Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Kompletträder

Mittwoch, 29 Januar 2020 10:17

Bergheim: 16 Kompletträder gestohlen

EDERTAL. Am letzten Wochenende entwendeten Unbekannte 16 Kompletträder aus Aluminium an vier Neuwagen des Autohauses "Löwen-Automobile" in Bergheim. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Diebstahl wurde am Montagmorgen festgestellt, die Tatzeit liegt zwischen Samstagabend und Montagmorgen. Die Täter begaben sich auf das Gelände des Autohauses in der Schloßstraße, hoben insgesamt vier Autos an und schraubten die Räder ab. Zum Abtransport benutzten sie wahrscheinlich ein geeignetes Fahrzeug.

Die Polizeistation Bad Wildungen sucht Zeugen. Hinweise werden unter der Tel. 05621/70900 entgegengenommen.(ots/r)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei
Dienstag, 14 November 2017 08:10

Twiste: Acht Kompletträder aus Garage geklaut

TWISTETAL-TWISTE. Anscheinend für den nächsten Sommer vorgesorgt, haben Reifendiebe am vergangenen Wochenende - die Täter nahmen acht Kompletträder aus einer verschlossenen Garage mit.

Zugetragen hat sich der Einbruchsdiebstahl nach Angaben von Kriminalhauptkommissar Dirk Richter in der Zeit von Freitag 15 Uhr, bis Samstag 11.30 Uhr, in der Straße Am Burghardsberg in Twistetal-Twiste. 

Um an das Diebesgut zu gelangen, öffneten die Täter gewaltsam die verschlossene Garage und entwendeten vier Reifen der Größe 205/55 R16 der Marke Uniroyal auf Stahlfelgen und vier weitere Reifen der Größe 195/65 R15 auf Alufelgen. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 400 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 entgegen.

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Montag, 03 April 2017 21:16

Reifen geklaut und ersetzt

KORBACH. Alle vier Reifen eines BMW 320 xDrive sind in der Nacht zu Montag in der Zeit zwischen Mitternacht und 1 Uhr in Korbach auf dem Gelände eines Autohauses an der Briloner Landstraße entwendet worden.

Die Täter montierten sämtliche Reifen ab und setzten das Fahrzeug auf Altreifen ab. Den Metallzaun des Autohauses hatten sie vom Nachbargrundstück aus überwunden, indem sie von beiden Seiten des Zauns Europaletten aufstapelten.

Bei dem Diebesgut handelt es sich um silberfarbene 19 Zoll M-Leichtmetallräder. Der Gesamtschaden beträgt 3800 Euro. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise erbittet die Polizeistation in Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0. (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Zwölf Kompletträder, also Reifen auf Felgen, hat ein Unbekannter vom Gelände eines Autohändlers in Bad Wildungen gestohlen. Die Polizei geht von nur einem Täter aus - offenbar wegen entsprechender Fußspuren im Schnee.

Der bestohlene Autohändler ist ansässig in der Straße An der Ense am südlichen Stadtrand. Von einem in der Odershäuser Straße gelegenen frei zugänglichen Gelände des Händlers verschwanden vermutlich in der Nacht zu Dienstag drei Reifensätze für einen Opel Tigra, einen Audi A3 und einen Ford S-Max. Vermutlich war es nur ein Dieb, der im Laufe der Nacht mit seinem Fahrzeug auf den Hof unterhalb des Sportplatzes fuhr. Dort rollte er dann die Reifensätze mit Aluminiumfelgen zu seinem Fahrzeug und lud sie ein. Die Reifensätze waren zuvor ungesichert im Außengelände gelagert worden. Angaben zu den Herstellern oder zum Wert der Beute machte die Polizei nicht.

Die Wildunger Polizei ist auf der Suche nach möglichen Zeugen oder Personen, denen die genannten Kompletträder angeboten wurden. Hinweise nimmt die Polizeistation in Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/7090-0 entgegen. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Weil sie möglicherweise gestört wurden, sind unbekannte Räderdiebe am frühen Donnerstagmorgen ohne Beute geflüchtet. Die Täter wollten an mindestens drei Autos die Reifen auf Alufelgen abmontieren.

Die unbekannten Diebe kamen irgendwann in der Zeit von 2.35 Uhr bis 4 Uhr zu einem Autohaus in der Briloner Landstraße in Korbach. An drei Fahrzeugen des Herstellers BMW, die auf dem Außengelände zum Verkauf standen, hatten sich die Täter bereits zu schaffen gemacht: Als ein Mitarbeiter einer Securityfirma um 4 Uhr auf das Gelände kam, sah er zum Aufbocken der Autos bereit gelegte Steine, und informierte die Polizei.

An drei Autos waren zudem bereits die Radmuttern gelöst. Letztlich waren die Täter ohne Beute geflüchtet. "Vielleicht wurden sie bei der Tatausführung gestört", sagte am Donnerstag Polizeisprecher Volker König. Seine Kollegen der Polizeistation in Korbach suchen nach möglichen Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05631/971-0 zu melden. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Dienstag, 27 Dezember 2016 11:29

Kassel: Räderdieb festgenommen, Komplize flüchtet

KASSEL. Einen mutmaßlichen Räderdieb hat die Polizei am frühen Dienstagmorgen in Waldau festgenommen. Mindestens einem Komplizen gelang die Flucht, die Fahndung der Polizei blieb bislang ergebnislos.

Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes nahm am frühen Dienstagmorgen gegen 1.30 Uhr mindestens zwei Gestalten wahr, die auf dem Gelände eines Autohauses an der Falderbaumstraße zwischen abgestellten Fahrzeugen umherschlichen und sich immer wieder hinter den Autos versteckten. Zuvor müssen die unbekannten Täter den etwa zwei Meter hohen Zaun überklettert haben.

Schon bei seinen ersten Beobachtungen sah der Wachmann, dass eine der beiden Personen einen Radschlüssel dabei hatte. Offensichtlich hatten es die Täter wieder einmal auf Kompletträder von Neufahrzeugen abgesehen. Beim Eintreffen der Funkstreifen des Polizeireviers Ost und der Wachpolizei konnten keine fremden Personen mehr auf dem Gelände festgestellt werden. Die Wachpolizisten entdeckten kurze Zeit später einen in einem Wendehammer abgestellten weißen VW Golf, in dem eine Person saß. Bei der Überprüfung der Person und des Fahrzeugs fanden sie einen Radschlüssel mit den entsprechenden Steckschlüsseln für Radschrauben. Den dringend Tatverdächtigen, einen 28-Jährigen aus Kassel, nahmen sie vorläufig fest.

Zu eventuellen Mittätern machte er in seiner Vernehmung keine Angaben. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen weißen VW Golf 4 mit einem sehr lauten Auspuff. Nach den erforderlichen polizeilichen Maßnahmen entließen die Beamten den 28-Jährigen auf freien Fuß. Er muss sich nun wegen versuchten Diebstahls an Fahrzeugen und Hausfriedensbruchs verantworten.

Beschreibung des flüchtigen Komplizen
Der zweite Täter soll etwa 30 Jahre alt sein und eine schwarze Mütze und weiße Turnschuhe getragen haben. Die zuständigen Ermittler des Polizeireviers Ost bitten Zeugen, die Hinweise zu weiteren Tätern oder zu dem VW Golf geben können, sich bei der Kasseler Polizei unter der Rufnummer 0561/9100 zu melden. (ots/pfa)   

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Mittwoch, 30 November 2016 08:23

Löhlbach: Schon wieder Kompletträder gestohlen

LÖHLBACH. Erneut sind im Landkreis Reifen auf Felgen gestohlen worden, während die Kompletträder für kurze Zeit unbeaufsichtigt auf einem Grundstück lagen. Im aktuellen Fall bittet die Frankenberger Polizei um Zeugenhinweise.

Tatort in diesem Fall ist die Wesestraße sind am nördlichen Ortsrand von Löhlbach. Dort verschwanden am vergangenen Samstag vier Sommerreifen der Dimension 195/60/R16, montiert auf Mercedes-Alufelgen. Unbekannte Diebe müssen sie in einer kurzen Zeitspanne von nur 15 Minuten gestohlen haben.

Der Besitzer der Kompletträder hatte die Sommerreifen um 14.30 Uhr zum Reinigen aus der Garage geholt und auf seinem frei zugänglichen Hof aufeinandergestapelt. Kurze Zeit später waren die Reifen verschwunden. Die Polizei, die keine Angaben zum Wert der Räder machte, ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/7203-0 entgegen.

Ähnliche Fälle in Giflitz und Sachsenhausen
Im November wurden zweimal in jeweils kurzen Zeiträumen Kompletträder gestohlen. Bei den Taten in Giflitz und Sachsenhausen war in beiden Fällen ein weißer Transporter mit Kasseler Kennzeichen beobachtet worden. Ob ein Zusammenhang zwischen allen drei Fällen besteht, ist unklar. Angesichts der Fälle appelliert die Polizei, keine wertvollen Gegenstände wie Reifensätze auf offen zugänglichen Grundstücken unbeaifsichtigt liegen zu lassen, auch wenn dies - wie in allen hier genannten Fällen nur für einen kurzen Zeitraum ist. (ots/pfa) 


Ende Oktober wurden mehrere Reifen auf Felgen bei einem Autohändler in Löhlbach geklaut:
Kompletträder geklaut, 20.000 Euro Schaden (25.10.2016)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 16 November 2016 16:01

Wieder weißer Kastenwagen: Kompletträder gestohlen

SACHSENHAUSEN. Erneut ist im Zusammenhang mit einem Diebstahl ein weißer Kastenwagen mit Kasseler Kennzeichen im Kreisgebiet aufgefallen: Wie bei einem vorangegangenen Fall in Giflitz wurden am Mittwoch auch in Sachsenhausen vier Kompletträder mit Sommerbereifung entwendet.

Eine 64-jährige Frau aus Sachsenhausen hatte die Reifen gewechselt und gewaschen. Zum Trocknen standen sie am Mittwochmittag auf dem Hof in der Forststraße. Gegen 12.50 Uhr bemerkte die Frau einen weißen Kastenwagen mit Kasseler Nummernschild. Er hielt an, zwei Männer stiegen aus, luden die Kompletträder in den Transporter und flüchteten.

Bereits Anfang November wurden in Giflitz vier Kompletträder gestohlen (wir berichteten, hier klicken). Eine Frau hatte damals beobachtet, dass zwei Männer die Räder in einen weißen Kastenwagen luden. Ob es sich in beiden Fällen um dieselben Täter handelt, muss noch ermittelt werden.

Die Polizei ist auf der Suche nach möglichen Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 entgegen. (ots/pfa) 

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

EDERTAL. Bislang unbekannte Schrottsammler kommen als Verdächtige für zwei Diebstähle in der Gemeinde Edertal in Frage, die bei der Polizei in Bad Wildungen angezeigt wurden: in einem Fall wurden Kompletträder gestohlen, im anderen ein Gullydeckel.

Der erste Fall trug sich am vergangenen Freitag, 4. November, in Giflitz zu. Dort wechselte ein 62-jähriger Mann aus der der Straße Das Kannfeld die Reifen an seinem Wagen. Die abmontierten Sommerreifen ließ er von 15.30 bis 15.45 Uhr unbeaufsichtigt vor seiner Garage liegen. Diese kurze Zeitspanne genügte den Dieben, um die Kompletträder zu stehlen. Die vier gestohlenen Sommerreifen der Marke Fulda, Typ Sport Control 225/55R16, waren auf Alu-Felgen montiert. Eine Nachbarin beobachtete, dass zwei Männer die Räder in einen weißen Kastenwagen luden. Dabei handelt es sich vermutlich um Schrottsammler, denn an der Fahrzeugseite soll sich ein großes "A" (Abfall) befunden haben.

Auch bei einem weiteren Diebstahl an diesem Donnerstag in Wellen kommen Schrotthändler in Frage. Eine Zeugin beobachtete morgens um 8 Uhr im Bonifatiusweg, wie ein Mann einen Gullideckel aus seinem Lager hob und in einen weißen Transporter mit KS-Kennzeichen warf.

Ob es sich in beiden Fällen um dieselben Täter handelt, muss noch ermittelt werden. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/7090-0 entgegen. (ots/pfa) 

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

LÖHLBACH. Die hochwertigen AMG-Kompletträder zweier Mercedes-Fahrzeuge haben unbekannte Diebe in Löhlbach gestohlen. Die offenbar professionellen Täter beschädigten die Autos zudem und sorgten so für einen Gesamtschaden von rund 20.000 Euro.

Der Inhaber eines Autohauses in der Straße Zum Hagen am westlichen Ortsrand von Löhlbach bemerkte den Diebstahl am Montagmorgen um 6 Uhr: Unbekannte Diebe hatten im Laufe der Nacht an zwei Fahrzeugen sämtliche Felgen mit Reifen abmontiert und gestohlen.

Die Diebe hatten es auf AMG-Alufelgen, 20 Zoll, abgesehen und waren gut vorbereitet. Bei einem zum Verkauf bereit stehenden Gebrauchtwagen des Typs Mercedes ML 63 AMG besprühten die Diebe sämtliche Scheiben und Lampen mit schwarzem Lack. "Damit sollte vermutlich im Falle einer Alarmauslösung der optische Alarm des Fahrzeuges außer Kraft gesetzt werden", sagte am Dienstag Polizeisprecher Volker König. Anschließend bockten sie das Fahrzeug auf Steine und demontierten alle vier Räder. Bei einem Kundenfahrzeug gingen sie ähnlich vor. Auch hier wurde der Mercedes auf Steine gebockt und alle vier Reifen abmontiert und gestohlen.

Bevor die Diebe verschwanden, stürzten sie die Fahrzeuge von den Steinen, so dass an beiden Autos Schäden am Unterboden und den Türschwellern entstand.

Die Polizei ist auf der Suche nach möglichen Zeugen. Hinweise erhofft sich die Polizeistation Frankenberg, Telefon 06451/7203-0. (ots/pfa)  


Erst in der vergangenen Woche berichtete die Polizei über den Diebstahl von AMG-Rädern in Frankenberg:
Komplett weg: AMG-Kompletträder für 3600 Euro abmontiert (19.10.2016)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 5

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige