Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: KfzWerkstatt

HOMBERG. Unbekannte Täter brachen in eine Kfz-Werkstatt im Poschweg ein und stahlen Bargeld und eine Kamera aus den Büroräumen.

Die Täter begaben sich auf das Firmengrundstück, brachen ein Fenster zu einem Büroraum auf und stiegen in dieses ein. Hier brachen sie eine Schreibtischschublade auf und entwendeten das darin aufbewahrte Bargeld. Aus einer weiteren Schublade entwendeten sie zudem eine Nikon D 80 Digitalkamera. Daraufhin begaben sich die Täter ins erste Obergeschoss, brachen dort einen Schrank auf und entwendeten aus einer weiteren Schreibtischschublade weiteres Bargeld.

Der angerichtete Sachschaden beträgt 2.500 Euro. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HR Polizei

BAD WILDUNGEN. Wurden die Täter gestört? Unbekannte Einbrecher haben ihr Vorhaben abgebrochen, in eine Wildunger Kfz-Werkstatt einzusteigen. Womöglich gelang es ihnen aber schlichtweg nicht, die Tür gewaltsam zu öffnen…

Laut Polizeibericht von Mittwoch stellte der Firmeninhaber eines Autohauses um 7.15 Uhr fest, dass unbekannte Täter sich an der Eingangstür seiner Werkstatt in der Berliner Straße zu schaffen gemacht hatten. Offensichtlich hatten sie in der Nacht von Montag auf Dienstag versucht, die Werkstatttür aufzuhebeln. Da dies entweder keinen Erfolg zeigte oder die Unbekannten gestört wurden, blieb es bei dem Versuch - in den Betrieb gelangten die Täter jedenfalls nicht. Der angerichtete Schaden wird auf 100 Euro geschätzt.

Auch wenn die Täter nicht in die Werkstatt gelangten und somit auch nichts gestohlen wurde, sucht die Wildunger Polizei nach den Unbekannten. Bei den Ermittlungen könnten Hinweise möglicher Zeugen auf verdächtige Personen helfen. Wer etwas beobachtet hat, was mit dem versuchten Einbruch in Zusammenhang stehen könnte, der meldet sich bei der Polizeistation Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/7090-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 25 September 2013 20:30

Einbrecher machen Beute in Autowerkstatt

ERNSTHAUSEN. Zwei Pionier CD-Radios mit USB-Anschluss, einen 19 Zoll LG-Computerbildschirm, zwei Schnurlostelefone, eine Canon-Digitalkamera sowie eine Geldkassette mit Bargeld haben unbekannte Einbrecher aus einer Autowerkstatt in der Marburger Straße gestohlen.

Den Gesamtschaden bezifferte Polizeisprecher Volker König am Mittwoch mit rund 2500 Euro. Zu dem Einbruch war es bereits in der Nacht zu Dienstag gekommen. Am Dienstagmorgen stellte der Inhaber der Werkstatt fest, dass im Laufe der Nacht in seinen Betrieb eingebrochen worden war. Unbekannte hatten in der Zeit von Montagabend, 18 Uhr, bis Dienstagmorgen, 6.30 Uhr, ein Fenster aufgehebelt und waren in das Büro eingestiegen.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nehmen die Ermittler der Polizeistation in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/7203-0 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 24 Juli 2013 04:54

Einbrecher in Kfz-Werkstatt nicht zimperlich

LAISA. Ganz und gar nicht zimperlich waren die unbekannten Täter, die in eine Kfz-Werkstatt am Ortsrand von Laisa eingestiegen sind. Mit einem Vorschlaghammer verschafften sie sich Zugang zu den Büros und öffneten mit mehreren Schlägen einen Tresor und eine Geldkassette.

Der Einbruch wurde bereits in der vergangenen Woche, irgendwann in der Zeit von Mittwochabend bis Freitagnachmittag, 16.15 Uhr, verübt, wie Polizeisprecher Volker König in dieser Woche berichtete. Die betroffene Kfz-Werkstatt liegt am Ortsrand von Laisa in der Straße Oberfeld. Die Diebe schlugen zunächst die Scheibe eines Toilettenfensters ein und stiegen in das Gebäude ein. Mit einem Vorschlaghammer zertrümmerten sie dann ein weiteres Fenster, um in die Büros zu gelangen.

Die Diebe durchsuchten die Büroräume und schlugen mit dem Vorschlaghammer einen festgeschraubten Schranktresor aus seiner Verankerung. Sie schlugen so lange auf den Tresor ein, bis er teilweise geöffnet werden konnte. Mit dem Hammer zerschlugen sich auch noch eine Wechselgeldkassette und erbeuten Bargeld. Die Höhe des Schadens steht bislang noch nicht fest.

Mögliche Zeugen wenden sich an die Polizeistation in Frankenberg, Telefon 06451/7203-0.

- Werbung -

Publiziert in Polizei
Dienstag, 04 Juni 2013 00:54

Spezialwerkzeug und Messgeräte gestohlen

KÖRLE. Einbrecher haben aus einer Kfz-Werkstatt unter anderem Spezialwerkzeug und Messgeräte gestohlen. Der Wert des Diebesgutes beträgt mehrere tausend Euro.

Unbekannte Täter verübten in der Nacht zu Sonntag einen Einbruch in eine Kraftfahrzeugwerkstatt in der Straße An der Eiche in Körle. Sie erbeuteten Messgeräte, Spezialwerkzeuge, eine Registrierkasse und einen Kaffeevollautomat im Gesamtwert von mehreren tausend Euro. Der durch den Einbruch verursachte Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro.

Die Täter hatten eine Tür aufgebrochen, um in den Betrieb einzudringen. Die gestohlenen Gegenstände müssen mit einem Kraftfahrzeug abtransportiert worden sein. Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge sowie zum Verbleib der Beute erbittet die Polizei in Melsungen, Telefon 05661/70890.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HR Polizei
Freitag, 19 April 2013 17:13

Benz gerät in Werkstatt in Brand

STADTALLENDORF. Vermutlich durch Schweißarbeiten ist am Donnerstagnachmittag ein Mercedes 250 D in der Arbeitshalle einer Werkstatt in der Rheinstraße in Brand geraten.

Beim Eintreffen der alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr Stadtallendorf hatten bereits alle Personen das Gebäude verlassen und den Brand bereits erfolgreich mit einem Pulverlöscher bekämpft. Ein Trupp unter Atemschutz entfernte den Daimler schließlich aus der Halle und kontrollierte diese. Im Anschluss belüfteten die Einsatzkräfte das Gebäude, um es vom giftigen Brandrauch zu befreien. Im Einsatz war die Feuerwehr Stadtallendorf-Mitte für rund eine Stunde.

Zur Schadenshöhe machten weder Polizei noch Feuerwehr am Freitag Angaben.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Feuerwehr

DORLAR. Zu einem Werkstattbrand wurden am Donnerstag um 17.35 Uhr Feuerwehr und Polizei gerufen. In der Hauptstraße stand die KFZ-Werkstatt in Flammen. Der Sachschaden an dem Gebäude liegt bei etwa 250.000 Euro.

Für die umfangreichen Löscharbeiten musste die Bundesstraße 511 für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Verletzt wurde nach jetzigem Erkenntnisstand der Polizei niemand. Durch den Brand wurde die Werkstatt weitestgehend zerstört, auch das angrenzende Wohnhaus wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Ermittlungen eines Brandermittlers der Kriminalpolizei Hochsauerlandkreis ergaben, dass nicht sachgerechter Umgang mit entzündlichen Flüssigkeiten die Ursache für das Feuer war. Bei Arbeiten an einem PKW-Tank hatten sich demnach Benzindämpfe entzündet. Die Flammen griffen auf das Gebäude über und führten zu den massiven Schäden.

Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt gegen zwei Männer (32 und 33 Jahre alt) wegen fahrlässiger Brandstiftung.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Feuerwehr
Mittwoch, 23 Mai 2012 12:22

Weitere Werkstatt Ziel von Einbrechern

LÖHLBACH. Unbekannte sind in ein Autohaus eingedrungen und haben Diagnosegeräte sowie ein Notebook, PC-Bildschirme und etwas Bargeld gestohlen. Erst am Wochenende war in eine Kfz-Werkstatt in Arolsen eingebrochen worden.

Wie Polizeisprecher Volker König am Mittwoch berichtete, hatten die Täter in der Nacht zu Dienstag zugeschlagen: Die Unbekannten brachen in ein Autohaus an der Bundesstraße 253 am Ortsrand von Löhlbach ein. Der Einbruch wurde am Dienstagmorgen um 6.30 Uhr bemerkt.

Die Diebe hatten ein Bürofenster aufgebrochen und stiegen in das Gebäude ein. Sie durchsuchten alle Räume und entwendeten neben einer geringen Menge Bargeld auch ein Laptop und PC-Bildschirme. Aus der Werkstatt nahmen sie ein hochwertiges VW-Diagnosegerät sowie ein Gerät zur Abgasdiagnose mit.

Mitarbeiter des Betriebs entdeckten, dass die Diebe noch weiteres Diebesgut zum Abtransport bereitgestellt hatten, dieses aber an Ort und Stelle zurückgelassen hatte. "Vielleicht wurden sie gestört", vermutet der Polizeisprecher. Nach seinen Angaben beläuft sich der Gesamtschaden auf mehrere tausend Euro. Die Polizei sucht mögliche Zeugen, denen in der Nacht zu Dienstag an dem Autohaus verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind. Hinweise nimmt die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/7203-0 entgegen.


Über den "Bruch" in Bad Arolsen berichtete 112-magazin.de ebenfalls:
Diagnosegeräte und Laptops aus Werkstatt geklaut (21.05.2012)

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Test- und Diagnosegeräte aus einer Autowerkstatt sowie drei Notebooks aus den zum Betrieb gehörenden Büros haben unbekannte Einbrecher erbeutet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Irgendwann im Zeitraum zwischen Sonntagnachmittag, 16 Uhr, und Montagmorgen, 8 Uhr, vermutlich aber im Dunkel der Nacht waren die Täter zu dem Kfz-Betrieb in der Berliner Straße gekommen. Sie hebelten laut Polizeisprecher Volker König eine Tür zur Werkstatt auf und erbeuteten dort mehrere Test- und Diagnosegeräte. "Sie hatten es aber nicht nur auf Werkzeuge abgesehen, sondern suchten auch in den Büroräumen nach geeignetem Diebesgut", sagte der Sprecher. Schließlich entwendeten die Unbekannten drei Laptops.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Die Arolser Polizei ist bei ihren Ermittlungen auf mögliche Zeugen angewiesen. Wer zur Aufklärung der Straftat beitragen kann, wendet sich an die Polizeistation in Bad Arolsen, Telefon 05691/9799-0.

Publiziert in Polizei
Dienstag, 08 Mai 2012 13:20

Container geknackt, Kundenreifen geklaut

BAD WILDUNGEN. Einen Container für Reifen haben unbekannte Täter auf dem Gelände einer Kfz-Werkstatt in der Industriestraße aufgebrochen. Daraus entwendeten sie mehrere Reifensätze.

Der Diebstahl ereignete sich in der Zeit von Montagabend, 18.30 Uhr, bis Dienstagmorgen, 7 Uhr. Die Kundenreifen waren in einem verschlossenen Stahlcontainer eingelagert. Um an die Pneus zu gelangen, hebelten die Diebe die Stahltür des Containers auf. Die genaue Anzahl der gestohlenen Reifen steht noch nicht fest. Die Schadenshöhe bewegt sich aber im vierstelligen Bereich.

Die Polizei vermutet, dass der Abtransport der Beute mit einem Fahrzeug erfolgt sein muss. Wer Hinweise auf ein verdächtige Fahrzeuge oder Personen geben kann, meldet sich bei der zuständigen Polizeistation in Bad Wildungen, Telefon 05621/7090-0.

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige