Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Knipschildstraße

BAD AROLSEN/KORBACH. Ein in Bad Arolsen als gestohlen gemeldeter VW Passat ist in Korbach wieder aufgetaucht: Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Wagen nicht geklaut worden, sondern vom Fahrer selbst am späteren Fundort abgestellt worden war.

Nach einer entsprechenden Strafanzeige der Fahrzeughalterin veröffentlichte die Pressestelle der Polizeidirektion am Mittwoch einen Öffentlichkeitsaufruf: Darin baten die Ordnungshüter um Mithilfe bei der Suche nach dem vermeintlich Anfang Juli am Arolser Bahnhof abgestellten VW Passat. Noch am Tag der Veröffentlichung meldete sich ein Leser von 112-magazin.de bei der Polizei: Der Anwohner der Korbacher Knipschildstraße gab an, der gesuchte Wagen mit dem von der Polizei veröffentlichten Kennzeichen stehe in der Nähe seines Hauses am Fahrbahnrand.

Die Polizei fuhr zur genannten Anschrift, wo der zur Fahndung ausgeschriebene Passat noch immer stand. Die Beamten, die keinerlei Aufbruchspuren entdeckten, stellten den verschlossenen Wagen sicher und ließen ihn abschleppen. Wie Polizeisprecher Volker König am Freitag auf Anfrage von 112-magazin.de erklärte, habe sich bei den weiteren Ermittlungen herausgestellt, dass das Auto überhaupt nicht geklaut worden war. "Der Fahrzeugnutzer hatte fälschlicherweise angenommen, das Auto am Arolser Bahnhof abgestellt zu haben. Tatsächlich aber hatte der Mann das Fahrzeug in der Knipschildstraße in Korbach geparkt", erklärte der Polizeisprecher. Wie der Fahrer dies hatte vergessen können, konnte sich König nicht erklären. Eine Straftat jedenfalls liege nicht vor. (pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 08 September 2016 16:14

Autos geknackt, Navis geklaut: 31.000 Euro Schaden

KORBACH. Einen geschätzten Gesamtschaden von 31.000 Euro haben vermutlich organisierte Täter verursacht, als sie in mehreren Korbacher Straßen vier Autos knackten und die fest eingebauten Navigationsgeräte entwendeten.

Die Täter schlugen in der Nacht zu Donnerstag in der Knipschildstraße, in der Enser Straße, in der Clara-Rudolph-Straße und in der Goethestraße zu. In der Clara-Rudolph-Straße handelte es sich um einen VW Passat CC und in der Enser Straße um eine BMW-Limousine der 5er-Reihe. Bei diesem Fahrzeug wurde das Fahrertürschloss aufgebrochen, bei dem Passat ist die genaue Vorgehensweise der Täter noch unbekannt. An den anderen beiden Tatorten handelte es sich jeweils um einen BMW X5, bei denen die hintere Seitenscheibe eingeschlagen wurde.

Aus allen vier Fahrzeugen entwendeten die Täter die fest eingebauten Navigationsgeräte. Die Polizei geht von organisierten Tätern aus. Der Sachschaden an allen Fahrzeugen beträgt 22.000 Euro, der Wert der Navigationsgeräte liegt bei insgesamt 9000 Euro.

Die Korbacher Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, denen in der Nacht in den genannten Straßen verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind. Wer Hinweise geben kann, der wird gebeten, sich mit den Ermittlern unter der Telefonnummer 05631/971-0 in Verbindung zu setzen. (ots/pfa)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Beim Abflämmen von Unkraut mit einem Gasbrenner ist am Donnerstagabend eine Grundstückshecke in der Knipschildstraße in Korbach in Brand geraten. Größerer Schaden entstand nicht.

Ein Anwohner im unteren Teil der Knipschildstraße wollte eigenen Angaben zufolge am Abend dem Unkraut auf einem Weg neben seinem Grundstück zu Leibe rücken und benutzte dazu einen Gasbrenner. Beim Abflämmen seien auch am Boden liegende Nadeln seiner Hecke in Brand geraten, sagte der Korbacher gegenüber 112-magazin.de. Das Feuer sei gegen 19.15 Uhr schließlich auf die Hecke übergegriffen.

Mit einem Gartenschlauch unternahmen der Mann und ein Nachbar eigene Löschversuche, wenige Augenblicke später traf auch die alarmierte Feuerwehr in der Knipschilstraße ein. Mit der Schnellangriffseinrichtung des Tanklöschfahrzeugs löschten die Einsatzkräfte den Brand vollständig ab und wässerten die Hecke an der betroffenen Stelle gründlich. Schon wenig später war der Einsatz beendet, die Freiwilligen kehrten zum Stützpunkt am Südring zurück.


Link:
Feuerwehr Korbach

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr
Freitag, 13 Juli 2012 20:58

Einbrecher klauen Laptop und Play-Station

KORBACH. Einen tragbaren Computer und eine Play-Station haben unbekannte Einbrecher aus einem Haus in der Knipschildstraße gestohlen. Die Täter durchsuchten sämtliche Räume des Einfamilienhauses.

Die bislang nicht bekannten Dunkelmänner schlugen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zu, wie es im Polizeibericht von Freitag vermerkt ist. Die Einbrecher gingen an die Rückseite des Einfamilienhauses in der Knipschildstraße und stiegen durch ein aufgebrochenes Fenster in das Haus ein.

Auf der Suche nach Wertsachen wurden sämtliche Räume, Schränke und Schubladen durchwühlt. Dabei fielen dem oder den Einbrechern verschiedene Geräte wie eine Play-Station oder ein Laptop in die Hände. Der Gesamtschaden wird auf mehr als 1000 Euro geschätzt. Hinweise auf den oder die Täter sowie zum Verbleib der Beute erbittet die Kriminalpolizei in Korbach, Telefon 05631/971-0.

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige