Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Kiosk

AFFOLDERN. Ein Kiosk-Mitarbeiter hat zwei Einbrecher auf frischer Tat ertappt. Die beiden Unbekannten verpassten dem 64-Jährigen einen Schlag gegen den Kopf und flüchteten zu Fuß.

Die unbekannten Täter wollten am frühen Sonntagmorgen um 4.10 Uhr in einen Kiosk am Info-Point bei Affoldern einbrechen, wurden dort aber von einem Mitarbeiter überrascht. Der 76-jährige Kiosk-Betreiber war trotz der frühen Uhrzeit bereits mit einem 64-jährigen Mitarbeiter am Kiosk. Während sich der 76-Jährige im Kiosk aufhielt und die Eingangstür hinter sich verschlossen hatte, arbeitete der Mitarbeiter draußen an einem Container. Um 4.10 Uhr erschienen plötzlich zwei maskierte Männer und versuchten, die verschlossene Eingangstür mit mehreren Fußtritten zu öffnen. Sie scheiterten jedoch.

Durch den Lärm aufmerksam geworden, eilte der 64-Jährige zur Eingangstür und traf dort unvermittelt auf die beiden maskierten Langfinger. "Diese fackelten nicht lange, schlugen dem Mann gegen den Kopf und flüchteten", sagte am Montag Polizeisprecher Volker König. Vorsorglich wurde der Mitarbeiter mit dem Rettungswagen später zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gefahren, ist aber inzwischen wieder wohlauf.

Die beiden Langfinger flüchteten unerkannt zu Fuß in Richtung Affoldern. Sie waren dunkel gekleidet und mit Strickmasken maskiert. Einer der Diebe wird als auffallend groß beschrieben. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise erhofft sich die Kriminalpolizei in Korbach, Telefon 05631/971-0.

Publiziert in Polizei
Montag, 05 März 2012 14:40

Zigarettenspur verfolgt, Einbrecher gefasst

BAD AROLSEN. Es hat ein bisschen was von Hänsel und Gretel: Polizisten sind einer Spur aus (geklauten) Zigaretten gefolgt und haben so einen Kiosk-Einbrecher gefasst. Dem Komplizen gelang die Flucht.

Ein Zeitungsausträger bemerkte am frühen Sonntagmorgen um 2.45 Uhr eine aufgebrochene Eingangstür an einem Kiosk in der Schlossstraße und verständigte sofort die Polizei. Die Streife stellte dann fest, dass Einbrecher eine Scheibe der Eingangstür eingeworfen hatten. Durch diese Öffnung waren die Diebe in den Kiosk gekrochen, wo sie etwa 20 Stangen Zigaretten und Wechselgeld erbeuteten. Bei ihrer Flucht verloren sie dann aber mehrere Stangen und auch einzelne Schachteln. Diese führten die Beamten schließlich auf die Spur der Diebe.

Unweit des Kiosks fanden sie in einem Gebüsch an einem Fußweg ein Depot mit den gestohlenen Zigaretten. Sie legten sich auf die Lauer und mussten auch nicht lange warten. Um 3.40 Uhr näherten sich zwei dunkle Gestalten dem Zigarettenversteck. Als sie von den Beamten angesprochen wurden, flüchteten sie sofort. Einer der beiden konnte aber nach kurzer Verfolgung festgenommen werden. Bei der Festnahme leistete er Widerstand, der aber mit dem Schlagstock gebrochen werden konnte. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 18-jährigen jungen Mann aus Korbach, der bei der Polizei bereits hinlänglich bekannt ist.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Korbacher wieder auf freien Fuß gesetzt, er muss sich aber demnächst wegen des Einbruchs vor Gericht verantworten. Bei einer Verurteilung erwartet ihn eine empfindliche Haftstrafe. Die Ermittlungen zum Komplizen dauern laut Polizeisprecher Volker König noch an.

Publiziert in Polizei
Montag, 07 November 2011 12:59

Einbrecher in Vereinsheim und Kiosk

KORBACH. Zwei Einbrüche und einen Einbruchsversuch in einer Nacht hat die Korbacher Polizei am Wochenende verzeichnet. In der Nacht zu Sonntag schlug ein Unbekannter zweimal auf dem Sportgelände auf der Hauer zu. In der Kleingartenanlage am Rhenaer Weg scheiterte der Versuch einzusteigen jedoch.

Eine Scheibe des TSV-Vereinsheims in der Karpatenstraße schlug ein Einbrecher in der Zeit von Samstagabend, 21.30 Uhr, bis Sonntagmorgen, 8 Uhr, ein. In einem Schreibtisch im Büro wurde der Täter fündig und erbeutete eine Geldkassette mit Bargeld. Ein aufmerksamer Platzwart fand die leere Kassette dann am nächsten Morgen auf dem Sportplatzgelände. Auch in den Kiosk war der Unbekannte eingebrochen. Er überwand die Rollladensicherung, schob das Rollo nach oben und stieg in Kiosk und Kühlhaus ein. Ob er auch hier Beute machte, steht bislang noch nicht fest.

Auch ein dritter Einbruch in der gleichen Nacht dürfte auf das Konto des Einbrechers gehen. Im selben Tatzeitraum versuchte er mit einem Hebelwerkzeug einen Fensterladen am Vereinsheim des Kleingärtnervereins im Rhenaer Weg aufzuhebeln, was aber misslang. Von weiteren Versuchen ließ der Einbrecher ab und flüchtete ohne Beute.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Wer Hinweise auf den Täter geben kann, meldet sich bei der Polizeistation in Korbach. Die Telefonnummer lautet 05631/971-0.

Publiziert in Polizei
Seite 4 von 4

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige