Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: K 64

VASBECK. Mit seinem Lkw umgekippt und dabei schwer verletzt worden ist am Mittwochnachmittag ein 29 Jahre alter Mann auf der Strecke zwischen Adorf und Vasbeck. Der junge Mann war mit seinem Kipper einem entgegenkommenden Lastwagen ausgewichen. Die L 3078 blieb wegen der Bergungsarbeiten längere Zeit voll gesperrt.

Nach Angaben der Korbacher Polizei befuhr 29-Jährige aus Alheim (Kreis Hersfeld-Rotenburg) gegen 14.20 Uhr die Landesstraße 3078 von Adorf kommend in Richtung Vasbeck. Der Muldenkipper einer Firma aus dem Schwalm-Eder-Kreis war beladen mit einer Fuhre Schotter. Etwa anderthalb Kilometer vor Vasbeck kam dem Mann ein anderer Lkw entgegen. Als der 29-Jährige nach rechts auswich, geriet er auf die Bankette und kippte mit seinem Lastwagen auf die rechte Seite um. Dabei zog sich der junge Mann schwere Verletzungen zu. Die Ladung ergoss sich über eine Wiese neben der Fahrbahn.

Zu einem Zusammenstoß mit dem anderen Lkw war es laut Polizei nicht gekommen. Der Mann am Steuer setzte seine Fahrt in Richtung Adorf fort. Es soll sich um einen grünen Lastwagen mit Abrollcontainer handeln. Zeugen des Unfalls bittet die Polizei, sich unter der Rufnummer 05631/971-0 auf der Wache in Korbach zu melden.

Rettungskräfte lieferten den schwer verletzten 29-Jährigen ins Krankenhaus nach Korbach ein. Wegen der mehrstündigen Bergungsarbeiten blieb die Landesstraße zwischen Vasbeck und dem Abzweig nach Marsberg-Borntosten voll gesperrt. Mitarbeiter von Hessen-Mobil richteten eine Umleitung über die Kreisstraßen 76, 64 und 63 sowie über die L 549 über Borntosten in Richtung Heddinghausen/Canstein nach Vasbeck und umgekehrt ein.

Ein Bergungsunternehmen richtete den Lastwagen wieder auf und schleppte ihn ab. Mitarbeiter des betroffenen Unternehmens wollten laut Polizei die Ladung mit einem Bagger aufnehmen und mit einem Ersatz-Lkw abtransportieren. Angaben über die Schadenshöhe lagen nicht vor. (pfa)  

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

MARBURG-BIEDENKOPF. Im Landkreis gab es in der Nacht zu Mittwoch mindestens fünf Verkehrsunfälle durch Glätte, bei denen insgesamt fünf Personen verletzt wurden und ein Sachschaden von insgesamt 30.000 Euro entstand.

Die beiden schwereren Verkehrsunfälle ereigneten sich am Dienstag kurz hintereinander auf der Kreisstraße 64 in der Gemeinde Steffenberg. Um 17.40 Uhr bremsten die zwei hintereinander fahrende Autofahrer zwischen Lixfeld und Oberhörlen wobei der hintere Wagen ins Schleudern geriet und beim Vorbeirutschen mit dem vorausfahrenden Auto zusammenstieß. Bei diesem Unfall entstand an den beteiligten Autos, einem roten Skoda und einem weißen Mini, ein Gesamtschaden von mindestens 8000 Euro. Die 19-jährige Minifahrerin wurde leicht verletzt.

Der zweite Unfall auf der gleichen Straße ereignete sich auch am Dienstag um 17.45 Uhr zwischen Hirzenhain und Oberhörlen. In einer leichten Rechtskurve geriet ein roter VW Polo ins Schleudern und prallte frontal in einen entgegenkommenden roten Nissan Navara. Die 19-Jährige Polofahrerin, der 51-jährige Fahrer des Nissans und seine Ehefrau erlitten Verletzungen und wurden ambulant behandelt. An den Autos entstand jeweils ein wirtschaftlicher Totalschaden im Wert von 11.000 Euro.

Auch in Stadtallendorf, auf der B 3 an der Auffahrt vom Erlenring in Richtung Gießen und auf der Landesstraße 3048 zwischen Fronhausen und Bellnhausen ereigneten sich glättebedingte Unfälle, welche jedoch nur leicht waren. (ots)  

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige