000 Euro belaufen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei

PADERBORN. Bei einem Frontalzusammenstoß auf der Landesstraße 751 bei Haus Graffeln haben zwei Autoinsassen am Montag schwere Verletzungen erlitten.

Ein 71-jähriger Toyota Yaris Fahrer fuhr gegen 16.30 Uhr vom Kleiner Hellweg kommend in Richtung Wewelsburg. Vor ihm fuhr eine andere Autofahrerin, die nach rechts in eine Grundstückszufahrt abbiegen wollte und bremste. Der Senior setzte zum Überholen an, obwohl ihm eine 49-jährige Honda Civic Fahrerin entgegen kam.

Die Autos kollidierten mit der jeweils linken vorderen Ecke und blieben mit Totalschäden liegen. Der Toyotafahrer sowie die Hondafahrerin zogen sich schwere Verletzungen zu. Mit Rettungswagen wurden die Verletzten in Krankenhäuser nach Salzkotten und Paderborn gebracht. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei
Freitag, 07 September 2018 13:24

Fünf Verletzte bei Verkehrsunfällen im Regen

PADERBORN. Binnen einer Viertelstunde krachte es am Donnerstagnachmittag in einem Regenschauer drei Mal. Fünf Personen zogen sich dabei leichte Verletzungen zu.

Um 16.45 Uhr fuhr ein 37-jähriger Motorradfahrer auf der Halberstädter Straße zur Borchener Straße. An der Einmündung hatte sich ein langer Rückstau gebildet, der über die Einmündung der Dessauer Straße hinaus reichte. Der Kawasakifahrer fuhr an der Fahrzeugschlange vorbei. In Höhe der Dessauer Straße hatte ein Autofahrer eine Lücke im Stau gelassen. In diese wollte eine 22-jährige Opel Agila Fahrerin aus der Dessauer Straße einbiegen. Sie übersah dabei den Motorradfahrer und missachtete dessen Vorfahrt. Der Opel erfasste das Motorrad und der Motorradfahrer stürzte. Seine Maschine rutschte unter einen Jeep, mit dem ein 56-Jähriger im Stau stand.

Der Motorradfahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.  

Auf der Hermann-Löns-Straße musste eine 29-jährige Skodafahrerin kurz nach der Einmündung Auf den Bieleken verkehrsbedingt anhalten. Der hinter ihr fahrende 19-jährige Mazdafahrer fuhr auf. Seine 16-jährige Mitfahrerin zog sich leichte Verletzungen zu und kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Die Skodafahrerin erlitt ebenfalls leichte Verletzungen. Sie konnte mit ihrem drei Monate alten Baby, das auf der Rückbank gesichert war, selbständig ein Krankenhaus zur Untersuchung aufsuchen.  

Um 17.00 Uhr fuhr ein 37-jähriger Mountainbike-Fahrer auf der Salierstraße in Richtung Dr.-Rörig-Damm. Als er die schräg über die Straße verlaufenden Gleise überquerte, stürzte er und zog sich Verletzungen im Gesicht zu.

Er wurde vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei

KREUZTAL. Im Bereich einer Tankstellenzufahrt in Kreuztal-Buschhütten an der Siegener Straße kam es am Montagmittag zu einer Kollision zwischen zweier Pkw.

Bei der Kollision der zwei Pkw wurde eine Frau verletzt. Zudem entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro. Ein 65-jähriger Autofahrer hatte beim Abbiegen auf das Tankstellengelände die Kurve zu eng genommen und war dann mit einem Seat Ibiza einer 46-jährigen Frau kollidiert.

Die durch den Unfall verletzte Seat-Fahrerin wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei
Montag, 03 September 2018 12:19

Kellerbrand: Fünf Personen leicht verletzt

BIEDENKOPF. Bei einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Schulstraße am Samstagabend erlitten fünf Personen eine leichte Rauchgasvergiftung.

Alle wurden vorsorglich zur weiteren ärztlichen Behandlung in Krankenhäuser in Biedenkopf und Marburg gebracht. Bei den verletzten Hausbewohnern handelt es sich um ein 9-jähriges Mädchen, eine 13-Jährige, eine 16-Jährige, eine 36-Jährige sowie einen 19 Jahre alten Mann. In dem Haus sind 14 Personen amtlich gemeldet.

Von den Rettungskräften konnten zwölf Personen angetroffen und evakuiert werden. Die Ermittlungen zur Brandursache in dem Kellerraum, der teilweise auch als Aufenthaltsraum genutzt wird, dauern an. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung haben sich bisher nicht ergeben.

Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 4000 Euro. Das Haus ist weiterhin bewohnbar. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei

SIEGEN. Ein 81-jähriger Audi-Fahrer befuhr am Donnerstag um 15 Uhr in Neunkirchen die Frankfurter Straße und geriet dabei aus noch ungeklärten Gründen in den Gegenverkehr.

Ein ihm dort entgegenkommender VW Touareg Fahrer konnte trotz eines spontanen Ausweichmanövers einen Zusammenprall der beiden Fahrzeuge nicht mehr verhindern. Der bei dem Unfall verletzte Senior wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Siegen gebracht. Beide Fahrzeuge waren unfallbedingt nicht mehr fahrbereit.

Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von über 15.000 Euro. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei

MARSBERG. Am Mittwoch wurden bei einem Verkehrsunfall auf der Bredelarer Straße drei Menschen verletzt.

Ein 62-jähriger Marsberger fuhr um 17.25 Uhr mit seinem Auto auf der Rennuferstraße. Als er nach links auf die Bredelarer Straße einbog, kam es zum Zusammenstoß mit dem Auto eines 47-Jährigen. Bei dem Unfall erlitt die ebenfalls 62-jährige Beifahrerin des Marsbergers schwere Verletzungen. Die beiden Autofahrer wurden leicht verletzt.

Alle drei Personen wurden durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die nicht mehr fahrbereiten Autos mussten abgeschleppt werden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei

LICHTENAU. Bei einem Alleinunfall auf der Lange Straße sind am Dienstagabend zwei Autoinsassen verletzt worden. 

Gegen 19.40 Uhr fuhr ein 24-jähriger BMW-Fahrer auf der Langestraße in Richtung Kleinenberg. Kurz nach der scharfen Kurve am Ortseingang aus Richtung Paderborn kam der Wagen nach links von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum.

Der junge Fahrer zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu, seine 22-jährige Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen. Zudem entstand an dem 3er BMW ein wirtschaftlicher Totalschaden. 

Beide wurden nach notärztlicher Versorgung am Unfallort mit Rettungswagen in Krankenhäuser nach Paderborn gebracht. Als Unfallursache wird ein Sekundenschlaf vermutet. Die Polizei beschlagnahmte auf Anordnung der Staatsanwaltschaft den Führerschein des 24-Jährigen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei
Seite 1 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige