Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Kotflügel

Donnerstag, 11 Juni 2020 10:14

Parkrempler verursacht leichten Blechschaden

DIEMELSTADT-RHODEN. Richtig verhalten hat sich am gestrigen Mittwoch ein 78-jähriger Mann aus Diemelstadt. Er befuhr mit seinem Hyundai gegen 9.15 Uhr die Landstraße ortseinwärts und wollte seinen Pkw in Höhe der Hausnummer 26 rechts auf dem Haltestreifen parken. Beim Einfahren in die Parklücke geriet der 78-Jährige mit seinem Hyundai zu weit nach rechts und touchierte den linken Kotflügel eines bereits geparkten VW-Golf. Umgehend rief der Senior die Polizei in Bad Arolsen an und meldete den Parkrempler.

Sekunden später stieg eine 50-jährige Frau aus dem blauen Golf aus, beide warteten auf die Polizei, die den Schaden aufnahm. Während an dem Hyundai kein Schaden entstanden war, wird die Reparatur an Golf der Frau aus Söhrewald (Landkreis Kassel) etwa 200 Euro kosten. (112-magazin)

-Anzeige-






 

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 26 September 2019 18:10

Auto auf Viessmann-Parkplatz zweimal beschädigt

ALLENDORF (Eder) Ein Unbekannter beschädigte am Dienstagmorgen das Auto einer Frau auf dem Parkplatz des Viessmann Werks 2 in Allendorf. Da dies nicht der erste Vorfall war, erstattete die Frau aus der Gemeinde Burgwald am Mittwochabend Anzeige bei der Polizei in Frankenberg.

Die Geschädigte stellte ihren schwarzen Renault Modus am Dienstag gegen 5.30 Uhr auf dem Parkplatz des Viessmann Werks 2 in Allendorf/Eder an der Beetwiese ab. Als sie gegen 9.45 Uhr zu ihrem Auto zurückkam, stellte sie fest, dass sich eine etwa 15 mal 15 cm große Beschädigung an einem Kotflügel befand, die vermutlich von einem Tritt stammt. Der Sachschaden beträgt etwa 1000 Euro.

Bereits am Montag, 2. September, beschädigte ein Unbekannter das Auto der Frau aus dem Burgwald. Der Renault parkte in der Zeit von 10.00 bis 14.00 auf dem gleichen Parkplatz. Ein Unbekannter hatte in dieser Zeit den Spiegel abgetreten und dadurch einen Schaden von etwa 250 Euro verursacht.

Hinweise, die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizeistation Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei
Donnerstag, 15 November 2018 07:20

Unfallflucht im Ermighäuser Weg

KORBACH. Erneut kam es in der Kreisstadt zu einer Verkehrsunfallflucht - die Polizei sucht Zeugen.

Ereignet hatte sich der Fall  am Dienstag, 13. November 2018 in der Zeit zwischen 8 Uhr und 8.50 Uhr, wie die Polizei in einer Presseerklärung mitteilte. Dort war auf dem Parkplatz hinter der dortigen Praxis Dr. Rein, im Ermighäuser Weg 3 ein schwarzer Opel Insignia ordnungsgemäß vorwärts geparkt worden.

In diesem Zeitraum wurde durch ein anderes Kraftfahrzeug der Opel im hinteren, linken Kotflügelbereich und der Stoßstange beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich in unbekannte Richtung, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern.

Zeugen oder Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 zu melden. (112-magazin)

Anzeige:


Publiziert in Polizei

FRANKENBERG / BATTENBERG / HOLZHAUSEN / LÖHLBACH. Vier Autos sind im Dienstbezirk der Frankenberger Polizei mutwillig beschädigt worden. Die Unbekannten stachen an drei Fahrzeugen Reifen platt und traten an einem vierten Auto einen Außenspiegel ab. In einen Kotflügel dieses Autos wurde auch eine Delle getreten.

Frankenberg: Eine 19-jährige Frankenbergerin parkte ihren silbergrauen Toyota Auris am frühen Montagmorgen um 1.55 Uhr in der Bahnhofstraße in der Nähe der Einmündung zur Straße Am Hain. Als sie eine Stunde später wieder zu ihrem Auto kam, waren zwei Reifen platt - Unbekannte hatten sie zerstochen.

Battenberg: Eine 32-jährige Frau aus Burgwald parkte ihren braunen Porsche Boxster 987 am Samstagabend um 22.30 Uhr in Battenberg auf dem Parkplatz eines Hauses Am Herrenacker. Am Sonntagnachmittag bemerkte sie um 16.40 Uhr, dass beide Reifen auf der Fahrerseite zerstochen worden waren. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Holzhausen: Ein 65-Jähriger aus Holzhausen parkte seinen Mazda am Freitagabend um 17.30 Uhr auf einem Abstellplatz vor seinem Haus in der Straße Am Naugarten. Vermutlich in der Nacht stach ein Unbekannter einen Reifen platt. Der 65-Jährige entdeckte die Tat am Samstagmorgen gegen 10 Uhr.

Löhlbach: Eine 23-Jährige aus der Wesestraße hörte am späten Samstagabend um 23 Uhr laute Geräusche auf ihrem Hof. Am Sonntagvormittag stellte sie dann fest, dass ein Unbekannter einen Außenspiegel ihres schwarzen Opel Corsa abgetreten und auch eine Delle in den rechten Kotflügel getreten hatte. Der Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Hinweise in allen Fällen erbittet die Frankenberger Polizei, die unter der Rufnummer 06451/7203-0 zu erreichen ist.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

WALDECK. Nach einer Unfallflucht in der Pfeifenstraße in Waldeck, bei der ein Schaden von 2500 Euro an einem gerammten Anhänger enstanden ist, sucht die Korbacher Polizei den bislang unbekannten Verursacher. Er müsste unterwegs sein mit einem stark beschädigten Opel, Baujahr 2006.

Die Polizei kann den Fahrzeugtyp relativ genau eingrenzen, weil ein Kotflügel und zahlreiche Fahrzeugteile des Flüchtigen an der Unfallstelle zurückblieben. Demnach handelt es sich um einen schwarzen Opel, vermutlich einen Astra, der im Jahr 2006 vom Band lief.

Kotflügel bleibt an Unfallort liegen
Der unbekannte Fahrer eines solchen Wagens befuhr in der Nacht zu Freitag in der Zeit zwischen 3 und 4.30 Uhr die Pfeifenstraße in Waldeck und rammte aus unbekannten Gründen einen am rechten Straßenrand ordnungsgemäß abgestellten Autoanhänger. Dieser wurde durch den Anstoß zwei Meter nach vorn katapultiert. Nach dem Zusammenstoß machte sich der Unbekannte aus dem Staub. Der bei dem Unfall abgerissene rechte vordere Kotflügel blieb zurück. "Auch zahlreiche weitere Fahrzeugteile verblieben am Unfallort", sagte ein Polizeibeamter der zuständigen Korbacher Station.

Die Ermittler suchen nun zum einen Zeugen, die Angaben über den Unfall selbst machen können, aber auch Personen, denen ein schwarzer Opel mit abgerissenem Kotflügel aufgefallen ist. Wer Angaben machen kann, meldet sich unter der Rufnummer 05631/971-0 auf der Wache in Korbach.


In der Pfeifenstraße in Waldeck hatte es Mitte Januar gebrannt:
Wohnhausbrand knapp verhindert (16.01.2013, mit Video und Fotos)

Um Unfallfluchten ging es auch bei der Vorstellung der Verkehrsunfallstatistik an diesem Mittwoch:
Zahl der Unfalltoten im Kreis fast verdoppelt (29.05.2013, mit Fotos)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Montag, 30 Juli 2012 11:39

Tiefe Dellen in Kotflügel geschlagen

BOTTENDORF. Seinen Besuch in Burgwald wird ein Mann aus einem Vöhler Ortsteil so schnell nicht vergessen: Unbekannte haben tiefe Dellen in einem Kotflügel seines Peugeots hinterlassen. Schaden: 1000 Euro.

Der 21-jährige Mann aus einem Vöhler Ortsteil hatte seinen schwarzen Peugeot 206 am Samstagabend um 21 Uhr im Wickersdorfer Ring in Bottendorf abgestellt, wie Polizeisprecher Volker König am Montag berichtete. Als der Autobesitzer am Sonntagmorgen um 5 Uhr wieder zu seinem Auto kam, war ein Kotflügel beschädigt: Unbekannte hatten ganz mehrere tiefe Dellen ins Blech geschlagen. Der Sachschaden beläuft sich laut König auf etwa 1000 Euro.

Die zuständige Frankenberger Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die Angaben zu dem oder den Tätern machen können. Hinweise sind erbeten unter der Telefonnummer 06451/7203-0.

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 11 Januar 2012 08:34

Unbekannter malträtiert Golf mit Fußtritt

SARNAU. Höchstwahrscheinlich durch einen gezielten Tritt beschädigte ein Unbekannter den linken vorderen Kotflügel eines anthrazitfarbenen VW Golf III. Es entstanden eine Beule und Kratzer - und somit ein Schaden in Höhe von mindestens 400 Euro.

Die Tat ereignete sich vermutlich am Sonntag, 8. Januar, gegen 4.40 Uhr. Der Golf stand zu dieser Zeit in der Alten Weinstraße am
Fahrbahnrand vor dem Haus 5. Hinweise zu entsprechenden Beobachtungen bitte an die Polizei Marburg unter Telefon 06421/406-0. (ma)

Publiziert in MR Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige