Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Kieswerk

Samstag, 30 März 2013 21:08

20 Tonnen Schutt illegal entsorgt

FRITZLAR. Rund 20 Tonnen Bauschutt haben bislang unbekannte Täter im stillgelegten Kieswerk Eiertanz bei Fritzlar abgelagert. Die Polizei sucht mögliche Zeugen.

Es handelt sich zum einen um Schutt von einem Abriss gefliester Wände und Trockenbauelementen. Der Schutt wurde vor der Zufahrt zum stillgelegten Kieswerk abgekippt, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Ferner wurde in einem Wäldchen nördlich des Kieswerkes Bauschutt in Form von verputztem Hochlochziegelmauerwerk sowie Fensterglas abgelagert. Beim Abtragen des Schuttes durch den Bauhof der Stadt Fritzlar kamen auch mehrere Eternitplatten, also asbesthaltiger Sondermüll, zum Vorschein.

Auf Grund der Schuttmenge von insgesamt etwa 20 Tonnen müssen die "Entsorger" geeignete Fahrzeuge verwendet haben. Die meisten Ablagerungen sind nach derzeitigem Erkenntnisstand innerhalb der zurück liegenden vier bis fünf Wochen erfolgt. Die gefliesten Wandteile und Trockenbauelemente an der Zufahrt zum ehemaligen Kieswerk wurden erst vor zwei bis drei Wochen abgekippt.

Die Polizeistation Fritzlar hat ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Umgangs mit gefährlichen Abfällen sowie Verstößen gegen das Kreislaufwirtschaftsgesetz und das Abfallgesetz eingeleitet. Hinweise auf den oder die Verursacher erbittet die Polizei in Fritzlar, Telefon 05622/99660.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HR Polizei
Seite 2 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige