Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Karlshafener Straße

VECKERHAGEN. Eine vierköpfige Familie ist am Sonntag bei einem Wohnhausbrand in Reinhardshagen-Veckerhagen verletzt worden. Die Polizei schätzte den Schaden auf bis zu 300.000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar.

Gleich mehrere Anrufer meldeten am Sonntag gegen 10 Uhr einen Gebäudebrand im Reinhardshagener Ortsteil Veckerhagen. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand die vordere Hälfte des Doppelhauses bereits komplett in Flammen. Relativ schnell stellte sich heraus, dass sich die vierköpfige Familie, die das Haus bewohnte, bereits in Sicherheit war. Auch die 72-jährige Bewohnerin des hinteren Hausteils hatte das Haus rechtzeitig verlassen können.

Die vordere Haushälfte, ein Fachwerkbau, brannte bis auf die Außenmauern völlig aus. Im Einsatz waren mehr als 100 Feuerwehrkräfte der freiwilligen Feuerwehren aus Reinhardshagen mit einer Drehleiter, Veckerhagen, Oberweser und Hannoversch Münden. Vor Ort waren außerdem drei Rettungswagen und ein Notarzt. Kreisbrandinspektor Sebastian Mazassek und Bürgermeister Fred Dettmar verfolgten die Löscharbeiten.

Die B 80 (Karlshafener Straße) blieb während der Löscharbeiten für etwa zwei Stunden voll gesperrt. Zu größeren Verkehrsbehinderung kam es jedoch nicht.

Die vier Hausbewohner - der 46 Jahre alte Vater, seine 27-jährige Frau sowie die beiden Kinder im Alter von fünf Jahre und drei Monaten - wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Der 46-Jährige erlitt zusätzlich leichte Brandverletzungen.

Der Sachschaden wird derzeit auf bis zu 300.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Brandursache steht noch nicht fest. Aufgrund der starken Beschädigungen am Haus ist auch erst in einigen Tagen mit vorläufigen Ergebnissen zu rechnen, teilte die Pressestelle des Polizeipräsidiums Nordhessen in Kassel mit.


Im selben Ort gab es in der Vergangenheit bereits Brände größeren Ausmaßes:
Gehbehinderte Frau kommt bei Wohnhausbrand ums Leben (29.06.2015)
Vollbrand in Sägewerk-Lagerhalle: Feuerwehrmann verletzt (30.11.2014)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

VECKERHAGEN. Während der Löscharbeiten beim Vollbrand einer Lagerhalle, die zu einem stillgelegten Sägewerk in Veckerhagen gehört, ist am frühen Sonntagmorgen ein Feuerwehrmann verletzt worden. Das Gebäude geriet aus bislang noch ungeklärter Ursache in Brand. Der Schaden beläuft sich auf geschätzte 200.000 Euro.

Der Einsatzzentrale der Polizei in Kassel wurde der Brand in Veckerhagen um 3.39 Uhr mitgeteilt. Nach Auskunft der eingesetzten Feuerwehr brannte die Lagerhalle eines stillgelegten Sägewerkes in der Karlshafener Straße (Bundesstraße 80) zeitweise in voller Ausdehnung, das Feuer drohte auch auf eine angrenzende Produktionshalle überzugreifen. Inzwischen ist der Brand gelöscht. Eine Brandwache sollte voraussichtlich bis gegen 15 Uhr vor Ort bleiben.

In Spitzenzeiten waren bis zu 76 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Reinhardshagen, Hofgeismar, Oberweser und Göttingen im Einsatz. Den Einsatzkräften gelang es, ein Übergreifen des Feuers auf eine andere Produktionshalle zu verhindern. Bei den Löscharbeiten zog sich ein Feuerwehrmann leichte Verletzungen an einer Hand zu.

Der Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Nordhessen hat erste Ermittlungen aufgenommen, doch die Brandursache ist weiterhin unklar. Der Brandort ist zunächst beschlagnahmt und wird am Montag erneut von den Ermittlern des zuständigen Fachkommissariates aufgesucht. Der Sachschaden wird auf 200.000 Euro geschätzt. Während der Löscharbeiten kam es im Ort bis 7.45 Uhr zu Verkehrsbehinderungen. Zeitweise war die B 80 voll gesperrt.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Feuerwehr

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige